Abo
  • Services:

Turi Create 4.0: Apple macht KI-Framework zur Bilderkennung quelloffen

Turi Create stellt Methoden für die Bilderkennung zur Verfügung. Es soll möglichst einfach und ohne Vorkenntnisse zu maschinellem Lernen bedienbar sein. Ungewöhnlich für Apple: Das Produkt ist quelloffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Turi Create 4.0 ist ein Framework zur Bilderkennung.
Turi Create 4.0 ist ein Framework zur Bilderkennung. (Bild: Github)

Beim Thema künstliche Intelligenz verfolgt jetzt auch Apple einen offenen Ansatz. Das Unternehmen stellt die Sofware Turi Create 4.0 auf dem Onlineportal Github quelloffen zur Verfügung. Damit sollen sich laut der Beschreibung auf der entsprechenden Seite relativ einfach maschinelle Lernalgorithmen in Apps und andere Softwareprojekte für die Apple-Betriebssysteme iOS, WatchOS, tvOS und MacOS erstellen lassen können.

Stellenmarkt
  1. BENTELER Steel/Tube, Paderborn
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln

Turi Create spezialisiert sich auf die Erkennung von Bildern und Objekten und kann diese einordnen oder vergleichen. Das Framework legt dabei Wert auf Benutzerfreundlichkeit. Es soll auch für Entwickler geeignet sein, die selbst wenig Ahnung von Machine Learning haben. Apple bietet dazu verschiedene vordefinierte Methoden in bereits fertigen Klassen.

Die Nutzung scheint demnach nicht über das Importieren der benötigten Bibliotheken und dem Übergeben gewünschter Parameter hinauszugehen. Apple will damit eine möglichst breite Entwicklerzahl bedienen.

In vier Schritten Bilder erkennen

Das Framework bietet dabei auch Zugriff auf Sensordaten des Hostgerätes, auf Texte, Bilder, Audio- und Videodateien. Komplexe Algorithmen zur Bilderkennung können etwa durch vier recht simple Schritte realisiert werden, wie an einem Beispiel deutlich wird:

import turicreate as tc

# Load data data = tc.SFrame('photoLabel.sframe')

# Create a model model = tc.image_classifier.create(data, target='photoLabel')

# Make predictions predictions = model.predict(data)

# Export to Core ML model.export_coreml('MyClassifier.mlmodel')

Turi Create 4.0 ist das Ergebnis der Übernahme des gleichnamigen Unternehmens Turi durch Apple. Im Sommer 2016 wurde der Kauf für eine Summe von 200 Millionen US-Dollar abgeschlossen. Turi Create benötigt ein System mit MacOS 10.12 oder Linux mit der C-Bibliothek glibc 2.12.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 22,49€
  3. 19,99€

david_rieger 12. Dez 2017

der keine Apple-Entwicklung und bereits vorher quelloffen war. Es ist nun wahrlich keine...

schap23 12. Dez 2017

Turi Create ist ein Paket, daß die meisten gängigen Algorithmen für Machine Learning...


Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /