Abo
  • Services:

TV-Kabelnetz: Primacom will keine Übernahme durch Tele Columbus

Primacom will sich nicht von dem größeren Konkurrenten Tele Columbus kaufen lassen. "Wir sind Käufer, nicht Übernahmeobjekt", sagte der Firmenchef.

Artikel veröffentlicht am ,
TV-Kabelnetz: Primacom will keine Übernahme durch Tele Columbus
(Bild: Tele Columbus)

Primacom hat ein feindliches Übernahmeangebot von Tele Columbus zurückgewiesen. Das gab das Unternehmen am 20. November 2013 bekannt. "Die beiden Unternehmen führen aktuell keine Übernahmegespräche", hieß es weiter.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Primacom-Chef Joachim Grendel: "Wir befinden uns in einer guten Position, um in der Konsolidierung der deutschen Kabelbranche eine Rolle zu spielen - aber wir sind Käufer, nicht Übernahmeobjekt." Der TV-Kabelnetzbetreiber sei finanziell gut aufgestellt und in der Lage, sein Geschäft weiter auszubauen.

Der Focus hatte zuvor berichtet, dass der drittgrößte deutsche Kabelanbieter Tele Columbus den Konkurrenten Primacom kaufen wolle. "Wir führen mit Primacom Gespräche und haben bereits ein Angebot abgegeben", sagte Tele-Columbus-Chef Ronny Verhelst dem Focus. Tele Columbus hat rund 2 Millionen Kunden, Primacom hat 800.000 Kunden. Der Wert von Primacom soll etwa 400 Millionen Euro betragen. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht.

Der Kauf von Tele Columbus durch Kabel Deutschland war im Februar 2013 am Bundeskartellamt gescheitert.

Tele Columbus war ursprünglich ausschließlich auf Netzebene 4, der sogenannten letzten Meile, mit den angeschlossenen Hausübergabepunkten und den dahinterliegenden privaten Hausverteilnetzen aktiv. Das Unternehmen hat sich aber eine eigene Signalzuführung, eine Ebene 3, geschaffen, wo das eigentliche Breitbandverteilungsnetz liegt. Tele Columbus betreibt hauptsächlich im Großraum Berlin und den neuen Bundesländern mit den Städten Dresden, Magdeburg und Potsdam sein Netz.

Primacom ist in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Rheinland-Pfalz aktiv. Im November 2010 hatte Kabel Deutschland das Geschäft von Primacom in Mainz und Osnabrück gekauft.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Spaghetticode 21. Nov 2013

Ups, habe Unitymedia/Kabel BW vergessen.

Prypjat 21. Nov 2013

Die Supporthotline hat doch eine ganz normale Orts-Telefonnummer. Was soll es Dich denn...


Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
  3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

    •  /