Abo
  • IT-Karriere:

Turret: Razer stellt offizielle Tastatur und Maus für Xbox One vor

WASD und Umschauen per Maus wie am Spiele-PC geht inzwischen auch an der Xbox One. Jetzt stellt Razer gemeinsam mit Microsoft ein Bundle namens Turret inklusive eines sofakompatiblen Mousepads vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Razer Turret für Xbox One
Razer Turret für Xbox One (Bild: Razer)

Seit November 2018 unterstützt die Xbox One offiziell Maus und Tastatur, jetzt stellen Razer und Microsoft eine Komplettlösung namens Turret vor. Damit die Eingabegeräte auch im Wohnzimmer auf dem Sofa verwendet werden können, gehört zu dem Set ein riesiges Mauspad aus hartem Kunststoff, auf das auch das Keyboard passt - dann kann man sich das ganze System wie ein Mini-Tischchen auf die Knie legen.

Stellenmarkt
  1. HYDRO Systems KG, Biberach
  2. Voith Group, Heidenheim an der Brenz, York (USA), Sao Paulo (Brasilien), Västerås (Schweden)

Billig ist der Spaß nicht: Der Preis des nur mit US-Layout erhältlichen Bundles liegt bei rund 250 US-Dollar. Vorbestellungen sind derzeit nur im nordamerikanischen Microsoft Store möglich. Wann genau die Auslieferung erfolgt, ist derzeit nicht bekannt - spätestens bis zum 31. März 2019 soll es soweit sein. Im ersten Quartal 2019 soll Turret aber auch im Rest der Welt erhältlich sein. Die Geräte funktionieren laut Hersteller problemlos an jedem gängigen PC.

Maus und Tastatur werden an der Xbox One kabellos über eine 2,4-GHz-Verbindung mittels eines Dongles gekoppelt, beide verwenden das Chroma-Beleuchtungssystem mit 16,8 Millionen Farbenoptionen. Das Keyboard verfügt über mittelhohe mechanische Razer-Switches, die für lange Haltbarkeit und Zuverlässigkeit ausgelegt sind - 80 Millionen Tastenanschlägen sollen damit mindestens möglich sein.

Außerdem bietet die Tastatur 10-Key Roll-Over mit Anti-Ghosting. Über eine Xbox-Taste kann der Nutzer das Dashboard der Konsole aufrufen. Mit Beleuchtung muss das Keyboard nach 11 Stunden wieder aufgeladen werden, ohne Lichter hält es laut Hersteller bis zu 43 Stunden durch.

Die nur für Rechtshänder geeignete Maus basiert auf der Razer Mamba Wireless. Sie verwendet den 5G Advanced Optical Mouse Sensor, die sieben mechanischen Mouse Switches von Razer sind für bis zu 50 Millionen Klicks ausgelegt. Der Nager soll mit Beleuchtung rund 30 Stunden und ohne Beleuchtung rund 50 Stunden durchhalten.

  • Razer Turret für Xbox One (Bild: Razer)
  • Razer Turret für Xbox One (Bild: Razer)
  • Razer Turret für Xbox One (Bild: Razer)
  • Razer Turret für Xbox One (Bild: Razer)
  • Razer Turret für Xbox One (Bild: Razer)
  • Razer Turret für Xbox One (Bild: Razer)
  • Razer Turret für Xbox One (Bild: Razer)
  • Razer Turret für Xbox One (Bild: Razer)
  • Razer Turret für Xbox One (Bild: Razer)
Razer Turret für Xbox One (Bild: Razer)

Zum Spielen mit Tastatur und Maus auf der Xbox One ist Turret nicht unbedingt nötig: Die allermeisten halbwegs aktuellen PC-Eingabegeräte dürften problemlos an der Konsole funktionieren. Das Problem ist eher, dass die Steuerung längst nicht in allen Games möglich ist.

Die jeweiligen Entwickler entscheiden selbst, welche Controller sie wie in ihren Games unterstützen. Immerhin können Spieler per WASD in Fortnite Battle Royale antreten sowie - laut Microsoft und Razer - unter anderem in Warframe, Strange Brigade, Children of Morta, Warface und Vermintide 2.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 6,25€
  2. 21,95€
  3. 4,99€
  4. 44,99€

HeurekaOS 21. Dez 2018

Wird dann auch das Auto - Aiming für Nutzer von Tastatur und Maus deaktiviert ?! ;)

Flatsch 20. Dez 2018

Zeig Mal ein Foto

Vollstrecker 20. Dez 2018

Gibts doch schon. Bzw. du brauchst noch einen kleinen billig PC mit Win10 https://support...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2080 Super - Test

Mit der Geforce RTX 2080 Super legt Nvidia die Geforce RTX 2080 als leicht schnellere Version auf.

Geforce RTX 2080 Super - Test Video aufrufen
Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    •  /