Abo
  • IT-Karriere:

Turbofan: Googles neuer V8-Compiler für Chrome

Google hat unter dem Codenamen Turbofan einen neuen Compiler für die Javascipt-Engine V8 veröffentlicht. Details zu dem experimentellen Code stehen aber noch aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Chromium-Projekt bekommt einen neuen Compiler für die V8-Engine.
Das Chromium-Projekt bekommt einen neuen Compiler für die V8-Engine. (Bild: Google)

"Intern haben wir an einem neuen experimentellen, optimierenden Compiler gearbeitet", schreibt Google-Entwickler Ben Titzer auf die Frage, was der Compiler mit dem Codenamen Turbofan genau sei. Weitere Details und Erklärungen zu den technischen Neuerungen spart sich das Unternehmen aber noch auf.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Der Turbofan-Compiler, der immerhin ungefähr 70.000 Zeilen C++-Code umfasst, ist nun öffentlich in dem Bleeding-Edge-Entwicklungszweig von V8 verfügbar und kann auch außerhalb der Abteilung bei Google getestet werden. Titzer erklärt die Veröffentlichung damit, dass es für die Geschwindigkeit der Entwicklung besser sei, diese in dem frei zugänglichen Zweig fortzuführen.

Davon sollen auch externe Beitragende profitieren, die etwa an Portierungen auf weitere Plattformen arbeiten. Noch sei der Code aber nicht sonderlich stabil, und auch die Leistung müsse noch weiter beurteilt werden. Google hat wohl insbesondere an einer weiteren Leistungssteigerung des Javascipt-Compilers ein sehr starkes Interesse. Bereits Ende 2010 stellte Google mit Crankshaft einen Compiler für V8 vor, der vor allem durch Optimierungen rechenintensive Anwendungen deutlich beschleunigte und damit auch den Aufruf der Webseiten mit ebenjenem Code. Ähnliche Ziele soll wohl auch Turbofan erreichen, wie genau erklärt das Team außer durch die Veröffentlichung des Codes selbst bisher nicht.

Neben dem offiziellen Subversion-Repository bei Google-Code ist der neue Turbofan-Compiler auch über Github verfügbar. Wann der Code final erscheint oder in die offiziellen Builds des Chrome-Browser integriert wird, ist derzeit noch nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  2. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  3. 9,90€ (Release am 22. Juli)
  4. 9,99€ (Release am 24. Juni)

Folgen Sie uns
       


Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019)

Cray X ist ein aktives Exoskelett, das beim Heben unterstützt. Das Video stellt das System vor.

Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Raumfahrt: Jeff Bezos' Mondfahrt
Raumfahrt
Jeff Bezos' Mondfahrt

Blue Moon heißt die neue Mondlandefähre des reichsten Mannes der Welt, Jeff Bezos. Sie ist vor exklusivem Publikum und ohne Möglichkeit von Rückfragen vorgestellt worden. Wann sie fliegen soll, ist unklar.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Trump will Nasa-Budget für die Mondlandung aufstocken
  2. SpaceIL Israelische Mondlandung fehlgeschlagen
  3. Raumfahrt Trump will bis 2024 Astronauten auf den Mond bringen

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /