Abo
  • Services:

Turbine: Asheron's Call wird fast kostenlos

Die Onlinerollenspiele Asheron's Call 1 und 2 bekommen ein neues Geschäftsmodell - Abos sind nicht mehr nötig. Später sollen Spieler sogar eigene Server einrichten können.

Artikel veröffentlicht am ,
Asheron's Call
Asheron's Call (Bild: Turbine)

Ab Ende August 2014 müssen Spieler von Asheron's Call 1 und 2 kein Abonnement mehr bezahlen, um die MMORPGs spielen zu können. Das hat Betreiber Turbine in seinem Forum bekanntgegeben. Lediglich Spieler, die einen neuen Account einrichten oder ein stillgelegtes Nutzerkonto wieder aktivieren wollen, müssen einmalig 10 US-Dollar bezahlen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Berlin
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen

Dafür gibt es aber auch weniger Leistung: Turbine will etwa den Support durch seine Kundendienstmitarbeiter fast einstellen - lediglich bei Streit oder Beleidigungen innerhalb der Community werde man noch einschreiten, sowie bei Problemen mit der 10-Dollar-Gebühr.

Asheron's Call ist 1999 an den Start gegangen, der Nachfolger dann im Jahr 2002. Beide bieten eine ausgefeilte Fantasywelt, in der statt der üblichen Zwerge und Elfen eigene Völker und Rassen leben.

Ab dem Jahresende 2014 will Turbine den Spielern dann auch die Möglichkeit geben, eigene Server einzurichten. Zuerst soll es die Software für Asherson's Call 1 geben. Die Entwickler weisen darauf hin, dass es außer einem Forum keinen umfangreichen Support geben wird - das Ganze sei als Angebot für begeisterte Fans gedacht, die das technisch schon irgendwie hinkriegen sollten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

widardd 21. Mai 2014

Magst du mal kurz einen Vergleich zu DaoC versuchen? Wenn es (altersbedingt...


Folgen Sie uns
       


Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview

Golem.de-Security-Redakteur Hauke Gierow klärt über den Hackerangriff auf die Bundesregierung auf.

Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten
  2. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  3. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /