Tusimple: UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Das Logistikunternehmen UPS testet seit mehreren Monaten Systeme für autonomes Fahren. Die Ergebnisse scheinen vielversprechend: Das US-Unternehmen beteiligt sich an dem Startup, das die entsprechenden Systeme entwickelt hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Autonom fahrender Truck von Tusimple: 30 Prozent geringere Transportkosten
Autonom fahrender Truck von Tusimple: 30 Prozent geringere Transportkosten (Bild: Tusimple)

UPS lässt fahren: Das US-Logistikunternehmen testet seit einigen Monaten den Einsatz von automatisiert fahrenden Lkw. Das Unternehmen kooperiert dabei mit dem Startup Tusimple, an dem UPS auch einen Anteil übernommen hat.

Stellenmarkt
  1. Data Engineer (m/w/d)
    akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  2. Lead Quality Manager Systems - ISO 17025/GLP (m/w/d)
    Hays AG, Hamburg
Detailsuche

Seit Mai verkehrten die Lkw zwischen den UPS-Niederlassungen in Phoenix und Tucson im US-Bundesstaat Arizona, teilten die beiden Unternehmen mit (PDF). Bei den Fahrten seien jeweils ein Fahrer und ein Techniker an Bord. Es würden dabei Daten über Fahrzeit und Entfernung im automatisierten Betrieb sowie über die Sicherheit gesammelt.

Tusimple entwickelt Systeme für automatisiert fahrende Lkw. Diese nutzen zwar auch Lidar, in erster Linie setzt Tusimple jedoch auf Kameras zur Umwelterfassung. Seit Anfang dieses Jahres testet das Unternehmen seine Systeme auf Sattelschleppern des US-Herstellers Navistar. Durch das automatisierte Fahren sollen sich die Transportkosten um rund 30 Prozent senken lassen.

Mehrere Unternehmen haben schon von Tusimple ausgestattete automatisierte Lkw getestet. Darunter war auch die US-Post (US Postal Service, USPS). USPS testet das automatisierte Fahren zwischen Dallas in Texas und Phoenix. Die Strecke ist etwa 1.600 Kilometer lang, die Fahrt dauert rund 22 Stunden.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, virtuell
  2. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

UPS testet nicht nur die Systeme von Tusimple, sondern hat auch in das Startup investiert. Das Logistikunternehmen übernimmt eine Minderheitsbeteiligung. Details über die Höhe der Investition haben die Unternehmen nicht mitgeteilt.

Tusimple ist ein chinesisch-amerikanisches Unternehmen, das Zentralen in der chinesischen Hauptstadt Peking sowie in San Diego im US-Bundesstaat Kalifornien unterhält. Bis dato hat das 2015 gegründete Unternehmen Investitionen in Höhe von 178 Millionen US-Dollar erhalten. Die beiden größten Investoren sind der chinesische Internetkonzern Sina und das US-Unternehmen Nvidia, das unter anderem Chips für autonome fahrende Autos entwickelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
Artikel
  1. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  2. Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik
     
    Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik

    Die Golem Akademie bietet Admins und IT-Sicherheitsbeauftragten in einem Fünf-Tage-Workshop einen umfassenden Überblick über Netzwerktechnologien und -konzepte.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
    Razer Zephyr im Test
    Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

    Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /