Tunnelbau: Elon Musk will bohren

Seit Wochen twittert Tesla-und SpaceX-Chef Elon Musk über Verkehrsprobleme und wie er sie lösen will: Tunnel sollen den Verkehr unter die Erde verlagern. Musk will zunächst einen Tunnel vom SpaceX-Hauptquartier aus bauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Elon Musk hat unterirdische Pläne.
Elon Musk hat unterirdische Pläne. (Bild: Steve Jurvetson/CC-BY 2.0)

Der US-Unternehmer Elon Musk macht nach eigenen Angaben bei Twitter Fortschritte bei seinem Tunnelbauprojekt. Das noch nahezu unbekannte Vorhaben soll einen Tunnelbau von seinem SpaceX-Hauptquartier in Hawthorne in Südkalifornien zum Ziel haben.

Stellenmarkt
  1. Software Quality Assurance Engineer (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. SAP-Basis-Administrator (m/w/d)
    Bayerische Versorgungskammer, München
Detailsuche

Techcrunch berichtet, der Tunnel solle zum Flughafen von Los Angeles führen. Mit dem Auto sind dies etwa 9,5 km, wobei der Weg nicht schnurgerade verläuft. Die Luftlinie dürfte etwas kürzer sein. Ob Musk Ambitionen hat, weitere Tunnel zu bauen, ist nicht bekannt. Der Bau eines Tunnels ist kostenintensiv und oft eine Herausforderung für die Ingenieure. Das gilt vor allem bei langen Tunneln oder schwierigem Untergrund.

Der Tunnel soll die Fahrzeit zwischen SpaceX und dem Flughafen Los Angeles verkürzen. Die Arbeiten sollten im Februar 2017 beginnen, twitterte Musk. Die Idee soll ihm gekommen sein, als er wieder einmal im Stau stand. Seine Twitter-Kurzbeschreibung hat der Unternehmer schon erweitert. Sie lautet nun "Tesla, SpaceX, Tunnels & OpenAI".

Nachtrag vom 26. Januar 2017, 13:56 Uhr

Die Verantwortlichen der Stadt Los Angeles wissen von den Plänen nichts. Genehmigungen wurden nicht erteilt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


sepp_m 27. Jan 2017

neue Firmen machen nie Gewinn. Irgendwie müssen ja für eine neuen Firma neue...

chefin 27. Jan 2017

USA bzw Musk ist nicht Deutschland Hier wird immer der billigste zum Zug kommen, egal...

scat25 26. Jan 2017

Angesichts der Lage des Flughafens und des SpaceX Hauptquartiers, wird der Tunnel wohl...

Forkbombe 26. Jan 2017

YMMD! Mal wieder die Simpsons, die alles vorweg genommen haben! :D



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  2. Cerebras WSE-2: München verbaut riesigen KI-Chip
    Cerebras WSE-2
    München verbaut riesigen KI-Chip

    Als erster Standort in Europa hat das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) ein CS-2-System mit Cerebras' WSE-2 gekauft, welches effizient und schnell ist.

  3. WD Red: 7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte
    WD Red
    7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte

    Weil Western Digital einige NAS-Festplatten ohne Hinweis mit SMR-Technik verkauft hatte, muss der Hersteller dafür geradestehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /