• IT-Karriere:
  • Services:

Turing-Grafikkarten: Nvidia macht die Geforce RTX bald Super

Mitte Juli 2019 sollen etwas schnellere Versionen der Geforce RTX 2080, der Geforce RTX 2070 und der Geforce RTX 2060 erscheinen - Letztere sogar mit mehr Videospeicher. Nvidia will sich damit besser gegen AMDs Radeon RX 5700 (XT) positionieren, die kurz vorher in den Handel kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Montage einer Geforce RTX 2080 Super
Montage einer Geforce RTX 2080 Super (Bild: Videocardz)

Spätestens seit der Komponentenmesse Computex 2019 ist klar: Nvidia wird mindestens drei sogenannte Geforce RTX Super veröffentlichen. Das bestätigt unter anderem Igors Lab und Videocardz nennt mit Mitte Juli auch gleich den passenden Termin. Die neuen Grafikkarten werden Geforce RTX 2080 Super, der Geforce RTX 2070 Super und der Geforce RTX 2060 Super heißen - später soll wohl noch eine Geforce RTX 2080 Ti Super folgen.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld

Nvidia verwendet für die Geforce RTX Super die gleichen Chips wie bisher, aber in anderen Konfigurationen: Die Geforce RTX 2080 Super nutzt die TU104-GPU, allerdings im Vollausbau mit 3.072 statt wie bisher mit 2.944 Shader-Einheiten, zudem steigt die Speichergeschwindigkeit von 14 GBit/s auf 16 GBit/s. Die Geforce RTX 2070 setzte bisher auf den TU106, nun aber wird der TU104 verwendet: Die Anzahl der ALUs erhöht sich daher von 2.304 auf 2.560; der GDDR6 wird nicht schneller.

Am spannendsten sind die Änderungen bei der Geforce RTX 2060 Super: Die wird weiterhin mit dem TU104 ausgerüstet, bekommt aber gleich 2.176 statt 1.920 Rechenkerne und 8 GByte statt 6 GByte Videospeicher. Üblicherweise müsste damit das Interface breiter werden, nämlich von 192 auf 256 Bit und damit die Transferrate signifikant steigen. Die Geforce RTX 2060 (Test) kann mit aktiviertem Raytracing in einigen wenigen Spielen an ihr Limit kommen, da 6 GByte nicht ausreichen, um die Daten lokal vorzuhalten.

Die Geforce RTX Super sind als Reaktion auf AMDs Radeon RX 5700 (XT) zu verstehen, die am 7. Juli 2019 erscheinen und die Geforce RTX 2070/2060 schlagen sollen. Unklar bleibt, ob Nvidia die Super-Modelle zum gleichen Preis wie die regulären anbieten und diese im Preis senken wird oder diese auslaufen lässt. Im Spätsommer oder Herbst soll überdies eine Geforce RTX 2080 Ti Super erscheinen, diese wäre mit wohl 4.608 Shadern so schnell wie eine Titan RTX und dürfte volle 384 Bit und 12 GByte statt 11 GByte aufweisen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 114,99€
  2. (u. a. The Last of Us: Part 2 + Doom Eternal für 73,10€, Thrustmaster eSwap Pro Controller PS4...
  3. (u. a. Trolls World Tour (4K UHD) für 19,99€, Distburbing The Peace (Blu-ray) für 14,03€, Der...
  4. (u. a. Resident Evil 3 (2020) für 24,99€, Detroit: Become Human - Epic Games Store Key für 27...

EinJournalist 17. Jun 2019

Ist doch super wie die das benennen :D :D :D

NativesAlter 17. Jun 2019

Aha, BeFoRe arbeitet definitiv nicht im strategischen Einkauf. :D


Folgen Sie uns
       


The Last of Us 2 - Fazit

Überleben in der Postapokalypse: Im Actionspiel The Last of Us 2 erkunden wir mit der jungen Frau Ellie unter anderem die Stadt Seattle - und sinnen auf Rache für einen Mord.

The Last of Us 2 - Fazit Video aufrufen
Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
Galaxy Note 20 im Hands-on
Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
  2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
  3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

    •  /