TV Bravia A90J: Sonys 4K-OLED-Fernseher startet bei 2.600 Euro

Sony hat Preise und Verfügbarkeiten für den Bravia A90J bekanntgegeben. Der 4K-OLED-TV soll bald kommen - in 55, 65 und später 83 Zoll.

Artikel veröffentlicht am ,
Der A90J ist Sonys erster verfügbarer neuer OLED-Fernseher für 2021.
Der A90J ist Sonys erster verfügbarer neuer OLED-Fernseher für 2021. (Bild: Sony/Montage: Golem.de)

Einer der ersten neuen Sony-Fernseher für das Jahr 2021 wird der Master Series A90J sein. Er wurde zusammen mit anderen TVs des Herstellers bereits auf der CES 2021 angekündigt und soll ab April 2021 in Deutschland verkauft werden. Der Startpreis liegt bei 2.600 Euro für die 55-Zoll-Version. Das 65-Zoll-Modell soll 3.500 Euro kosten. Es soll später auch ein 83-Zoll-Modell geben, dessen Preis und Verfügbarkeit aber noch geheim gehalten werden.

Stellenmarkt
  1. Leiter (m/w/d) technische IT-Systeme
    rhenag Rheinische Energie Aktiengesellschaft, Siegburg
  2. Ingenieur für Funktions- und Softwareentwicklung neuartiger Antriebskonzepte (m/w/d)
    Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
Detailsuche

Der TV wird mit OLED-Panel ausgeliefert, das eine 4K-Auflösung mit maximal 120 Hz wiedergeben kann. Das könnte für Next-Gen-Konsolen wie die Playstation 5 oder Xbox Series X interessant sein. Auch daran angeschlossene Gaming-Computer profitieren von einer höheren Bildfrequenz. Angeschlossen wird der TV per HDMI 2.1, welches für 4K-120Hz notwendig ist.

Sony bewirbt mit dem A90J auch den Cognitive Processor XR, der in vielen Produkten des Unternehmens verbaut wird. Der Chip nimmt im Prinzip diverse Bildnachbearbeitungen vor, die sich Bilderkennung und anderer Machine-Learning-Prinzipien bedienen. So kann der Bildprozessor bestimmte Fokuspunkte in der Anzeige digital nachbessern.

Kompatibel mit Google TV und Apple Homekit

Gleiches soll auch auf den Raumklang angewendet werden. Der XR-Chip analysiert die Klangkanäle im Audiosignal und versucht, diese in Surround-Sound über die im Fernseher integrierten Boxen zu übertragen. Das kann sicherlich helfen, sollte aber kein 5.1- oder 7.1-Heimkinosystem ersetzen können.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    09.-13.01.2023, virtuell
  2. Deep Dive: Data Governance Fundamentals: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der A90J integriert andere Dienste wie Google TV und die Sprachsteuerung per Google Assistant. Der Fernseher ist zudem mit Apple Homekit und Airplay kompatibel.

Neben dem genannten Fernseher wird es 2021 diverse andere Sony-Geräte geben. Der A80J ist ebenfalls ein OLED-Gerät mit 4K-Panel. Parallel dazu werden einige LCD-Versionen angeboten. Unter ihnen ist der Z9J, der mit 8K-Display ausgestattet ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Anzeige - Ein Vergleichsservice der Golem Media GmbH

X_OLED-Fernseher - von uns getestet

Produktname65OLED854Panasonic TX-65GZW2004Panasonic TX-65GZW1004LG OLED48CX9LBKD-65AG9
HerstellerPhilipsPanasonicPanasonicLG ElectronicsSony
Weitere Daten anzeigen ...
Display65 Zoll (ca. 165 cm), UHD, HDR65 Zoll (ca. 165 cm), UHD, HDR65 Zoll (ca. 165 cm), UHD, HDR48 Zoll (ca. 121 cm), UHD, HDR65 Zoll (ca. 165 cm), UHD, HDR
Anschlüsse4x HDMI (ARC, MHL), Komponente4x HDMI 2.1 (ARC, MHL), Komponente4x HDMI (ARC, MHL), Komponente4× HDMI 2.1 (eARC), 3× USB 2.04x HDMI 2.0 (ARC, MHL), Komponente
Digital-Audio-Out (opt.) + Kopfhörer (3,5 mm Klinke)JaJaJaJaJa
USB, WLAN & EthernetJaJaJaJaJa
BluetoothJaJaJaJaJa
EnergieeffizienzKlasse: BKlasse: BKlasse: AKlasse: AKlasse: B
BetriebssystemAndroid TV (Oreo)Panasonic OSPanasonic OSWebOS 5.0 Android TV
Features
  • Herausragende Bildqualität
  • Starker Klang
  • Dreiseitiges Ambilight
  • Drehbarer Standfuß
  • Dolby Atmos
  • Extrem guter Kontrast
  • Herausragende Verarbeitung
  • Überragende Verarbeitung
  • Großartiges Bild
  • Tolles Rundumpaket
  • Dolby Atmos
  • G-Sync- und Freesync-kompatibel
  • Guter Kontrast
  • Sehr schmales & ansprechendes Design
  • Starke Kontraste
  • Dolby Atmos
  • Als Center in Sound-Setup nutzbar
Angebote


      Aktuell auf der Startseite von Golem.de
      Paramount+ im Test
      Paramounts peinliche Premiere

      Ein kleiner Katalog an Filmen und Serien, gepaart mit vielen technischen Einschränkungen. So wird Paramount+ Disney+, Netflix und Prime Video nicht gefährlich.
      Ein Test von Ingo Pakalski

      Paramount+ im Test: Paramounts peinliche Premiere
      Artikel
      1. Smartphones: Huawei schliesst große Patentverträge mit Oppo und Samsung
        Smartphones
        Huawei schliesst große Patentverträge mit Oppo und Samsung

        Huawei hat sich mit den großen Smartphoneherstellern Oppo und Samsung geeinigt, Patente zu tauschen und dafür zu zahlen.

      2. Sicherheit: FBI ist zutiefst besorgt über Apples neue Verschlüsselung
        Sicherheit
        FBI ist "zutiefst besorgt" über Apples neue Verschlüsselung

        Das FBI könnte mit Apples Advanced Data Protection seinen wichtigsten Zugang zu iPhones verlieren. Doch dafür muss die Funktion von Nutzern aktiviert werden.

      3. Weniger Geld: Umweltbonus für Elektroautos ab 1. Januar geändert
        Weniger Geld
        Umweltbonus für Elektroautos ab 1. Januar geändert

        Weniger Geld und ein kleinerer Empfängerkreis: Das ist die Quintessenz des neuen Umweltbonus für E-Autos, der zum 1. Januar 2023 kommt.

      Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
      Zum Stellenmarkt
      Zur Akademie
      Zum Coaching
      • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
        Die besten Deals des Tages
        Daily Deals • Gaming-Monitore -37% • Asus RTX 4080 1.399€ • PS5 bestellbar • Gaming-Laptops & Desktop-PCs -29% • MindStar: Sapphire RX 6900 XT 799€ statt 1.192€, Apple iPad (2022) 256 GB 599€ statt 729€ • Samsung SSDs -28% • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% [Werbung]
        •  /