Abo
  • Services:

TV-Kabelnetz: Bericht über Störung bei Unitymedia

Betroffene beklagen einen Netzausfall bei Unitymedia im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Das Unternehmen hat dies jedoch nicht bestätigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Techniker bei Unitymedia
Techniker bei Unitymedia (Bild: Unitymedia)

Im Netz von Unitymedia in Nordrhein-Westfalen scheint es eine Störung zu geben. Das berichten verschiedene Nutzer auf der Plattform allestörungen.de. Das Unternehmen hat eine Anfrage von Golem.de zu der Störung bisher nicht beantwortet. Auch bei Facebook und Twitter sagt Unitymedia nichts zu einer Störung.

Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  2. SD Worx GmbH, Würzburg, Neuss, Lichtentanne, Dreieich, Zwickau

Der TV-Kabelnetzbetreiber ist in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg tätig.

Die Störung soll seit der vergangenen Nacht bestehen, auch der Fernsehempfang sei betroffen. Aus Aachen berichten Leser von Golem.de über einen Internetausfall bei Unitymedia seit gestern Mittag.

Unitymedia hatte in diesem Monat die Preise für den reinen Kabelanschluss erhöht. Der Preis wird von 18,90 Euro auf 20,99 Euro gesetzt. Eine Preiserhöhung um 2,09 Euro bedeutet eine Anhebung von über 11 Prozent. Die Kosten bei Unitymedia seien gestiegen, insbesondere in den Bereichen Personal- und Betriebskosten, sowie bei den Urheberrechtsentgelten. Daher sei eine Preisanpassung notwendig geworden. Unitymedia habe zudem in den vergangenen Jahren erheblich in sein Kabelnetz investiert. Kunden, die mit der Preisanpassung nicht einverstanden sein sollten, könnten ihren bestehenden Vertrag kündigen.

Nachtrag vom 19. Januar 2016, 22:16 Uhr

Laut Darstellung des Unternehmens scheint es sich um eine kleinere Störung zu handeln. "Nein, das kann ich nicht bestätigen. Wir haben in Aachen keine größere Störung und auch nicht 'in großen Teilen von Nordrhein-Westfalen'", sagte Unternehmenssprecher Olaf Winter Golem.de.

Laut Angaben von allestörungen.de lagen in der vergangenen Nacht bis zu 217 Störungen im Netz von Unitymedia vor. Bis zum heutigen Mittag ging die Anzahl der dort gemeldeten Störungen auf 87 zurück.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. für 147,99€ statt 259,94€
  3. 120,84€ + Versand
  4. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

eddie8 20. Jan 2017

Fast genau ein Jahr später könnte man den Text mit Datum von heute so übernehmen...

Anonymer Nutzer 21. Jan 2016

Bezahle 5¤ mehr für die Fritzbox obwohl ich die Funktionen gar nicht brauche, wegen dem...

Lala Satalin... 20. Jan 2016

Da hat offensichtlich jemand deine Kundendaten abgegriffen. Ich gehe mal davon aus, dass...

Sinnfrei 20. Jan 2016

Keine Probleme in Aachen-Burtscheid mit Unitymedia Business.

Orthos 20. Jan 2016

Bei mir lief alles einwandfrei. (Neuss) Ich hab allerdings auch IPv4, trotz normalem...


Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

    •  /