• IT-Karriere:
  • Services:

Tunnelbau: Elon Musk will bohren

Seit Wochen twittert Tesla-und SpaceX-Chef Elon Musk über Verkehrsprobleme und wie er sie lösen will: Tunnel sollen den Verkehr unter die Erde verlagern. Musk will zunächst einen Tunnel vom SpaceX-Hauptquartier aus bauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Elon Musk hat unterirdische Pläne.
Elon Musk hat unterirdische Pläne. (Bild: Steve Jurvetson/CC-BY 2.0)

Der US-Unternehmer Elon Musk macht nach eigenen Angaben bei Twitter Fortschritte bei seinem Tunnelbauprojekt. Das noch nahezu unbekannte Vorhaben soll einen Tunnelbau von seinem SpaceX-Hauptquartier in Hawthorne in Südkalifornien zum Ziel haben.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), München, Berlin (Home-Office möglich)

Techcrunch berichtet, der Tunnel solle zum Flughafen von Los Angeles führen. Mit dem Auto sind dies etwa 9,5 km, wobei der Weg nicht schnurgerade verläuft. Die Luftlinie dürfte etwas kürzer sein. Ob Musk Ambitionen hat, weitere Tunnel zu bauen, ist nicht bekannt. Der Bau eines Tunnels ist kostenintensiv und oft eine Herausforderung für die Ingenieure. Das gilt vor allem bei langen Tunneln oder schwierigem Untergrund.

Der Tunnel soll die Fahrzeit zwischen SpaceX und dem Flughafen Los Angeles verkürzen. Die Arbeiten sollten im Februar 2017 beginnen, twitterte Musk. Die Idee soll ihm gekommen sein, als er wieder einmal im Stau stand. Seine Twitter-Kurzbeschreibung hat der Unternehmer schon erweitert. Sie lautet nun "Tesla, SpaceX, Tunnels & OpenAI".

Nachtrag vom 26. Januar 2017, 13:56 Uhr

Die Verantwortlichen der Stadt Los Angeles wissen von den Plänen nichts. Genehmigungen wurden nicht erteilt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 XT Gaming OC 16G für 910,60€, Sapphire Nitro+ Radeon RX 6800 OC...
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue für 58,19€)

sepp_m 27. Jan 2017

neue Firmen machen nie Gewinn. Irgendwie müssen ja für eine neuen Firma neue...

chefin 27. Jan 2017

USA bzw Musk ist nicht Deutschland Hier wird immer der billigste zum Zug kommen, egal...

scat25 26. Jan 2017

Angesichts der Lage des Flughafens und des SpaceX Hauptquartiers, wird der Tunnel wohl...

Forkbombe 26. Jan 2017

YMMD! Mal wieder die Simpsons, die alles vorweg genommen haben! :D

miauwww 26. Jan 2017

Richtig, aber je oberflächennäher bzw. bei mehr tektonischer Instabilität der Gesteine...


Folgen Sie uns
       


Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Chang'e 5: Chinesischer Probensammler ist unterwegs zum Mond
Chang'e 5
Chinesischer Probensammler ist unterwegs zum Mond

Nach 44 Jahren soll eine chinesische Raumsonde endlich wieder Gesteinsproben vom Mond zur Erde bringen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Nasa hat überraschenden Favoriten bei Mondlanderkonzept
  2. SLS Nasa bestellt Triebwerke für den Preis einer ganzen Rakete
  3. Artemis Base Camp Nasa plant Mondhabitat

    •  /