Abo
  • Services:

TV-Kabelfernsehen: Telekom schaltet analoges Signal ab

Auch im TV-Kabelnetz der Deutschen Telekom endet das analoge Programm. Noch neun Prozent der Kunden nutzen das analoge Signal.

Artikel veröffentlicht am ,
Technik bei Zuhause Kabel
Technik bei Zuhause Kabel (Bild: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom schaltet in ihrem TV-Kabelnetz das analoge Signal ab. Das teilte das Unternehmen mit. Bis Ende des Jahres werde die Telekom ihr analoges TV- und Radiosignal schrittweise beenden.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten
  2. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim

"Derzeit nutzen rund 9 Prozent unserer Kunden noch das analoge Fernsehen. Zudem hören immerhin noch 2,4 Prozent UKW", sagte Guido Schwarzfeld, Leiter Produktmanagement des Competence Centers Wohnungswirtschaft der Telekom. So könnten bis zu zwölf digitale Programme in Standardqualität gleichzeitig über einen TV-Kanal übertragen werden, der zuvor mit nur einem analogen Programm belegt war. Mieter müssen am Tag der Umstellung einen Sendersuchlauf starten.

Insgesamt 91 Projekte mit rund 53.300 Wohneinheiten wurden 2017 auf das Kabelsignal der Telekom umgeschaltet, 1.500 Wohneinheiten davon waren Neubauten. Zum Ende des Jahres 2017 hatte die Telekom 218.000 Kunden mit "Zuhause Kabel Fernsehen" versorgt.

Alle Kabelnetzbetreiber stellen bis Anfang 2019 vollständig auf digitales Fernsehen um. Pÿur (Tele Columbus) beginnt die Analogabschaltung in der Stadt Quedlinburg in Sachsen-Anhalt. Zum 20. März 2018 endet die analoge Verbreitung von TV- und Radioprogrammen in den ehemals von Primacom versorgten Wohnungen. Pÿur will in Quedlinburg auch Erfahrungen sammeln, die sich in der bundesweiten Analogabschaltung nutzen lassen, die im Lauf des Jahres 2018 erfolgen soll.

Vodafone führt bereits den Kabelnetzstandard Docsis 3.1 in der Pilotregion Landshut und Dingolfing ein, wo der Konzern die Analogabschaltung begonnen hat. Zuvor hatte Unitymedia bereits die Umstellung im gesamten Netz abgeschlossen, Bochum wird zur Docsis 3.1-Stadt ausgebaut.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 105,85€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 449€ + Versand

daydreamer42 13. Mär 2018

Nur echt mit "Deppen Leer Zeichen"! :)

cb (Golem.de) 13. Mär 2018

Danke für den Hinweis, haben wir korrigiert.


Folgen Sie uns
       


Kaihua Kailh Speed-Switches - Test

Die goldenen KS-Switches von Kaihua haben einen kürzeren Hinweg als Cherry MX Blue und sind in der alltäglichen Nutzung angenehmer. Das liegt auch an der besseren Verarbeitung.

Kaihua Kailh Speed-Switches - Test Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


        •  /