Abo
  • IT-Karriere:

TUF VG32VQ: Asus kombiniert Freesync mit Motion-Blur-Reduktion

Das TUF VG32VQ genannte Gaming-Display von Asus ist ein Novum: Es verbindet eine variable Panel-Frequenz mit einer pulsierenden Hintergrundbeleuchtung - das gab es bisher nicht. Durch die Kombination wird die Darstellung von Spielen flüssiger und schärfer.

Artikel veröffentlicht am ,
Gaming-Monitor TUF VG32VQ
Gaming-Monitor TUF VG32VQ (Bild: Asus)

Etwas unbeachtet hat Asus bereits vor einigen Tagen den TUF VG32VQ vorgestellt, einen 32-Zoll-Monitor mit 144 Hz für Spieler. Das Besondere an diesem Display ist eine bisher einzigartige Kombination zweier gamingrelevanter Funktionen: Der TUF VG32VQ kombiniert Freesync mit einer Motion-Blur-Reduktion.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München

Freesync ist AMDs Name für Adaptive Sync, welches mittlerweile auch Grafikkarten von Nvidia unterstützen. Hierbei läuft das Panel nicht mit fixen 144 Hz, sondern passt die Frequenz dynamisch an die Bildrate an. Das verringert verglichen zu vertikaler Synchronisation (Vsync) das typische Stottern und verbessert auch die Eingabelatenz.

Bei einer Motion-Blur-Reduktion wird eine pulsierende LED-Hintergrundbeleuchtung verwendet, sprich diese wird sehr schnell ab- und angeschaltet und Letzteres mit hoher Helligkeit. Durch so entstehende Schwarzbilder wird die Darstellung schärfer wahrgenommen, gerade bei Spielen, bei denen sich der komplette Bildinhalt bewegt - etwa in Shootern. Liegt die Bildrate aber unter der Displayfrequenz, kann es zu Artefakten kommen.

Die Kombination aus Freesync und Motion-Blur-Reduktion wurde bisher nicht umgesetzt, da Letztere mit der Panel-Frequenz betrieben wird. Im Falle des TUF VG32VQ liegt diese aber nicht mehr fix bei 144 Hz, sondern schwankt abhängig von der Bildrate der Grafikkarte. Wie genau Asus dieses Dilemma technisch angegangen ist, sagte der Hersteller bisher nicht. Wann der TUF VG32VQ mit gekrümmtem VA-Panel und 1440p-Auflösung erscheint und was er kosten soll, ließ Asus ebenfalls noch offen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

ms (Golem.de) 14. Mai 2019

Motion Blur Reduction in Spielen bei 144 Hz ist was völlig anderes als wenn du im Desktop...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test

Wir testen den Ryzen 9 3900X mit zwölf Kernen und den Ryzen 7 3700X mit acht Kernen. Beide passen in den Sockel AM4, nutzen DDR4-3200-Speicher und basieren auf der Zen-2-Architektur mit 7-nm-Fertigung.

AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

      •  /