Abo
  • Services:
Anzeige
Primacom-Werbebild
Primacom-Werbebild (Bild: Primacom)

TV-Kabelnetz: Primacom will auf 500 MBit/s beschleunigen

Primacom-Werbebild
Primacom-Werbebild (Bild: Primacom)

Primacom hat auf einem Branchentreff die Stärken des TV-Kabelnetzes herausgestellt und Versprechungen für eine höhere Datenrate gemacht. In der Konkurrenz mit DSL wolle Primacom in Führung gehen.

Der TV-Kabelnetzbetreiber Primacom will auf "über 400 MBit/s beschleunigen". Das sagte Primacom-Chef Joachim Grendel bei dem Branchentreffen Telecommunications Executive Circle in Frankfurt. "Von heute 150 MBit/s werden wir uns in den nächsten Jahren in Richtung 400 bis 500 MBit/s beschleunigen." In einem auf Koax und Glasfaser basierenden Kabelnetz lässt sich mit DOCSIS 3.1 eine Datenübertragungsrate von 10 GBit/s erreichen. Mit Docsis 3.0 sind technisch im Moment bis zu 800 MBit/s im Download und mehr möglich.

Anzeige

Das Kabel solle die DSL-Anbieter nicht nur bei privaten Haushalten, sondern auch bei Geschäftskunden übertreffen, also Büros, Praxen und Ladeninhaber, erklärte Grendel: "Wir haben eine spannende Zeit vor uns - für das Kupferkabel wird es dagegen schwierig."

Primacom ist nach eigenen Angaben mit über 1,2 Millionen angeschlossenen Haushalten der viertgrößte Kabelnetzbetreiber in Deutschland und in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Rheinland-Pfalz aktiv.

Vodafone habe im vergangenen Quartal stark bei den DSL-Kunden verloren, habe diesen Verlust jedoch dank der Übernahme von Kabel Deutschland mehr als ausgleichen können, sagte Grendel.

Grendel betonte den drastischen Anstieg der genutzten Bandbreite in den Haushalten. "Wir rechnen inzwischen mit einer Verdoppelung innerhalb acht, neun Monaten."

Mnet-Chef Jens Prautsch verwies darauf, dass immer mehr Fernsehzuschauer parallel zum TV-Programm das Internet nutzten, und dass vernetzte Hausgeräte den Bandbreitenbedarf weiter antrieben.

Tele Columbus hatte sein 400-MBit/s-Angebot im April 2015 eingeführt. Der neue Tarif 2er Kombi 400 mit einer Flatrate für Telefon und Internet für Neukunden kostet 99,99 Euro pro Monat. Die Upload-Geschwindigkeit beträgt maximal 10 MBit/s.


eye home zur Startseite
JensM 26. Jun 2015

Backup des rootservers? In meinem kleinen Hetzner ist schon ne 3 TB Platte. Und wenns...

Sharra 28. Mai 2015

Schirmung != Dämpfung Du kannst das gleiche Kabel mit 10 Lagen Metallfolie umwickeln und...

M.P. 27. Mai 2015

Hmm ich wohne 300 Meter von der Stadtgrenze meines Wohnortes entfernt. Die Nachbarstadt...

sdancer 27. Mai 2015

Dieses bescheuerte Marktgeschrei um "Internet"-Zugänge, die jenseits der Dienste die wir...

Sharra 27. Mai 2015

Jain, evtl doch. Wenn sie die Zuleitung zu eurem Verteiler im gleichen Atemzug auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Panasonic Industrial Devices Europe GmbH, Lüneburg
  2. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  3. Bertrandt Services GmbH, Koblenz
  4. Vaisala GmbH, Hamburg, Bonn (Home-Office möglich)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,90€ + 3,99€ Versand
  2. 77,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  2. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  3. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  4. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  5. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  6. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  7. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  8. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  9. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  10. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  2. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück
  3. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Philosophisch falsch :)

    MKar | 05:09

  2. Re: Titel?

    __destruct() | 04:40

  3. Re: Ich finde das ausnahmsweise gut

    picaschaf | 04:29

  4. 10 Minuten E-Mail über VPN :)

    Techn | 04:26

  5. Re: Inbesondere Verweis auf Teil 7 TKG interessant...

    justjanne | 03:11


  1. 15:20

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 12:39

  5. 09:03

  6. 17:45

  7. 17:32

  8. 17:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel