Abo
  • Services:

Türkei: Twitter-Account des Spiegel-Chefs gehackt

Der Twitter-Account des Spiegel-Chefredakteurs hat über mehrere Stunden ein Bild des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan verbreitet und sich für schlechte Nachrichten über die Türkei entschuldigt. Nach dem Hack soll der Account jetzt wieder unter Kontrolle sein.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Der Twitter-Account des Spiegel-Chefs wurde gehackt.
Der Twitter-Account des Spiegel-Chefs wurde gehackt. (Bild: Screenshot Golem.de)

Der Twitter-Kanal von Spiegel-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer ist in der Nacht auf Sonntag gehackt worden. Dies meldete der Spiegel per Twitter. Bis etwa 1 Uhr erschien auf Brinkbäumers Account als angehefteter Tweet eine Türkei-Flagge und ein Bild des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan.

Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. GK Software SE, Sankt Ingbert, Köln, Schöneck

Dazu war etwa zwei Stunden lang ein türkischsprachiger Schriftzug mit einer deutschen Übersetzung in Klammern zu sehen: "Aufgrund der schlechten Nachrichten, die wir bisher über die Türkei und Recep Tayyip Erdogan berichtet und veröffentlicht haben, möchten wir uns entschuldigen." Der Account-Name @brinkbaeumer wurde außerdem umbenannt in @brinkbaeumerTR.

Der Account ist wieder "unter Kontrolle"

Kurze Zeit später war der geänderte Account nicht mehr zu erreichen. Der Spiegel schrieb auf dem Twitter-Kanal des Magazins um 00.53 Uhr zunächst: "Der Account unseres Chefredakteurs Klaus Brinkbäumer wurde gehackt, der neueste Tweet über Erdogan sowie das Titelbild sind nicht von ihm. Wir kümmern uns." Eine halbe Stunde später hieß es: "Wir haben den Account bereinigt und wieder unter Kontrolle. Danke für die vielen Hinweise und gute Nacht."

Brinkbäumers Account ist von Twitter verifiziert, sichtbar an dem blauen Haken hinter dem Namen. Offenbar setzt Twitter für verifizierte Accounts nicht voraus, dass Zwei-Faktor-Authentifizierung verwendet wird. Lange unterstützte das Unternehmen dafür nur die als veraltet geltende Variante über SMS, seit einigen Wochen können Twitter-Nutzer aber auch die sicherere Variante über App-Tokens wie Google Authenticator nutzen. Die wichtigsten Fragen rund um das Thema haben wir in einem Hintergrundartikel erklärt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. DOOM + Dishonored 2 PS4 für 18€)
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. 315€/339€ (Mini/AMP)
  4. 49,98€

logged_in 15. Jan 2018

Genau. Oder Google-Konten, die z.B. per U2F geschützt sind, es erlauben, diese Daten im...

SelfEsteem 15. Jan 2018

Das Ding heisst uebrigens Ortsmarke / Spitzmarke (https://de.wikipedia.org/wiki...

Spaghetticode 15. Jan 2018

Im Prinzip sind Fingerabdrücke schon von Anfang an öffentlich. Deswegen muss man...

der_wahre_hannes 15. Jan 2018

Deshalb könnte Twitter bei verifizierten Accounts auch auf eine 2FA bestehen. Tun sie...

Trollversteher 15. Jan 2018

Dafür gibt es bereits einen Begriff, und der nennt sich "social hacking". Warum also...


Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

      •  /