Turing-Grafikkarten: Nvidia will A- und non-A-Chips vereinheitlichen

Bisher unterscheidet Nvidia bei den GPUs der Geforce RTX 2080/2070 zwei Varianten, eine normale und eine für mehr Takt. Offenbar um AMDs kommender Navi-Generationen vorzugreifen, hebt der Hersteller die Trennung der beiden Chips auf, was niedrigere Preise bedeuten könnte.

Artikel veröffentlicht am ,
TU104-Chip auf einer Geforce RTX 2080
TU104-Chip auf einer Geforce RTX 2080 (Bild: Tom's Hardware)

Wer derzeit eine leicht übertaktete Geforce RTX 2080 oder Geforce RTX 2070 kauft, erhält eine Grafikkarte, auf deren Platine ein Chip namens TU104-400A-A1 oder TU106-400A-A1 sitzt. Soll es hingegen ein günstigeres Modell sein, verlötetet der Hersteller einen TU104-400-A1 oder TU106-400-A1. Dieses Vorgehen ist von Nvidia gewollt, da das Unternehmen Pakete aus A- und non-A-Chips inklusive Speicher zu unterschiedlichen Preisen an die Partner verkauft. Das soll in den nächsten Wochen ein Ende haben, berichtet Tom's Hardware mit Verweis auf informierte Industriequellen.

Stellenmarkt
  1. BI Applikationsarchitekt (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit
    Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
  2. Cloud Plattform Engineer (DevOps) - Business Intelligence (w/m/d)
    dmTECH GmbH, bundesweit
Detailsuche

Statt eines TU104-400-A1/TU104-400-A1 oder TU106-400A-A1/TU106-400-A1 soll es künftig nur zwei statt vier Varianten geben, den TU104-410 und TU106-410. Damit einher geht, dass Partner mit egal welchem Chip ab Ende Mai 2019 übertaktete Grafikkarten mit höherem Power-Limit verkaufen dürfen, ohne einen Aufpreis an Nvidia zahlen zu müssen. Für ältere non-A-Chips soll es spezielle Firmware-Updates für Partner geben. Laut Tom's Hardware ist anzunehmen, dass daher die Endkundenpreise der Geforce RTX 2080/2070 ein wenig sinken.

Die Unterscheidung zwischen A- und non-A-Chips war eine wirtschaftliche, weshalb sich die Frage stellt, wieso Nvidia das Prinzip aufgibt. Neben Unmut bei den Partnern wegen geringe(re)r Margen wirkt die Abschaffung wie eine zeitnahe Reaktion auf AMDs kommende Navi-Grafikkarten: Die werden unbestätigten Meldungen zufolge für Juli 2019 erwartet und könnten preislich wie auch von der Leistung her mit der Geforce RTX 2080/2070 konkurrieren. Informationen zu Navi gibt kaum, sicher ist nur, dass eine überarbeitete Architektur und GDDR6-Videospeicher genutzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cybermonday
CPU-Kaufberatung für Spieler

Wir erklären, wann sich ein neuer Prozessor wirklich lohnt und wann man doch lieber warten oder in eine Grafikkarte investieren sollte.
Von Martin Böckmann

Cybermonday: CPU-Kaufberatung für Spieler
Artikel
  1. Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
    Netzwerkprotokoll
    Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

    Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
    Von Jochen Demmer

  2. Black Week - E-Learning-Pakete zum halben Preis
     
    Black Week - E-Learning-Pakete zum halben Preis

    Nur noch bis Mittwoch, 30. November! Geballtes IT-Know-how durch E-Learning-Kurse - für nur 50 Prozent des regulären Preises!
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Bürostühle: Secret Lab bringt Gaming-Stuhl im Star-Wars-Look
    Bürostühle
    Secret Lab bringt Gaming-Stuhl im Star-Wars-Look

    Stormtrooper-Design oder doch lieber Darth Vaders Farben? Secret Lab bringt den Titan Evo 2022 als spezielle Star-Wars-Edition heraus.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Monday bei Media Markt & Saturn • Nur noch heute: Black Friday Woche bei Amazon & NBB • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Xbox Series S 222€ • Gamesplanet Winter Sale - neue Angebote • WD_BLACK SN850 1TB 129€ [Werbung]
    •  /