Abo
  • Services:
Anzeige
Logo des Projekts
Logo des Projekts (Bild: Gemeinde Markt Indersdorf)

TV-Kabelnetz: Tele Columbus bietet noch dieses Jahr 1-GBit/s-Datenrate

Logo des Projekts
Logo des Projekts (Bild: Gemeinde Markt Indersdorf)

Eine Gemeinde in Bayern erhält über das TV-Kabelnetz von Tele Columbus eine Datenrate von 1 GBit/s. Und 70 Prozent der Bürger haben sich bereits dafür entschieden.

Die Tele Columbus Gruppe wird in einer Gemeinde sehr hohe Datenraten anbieten. Das gab der TV-Kabelnetzbetreiber am 22. Juni 2016 bekannt. Ausgebaut wird in der Gemeinde Markt Indersdorf, nordwestlich von München. Heute nahm Staatsminister Markus Söder zusammen mit Bürgermeister Franz Obesser mit einem Knopfdruck im Rathaus der Gemeinde das Glasfasernetz in Betrieb.

Anzeige

Die Verteilung in der Gemeinde erfolgt jedoch schrittweise: Zum Start werden Anschlusspakete mit Tarifen bis zu 100 MBit/s angeboten. Ab August 2016 stehen bis zu 400 MBit/s zur Verfügung, ab Jahresende wird die Geschwindigkeit dann flächendeckend auf bis zu 1 GBit/s erweitert.

Seit Projektbeginn hätten sich bereits 70 Prozent der Bürger in Markt Indersdorf für das Angebot ihrer Gemeinde entschieden. Das kommunale Netz erreicht Gewerbebetriebe und rund 3.500 Haushalte in den 59 Ortsteilen der knapp 9.500 Einwohner zählenden Marktgemeinde.

Das neue Netz wird durch Kabel & Medien Service (KMS), ein Unternehmen der Tele Columbus Gruppe, betrieben und ist Eigentum der Gemeinde Markt Indersdorf. KMS ist eine Pepcom-Tochtergesellschaft, die Teil der Tele Columbus Gruppe ist.

Fiber To The Building (FTTB) und auch Fiber To The Home (FTTH)

Unternehmen und Haushalte können über das Netz ein TV-Angebot in HD, Telefon und Internetverbindungen beziehen. Die Topologie sei Fiber To The Building (FTTB) und auch Fiber To The Home (FTTH).

In zwei Jahren wurden insgesamt 930 Kilometer Glasfaserkabel geplant und verlegt. Die Signal- und Faseraufteilung erfolgt im GPON-Standard. Bei dieser Technik werden Downstream und Upstream auf einer Faser gleichzeitig mit zwei separaten Wellenlängen übertragen.

Der neue Standard für passive Glasfasernetzwerke NG-PON2 werde von Netzwerkbetreibern jedoch "bereits getestet und ausprobiert. In den Jahren 2018 bis 2019 werde die Nutzung zunehmen." Das sagte der Nokia-Manager Ronald Heron Golem.de am 16. Februar 2016 auf dem FTTH Council Europe in Luxemburg. NG-PON2 steht für Next-Generation Passive Optical Network 2. Singtel (Singapore Telecommunications) hatte in dem Monat bereits einen 10-GBit/s-Dienst angekündigt.


eye home zur Startseite
Ovaron 24. Jun 2016

Darauf wollte ich hinaus. Die Gemeinde hat keinen Vorteil von der Begrenzung der...

behzad1993 23. Jun 2016

Manche haben halt Pech und manche Glück. Hab ein 50 VDSL Anschluss bei Telekom und war...

Lala Satalin... 23. Jun 2016

Ändert nichts daran, dass dort keine Drosselung geplant ist.

meinungsmonopolist 22. Jun 2016

...der ist Kunde bei TC und wochentags am Abend bestenfalls auf ISDN-Niveau unterwegs...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Nienburg
  4. Detecon International GmbH, deutschlandweit / internationaler Einsatz


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 9,99€
  3. 199€ - Release 13.10.

Folgen Sie uns
       


  1. PixelNN

    Mit Machine Learning unscharfe Bilder erkennbar machen

  2. Mobilfunk

    O2 in bayerischer Gemeinde seit 18 Tagen gestört

  3. Elektroauto

    Tesla schafft günstigstes Model S ab

  4. Bundestagswahl 2017

    IT-Probleme verzögerten Stimmübermittlung

  5. Fortnite Battle Royale

    Entwickler von Pubg sorgt sich wegen Unreal Engine

  6. Übernahme

    SAP kauft Gigya für 350 Millionen US-Dollar

  7. Core i9-7980XE im Test

    Intel braucht 18 Kerne, um AMD zu schlagen

  8. Bundestagswahl 2017

    Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik

  9. iZugar

    220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt

  10. PowerVR

    Chinesische Investoren kaufen Imagination Technologies



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  2. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

  1. Re: Intel im Winterschlaf

    slead | 12:01

  2. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    AllDayPiano | 12:01

  3. Re: ¤3000 bei ¤70k.... macht keinen grossen...

    StaTiC2206 | 11:59

  4. Re: Wir ueberlegen seit langem den Kauf

    SpeedyGTD | 11:57

  5. Re: Nutzen von ECC?

    peter.kleibert | 11:57


  1. 11:58

  2. 11:34

  3. 11:19

  4. 11:04

  5. 10:34

  6. 10:16

  7. 09:01

  8. 07:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel