TV-Geräte: Philips verkauft OLED-Fernseher ab 1.000 Euro

Philips bringt preisgünstige Fernseher mit OLED-Panel. Ein Modell unterstützt HDMI 2.1 und VRR. Beide verwenden Android TV.

Artikel veröffentlicht am ,
Der OLED705 verwendet Ambilight für Lichtstimmung.
Der OLED705 verwendet Ambilight für Lichtstimmung. (Bild: Philips)

Der TV-Hersteller Philips bringt für den europäischen Markt zwei günstige OLED-Fernseher heraus. Den OLED705 wollte das Unternehmen eigentlich schon im Jahr 2020 veröffentlichen. Allerdings wurde der Launch verschoben und das Modell kommt 2021 in den Größen 55 und 65 Zoll.

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsberater für das Fachverfahren Einwohnermeldewesen (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  2. Mitarbeiter IT (m/w/d)
    Duo Collection Import Vertriebsgesellschaft mbH, Bad Zwischenahn
Detailsuche

Der OLED706 ist nahezu baugleich, ersetzt allerdings HDMI 2.0b durch HDMI 2.1 und eignet sich daher für Next-Gen-Konsolen wie die Playstation 5 und Xbox Series X besser, berichtet das Magazin Flatpanelshd.

Die beiden TVs sollen vor allem durch einen geringen Preis auffallen. Die günstigste Variante des OLED705 mit 55 Zoll liegt bei 970 Euro. Die 65-Zoll-Version des OLED705 kostet 1.500 Euro. Für den OLED706 ist bisher kein Preis angegeben.

VRR und HDMI 2.1

Beide TVs lösen in 55 Zoll und 65 Zoll mit 4K auf. Das Panel des OLED706 ist auf maximal 120 Hz ausgelegt. Nur er unterstützt Variable Refresh Rate von 40 bis 120 Hz, ein HDMI-2.1-Feature. Die Bildfrequenz des älteren Modells bleibt starr bei 60 Hz.

Golem Akademie
  1. LPI DevOps Tools Engineer – Prüfungsvorbereitung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21./22.07.2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Beide TVs unterstützen HDR und haben Ambilight an drei Seiten verbaut. Dieses leuchtet die Rückwand an, um eine gewünschte Lichtstimmung zu schaffen.

  • Philips OLED705 (Bild: Philips)
  • 	<br>Philips OLED705 (Bild: Philips)<br>
  • 	<br>Philips OLED705 (Bild: Philips)<br>
  • 	<br>Philips OLED705 (Bild: Philips)<br>
Philips OLED705 (Bild: Philips)
Philips Ambilight TV 55OLED705/12 55-Zoll OLED TV (4K UHD, P5 Perfect Picture Engine, Dolby Vision Atmos, HDR 10+, Sprachassistent, Android TV) Chrom (2020/2021 Modell)

Der OLED705 verwendet vier HDMI-2.0b-Ports an der Rückseite. Beim OLED76 werden zwei dieser 2.0-Buchsen durch HDMI-2.1 ausgetauscht. Beide Fernseher werden mit Android TV als Betriebssystem ausgestattet. Auch sind jeweils zwei Lautsprecher und ein dedizierter Subwoofer verbaut. Der OLED706 bekommt ein etwas leistungsfähigeres 50-Watt-Audiosystem spendiert, während der OLED705 mit 40 Watt auskommt.

Die TVs funken per WLAN 802.11ac (Wi-Fi 5) und unterstützen Bluetooth. Sie sind mit Sprachassistenten wie Google Assistant und Amazon Alexa kompatibel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co
Die Qual der VPN-Wahl

Wer sicher im Internet unterwegs sein will, braucht ein VPN - oder doch nicht? Viele Anbieter kommen jedenfalls gar nicht erst in Frage.
Von Moritz Tremmel

Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co: Die Qual der VPN-Wahl
Artikel
  1. Autoindustrie: Mit handgeknüpften Kabelbäumen gegen die Lieferkrise
    Autoindustrie
    Mit handgeknüpften Kabelbäumen gegen die Lieferkrise

    Der Krieg in der Ukraine unterbricht die Lieferkette bei den Kabelbäumen. Jetzt suchen Autohersteller nach neuen Produktionswegen.
    Von Wolfgang Gomoll

  2. Mobile Workstation: Neues Thinkpad P16 bekommt 157-Watt-Chip und vier RAM-Slots
    Mobile Workstation
    Neues Thinkpad P16 bekommt 157-Watt-Chip und vier RAM-Slots

    Mittels Alder Lake HX und viel Platz für weitere Hardware dürfte das Thinkpad P16 eine leistungsfähige Workstation in Notebook-Form sein.

  3. Homeoffice: Bastler baut Gestell für die liegende Büroarbeit im Bett
    Homeoffice
    Bastler baut Gestell für die liegende Büroarbeit im Bett

    Der Bildschirm über dem Kopf, die Tastatur hängt herab: Das Homeoffice aus dem Bett heraus funktioniert - mit Handwerk und Kreativität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /