• IT-Karriere:
  • Services:

Turbofan: Googles neuer V8-Compiler für Chrome

Google hat unter dem Codenamen Turbofan einen neuen Compiler für die Javascipt-Engine V8 veröffentlicht. Details zu dem experimentellen Code stehen aber noch aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Chromium-Projekt bekommt einen neuen Compiler für die V8-Engine.
Das Chromium-Projekt bekommt einen neuen Compiler für die V8-Engine. (Bild: Google)

"Intern haben wir an einem neuen experimentellen, optimierenden Compiler gearbeitet", schreibt Google-Entwickler Ben Titzer auf die Frage, was der Compiler mit dem Codenamen Turbofan genau sei. Weitere Details und Erklärungen zu den technischen Neuerungen spart sich das Unternehmen aber noch auf.

Stellenmarkt
  1. Fontanestadt Neuruppin, Neuruppin
  2. Diehl Metering GmbH, Ansbach/Nürnberg, Bazanowice (Polen)

Der Turbofan-Compiler, der immerhin ungefähr 70.000 Zeilen C++-Code umfasst, ist nun öffentlich in dem Bleeding-Edge-Entwicklungszweig von V8 verfügbar und kann auch außerhalb der Abteilung bei Google getestet werden. Titzer erklärt die Veröffentlichung damit, dass es für die Geschwindigkeit der Entwicklung besser sei, diese in dem frei zugänglichen Zweig fortzuführen.

Davon sollen auch externe Beitragende profitieren, die etwa an Portierungen auf weitere Plattformen arbeiten. Noch sei der Code aber nicht sonderlich stabil, und auch die Leistung müsse noch weiter beurteilt werden. Google hat wohl insbesondere an einer weiteren Leistungssteigerung des Javascipt-Compilers ein sehr starkes Interesse. Bereits Ende 2010 stellte Google mit Crankshaft einen Compiler für V8 vor, der vor allem durch Optimierungen rechenintensive Anwendungen deutlich beschleunigte und damit auch den Aufruf der Webseiten mit ebenjenem Code. Ähnliche Ziele soll wohl auch Turbofan erreichen, wie genau erklärt das Team außer durch die Veröffentlichung des Codes selbst bisher nicht.

Neben dem offiziellen Subversion-Repository bei Google-Code ist der neue Turbofan-Compiler auch über Github verfügbar. Wann der Code final erscheint oder in die offiziellen Builds des Chrome-Browser integriert wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG OLED65B9DLA für 1.656,19€, Apple AirPods Pro...
  2. 183,99€ (inkl. 10€ Direktabzug)
  3. (u. a. Bee Simulator für 21€, Train Fever für 2,50€, Hard West Collector's Edition für 2...
  4. (u. a. Playmobil The Movie Porsche Mission E für 38,99€, Dreamworks Dragons Todbringer für 15...

Folgen Sie uns
       


LG Gram 14 (14Z90N) im Test

Das LG Gram 14 ist weniger als 1 kg leicht und kann trotzdem durch lange Akkulaufzeit überzeugen. Das Deutschlanddebüt des Geräts ist gelungen.

LG Gram 14 (14Z90N) im Test Video aufrufen
Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
  3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten

Jobporträt IT-Produktmanager: Der Alleversteher
Jobporträt IT-Produktmanager
Der Alleversteher

Ein IT-Produktmanager ist vor allem Dolmetscher - zwischen Marketing, IT und anderen. Dabei muss er scheinbar unmöglich vereinbare Interessen zusammenbringen.
Von Peter Ilg

  1. Coronakrise Die goldenen Jahre für IT-Spezialisten sind erstmal vorbei
  2. Coronakrise Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
  3. IT-Chefs aus Indien Mehr als nur ein Klischee

    •  /