• IT-Karriere:
  • Services:

Turing: Nvidia bespricht nächste Grafikkartengeneration im August

Der Veröffentlichungstermin von Nvidias intern Turing genannten Grafikkarten rückt näher: Auf der Hot Chips 30 im August 2018 erläutert der Hersteller die Architektur seiner Mainstream-Architektur.

Artikel veröffentlicht am ,
Nvidia-CEO Jensen Huang bei seiner Keynote auf der GTC 2018
Nvidia-CEO Jensen Huang bei seiner Keynote auf der GTC 2018 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Wer sich für Nvidias Turing-Architektur interessiert, der sollte Mitte August 2018 den Blick auf die Hot Chips 30 richten: Auf dem HPC-Symposium wird Nvidia über seine kommenden Mainstream-Grafikkarten sprechen und deren Technik genauer ausführen. Den Vortrag hält Stuart Oberman, er ist Vice President of GPU ASIC Engineering bei Nvidia. Meist, aber nicht immer sind die entsprechenden Produkte bereits veröffentlicht, bevor sie auf der Hot Chips erläutert werden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  2. Emsland Group, Emlichheim

Für Turing passt das, denn bisherige Meldungen sprechen für einen Marktstart im Juli oder August, zumal kurz vor der Hot Chips die Grafikkonferenz Siggraph stattfindet. Dort wird Nvidia aller Wahrscheinlichkeit nach die Quadro-Modelle mit Turing-Architektur vorstellen, die Geforce-Ableger erscheinen üblicherweise vorher.

Konkrete Informationen zur neuen Technik sind rar, selbst unter der Hand äußern sich beteiligte Unternehmen nur äußerst zögerlich - sofern sie etwas wissen. Für die Anfang Juni 2018 stattfindende Komponentenmesse Computex hat Nvidia zwar eine Pressekonferenz und Briefings anberaumt, Turing wird dort aber nach bisherigem Stand kein Thema sein. Eventuell nimmt es sich CEO Jensen Huang aber heraus, die neuen Grafikkarten kurz zu thematisieren.

Sicher ist nur, dass die Modelle auf einem Mittelklasse-Chip basieren, also auf den GP104 der mittlerweile zwei Jahre alten Geforce GTX 1080/1070 folgen. Die Turing-Architektur dürfte in Teilen der Volta-Technik ähneln und die GPUs im 10/12-nm-Verfahren gefertigt werden. Wir erwarten eine Art von Tensor Cores, damit die Grafikkarten das neue DirectX Raytracing in Hardware beschleunigen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...
  2. 33,99€
  3. (u. a. Overcooked! 2 für 11,50€, The Survivalists für 18,74€, Worms Armageddon für 7,50€)
  4. 20,49€

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt

Das Galaxy S21 Ultra ist das Topmodell von Samsungs neuer S21-Reihe und unterscheidet sich deutlich von den beiden anderen Modellen.

Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt Video aufrufen
Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

    •  /