Turbine: Asheron's Call wird fast kostenlos

Die Onlinerollenspiele Asheron's Call 1 und 2 bekommen ein neues Geschäftsmodell - Abos sind nicht mehr nötig. Später sollen Spieler sogar eigene Server einrichten können.

Artikel veröffentlicht am ,
Asheron's Call
Asheron's Call (Bild: Turbine)

Ab Ende August 2014 müssen Spieler von Asheron's Call 1 und 2 kein Abonnement mehr bezahlen, um die MMORPGs spielen zu können. Das hat Betreiber Turbine in seinem Forum bekanntgegeben. Lediglich Spieler, die einen neuen Account einrichten oder ein stillgelegtes Nutzerkonto wieder aktivieren wollen, müssen einmalig 10 US-Dollar bezahlen.

Stellenmarkt
  1. Requirements Engineer (m/w/d)
    Zentrum Bayern Familie und Soziales, München
  2. PHP Developer / Full-Stack Developer (x/w/m)
    Plan Software GmbH, Saarbrücken
Detailsuche

Dafür gibt es aber auch weniger Leistung: Turbine will etwa den Support durch seine Kundendienstmitarbeiter fast einstellen - lediglich bei Streit oder Beleidigungen innerhalb der Community werde man noch einschreiten, sowie bei Problemen mit der 10-Dollar-Gebühr.

Asheron's Call ist 1999 an den Start gegangen, der Nachfolger dann im Jahr 2002. Beide bieten eine ausgefeilte Fantasywelt, in der statt der üblichen Zwerge und Elfen eigene Völker und Rassen leben.

Ab dem Jahresende 2014 will Turbine den Spielern dann auch die Möglichkeit geben, eigene Server einzurichten. Zuerst soll es die Software für Asherson's Call 1 geben. Die Entwickler weisen darauf hin, dass es außer einem Forum keinen umfangreichen Support geben wird - das Ganze sei als Angebot für begeisterte Fans gedacht, die das technisch schon irgendwie hinkriegen sollten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /