TV Clear Set: Sennheisers Hörstöpsel speziell für den TV-Konsum

Durch besondere Optimierungen sollen die Stöpsel von Sennheiser vor allem eine sehr gute Dialogverständlichkeit beim TV-Konsum erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,
TV Clear Set
TV Clear Set (Bild: Sennheiser)

Sennheiser hat spezielle Hörstöpsel namens TV Clear Set vorgestellt, die vor allem auf den TV-Konsum zugeschnitten sind. Die Hörstöpsel können über Bluetooth mit einem entsprechend ausgestatteten Fernseher oder mit Smartphone sowie Tablet verbunden werden. Ergänzend dazu gehört eine spezielle Sendeeinheit zum Lieferumfang, die mit Airstream arbeitet.

Stellenmarkt
  1. Support Engineer (m/w/d) Kundensupport für die technische Konfiguration einer Software-Lösung
    easySoft. GmbH, Metzingen, Bretten (Home-Office möglich)
  2. Softwareentwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt DSL
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Gaimersheim
Detailsuche

Die Sendeeinheit lässt sich an einem Fernseher anschließen, um die Sennheiser-Stöpsel auch mit TV-Geräten nutzen zu können, die kein Bluetooth eingebaut haben. Der Fernseher benötigt dafür entweder einen optischen Ausgang oder eine 3,5-mm-Klinkenbuchse, um den Ton zum Sender zu übermitteln. Zum Lieferumfang gehört ein 3,5-mm-Klinkenkabel sowie ein optisches Kabel.

Sennheiser gibt an, dass das TV Clear Set eine besonders gute Sprachverständlichkeit erreichen soll. Dabei sollen die höheren Frequenzen bis zu 20 dB angehoben werden, um Dialoge in Filmen und Serien klarer hervorzuheben. In fünf Stufen soll sich die Verständlichkeit von Dialogen anpassen lassen. Wenn der mitgelieferte Sender verwendet wird, lässt sich die Lautstärke unabhängig vom TV-Gerät einstellen.

Sennheiser-Stöpsel haben einen Transparenzmodus

Die Hörstöpsel haben einen Transparenzmodus, der gezielt Umgebungsgeräusche ins Ohr leitet. Damit sollen Gespräche anderer im Raum weiterhin wahrnehmbar sein, wenn das TV-Programm angeschaut wird. Im Idealfall klingt ein solcher Transparenzmodus sehr natürlich. Dieser Modus kann nützlich sein, um die Haustürklingel oder Anrufe zu hören. Die Stöpsel haben keine Active Noise Cancellation, also keine Technik, um aktiv Außengeräusche zu verringern.

Golem Karrierewelt
  1. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    31.08.2022, Virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Sennheiser gibt an, dass durch den Einsatz des Senders und der Airstream-Technik Bild und Ton beim TV-Konsum stets synchron sind. Die Reichweite zwischen Sender und Hörstöpseln gibt Sennheiser mit bis zu 15 Metern an. Auch andere kompatible Geräte anderer Hersteller sollen sich mit dem Sender verbinden lassen.

Im Bluetooth-Betrieb kann mit den Stöpseln telefoniert werden

Der Einsatz von Hörstöpseln alias True Wireless In-Ears sorgt dafür, dass es keine lästigen Kabel gibt, an denen jemand hängen bleiben kann. Die Stöpsel sollen besonders bequem im Ohr sitzen und auch nach mehreren Stunden kein unangenehmes Gefühl beim Tragen erzeugen. Damit die Stöpsel möglichst in jedes Ohr passen, werden Aufsätze in drei verschiedenen Größen mitgeliefert. Wenn die Stöpsel per Bluetooth mit einem Smartphone verbunden sind, kann damit auch telefoniert werden.

  • TV Clear Set (Bild: Sennheiser)
  • TV Clear Set (Bild: Sennheiser)
  • TV Clear Set (Bild: Sennheiser)
  • TV Clear Set (Bild: Sennheiser)
  • TV Clear Set (Bild: Sennheiser)
  • TV Clear Set (Bild: Sennheiser)
  • TV Clear Set (Bild: Sennheiser)
  • TV Clear Set (Bild: Sennheiser)
  • TV Clear Set (Bild: Sennheiser)
  • TV Clear Set (Bild: Sennheiser)
  • TV Clear Set (Bild: Sennheiser)
  • TV Clear Set (Bild: Sennheiser)
  • TV Clear Set (Bild: Sennheiser)
  • TV Clear Set (Bild: Sennheiser)
  • TV Clear Set (Bild: Sennheiser)
TV Clear Set (Bild: Sennheiser)

Für die Stöpsel gibt es eine spezielle App, mit der sich die Hörstöpsel wiederfinden lassen, falls sie mal verlegt wurden. Gesteuert werden die Stöpsel über Sensorfelder. Darüber sollen alle typischen Befehle zu finden sein. Sensorflächen sind anfällig dafür, dass Gesten auch mal falsch interpretiert werden, vor allem, wenn es viele verschiedene Bedienungsgesten auf den kleinen Sensorflächen gibt. Die Gesten sollen sich in der zugehörigen App anpassen lassen.

Sony WH-1000XM5 kabellose Bluetooth Noise Cancelling Kopfhörer (30h Akku, Touch Sensor, Headphones Connect App, Schnellladefunktion, optimiert für Amazon Alexa, Headset mit Mikrofon) Schwarz

Sennheiser-Stöpsel sollen lange Akkulaufzeit bieten

Im Bluetooth-Betrieb sollen die Sennheiser-Stöpsel eine Akkulaufzeit von bis zu 12 Stunden erreichen. Das wäre für Bluetooth-Hörstöpsel ein sehr guter Wert. Im Betrieb mit dem mitgelieferten Sender sollen sogar 15 Stunden möglich sein. Zum Lieferumfang gehört ein Ladeetui, das einen USB-C-Anschluss besitzt und das drahtlose Aufladen mittels Qi-Ladetechnik erlaubt.

Das Ladeetui hat allerdings vergleichsweise wenig Reserven und kann die Stöpselakkus lediglich 1,5 Mal aufladen. Das ergibt im Bluetooth-Betrieb eine Gesamtlaufzeit von 30 Stunden, im Sender-Betrieb sollen es 37 Stunden sein.

Das TV Clear Set soll ab sofort zum Preis von 400 Euro verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Unix-Nachfolger
Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3

Die Entwicklung der Audio-Kompression und die schwierige MP3-Patentsituation hätte ohne das Nein eines Anwalts wohl anders ausgesehen.

Unix-Nachfolger: Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3
Artikel
  1. Vision, Disruption, Transformation: Populäre Denkfehler in der Digitalisierung
    Vision, Disruption, Transformation
    Populäre Denkfehler in der Digitalisierung

    Der Essay Träge Transformation hinterfragt Schlagwörter des IT-Managements und räumt mit gängigen Vorstellungen auf. Die Lektüre ist aufschlussreich und sogar lustig.
    Eine Rezension von Ulrich Hottelet

  2. Hermit: Google analysiert italienischen Staatstrojaner
    Hermit
    Google analysiert italienischen Staatstrojaner

    Der Staatstrojaner einer italienische Firma funktioniert sogar in Zusammenarbeit mit dem ISP. Dafür braucht es nicht zwingend ausgefallene Exploits.

  3. Probefahrt mit Toyota bZ4X: Starker Auftritt mit kleinen Schwächen
    Probefahrt mit Toyota bZ4X
    Starker Auftritt mit kleinen Schwächen

    Das erste Elektroauto von Toyota kommt spät - und weist trotzdem noch Schwachpunkte auf. Der Hersteller verspricht immerhin schnelle Abhilfe.
    Ein Bericht von Franz W. Rother

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime Video: Filme leihen 0,99€ • Alternate: Gehäuse & Co. von Fractal Design • Nur noch heute: 16.000 Artikel günstiger bei MediaMarkt • MindStar (Samsung 970 EVO Plus 250GB 39€) • Hori RWA 87,39€ • Honor X7 128GB 150,42€ • Phanteks Eclipse P200A + Glacier One 280 157,89€ [Werbung]
    •  /