Abo
  • Services:
Anzeige
Startseite von Tubeninja
Startseite von Tubeninja (Bild: Tubeninja/Screenshot: Golem.de)

Tubeninja: Youtube fordert Streamripper zur Schließung auf

Startseite von Tubeninja
Startseite von Tubeninja (Bild: Tubeninja/Screenshot: Golem.de)

Youtube will, dass der Streamripper Tubeninja den Betrieb einstellt. Die Betreiber von Tubeninja erklären, dass sie keine Youtube-APIs verwenden und den Dienst deshalb auch nicht abschalten würden.

Youtube hat dem Streamripper Tubeninja mit einer Klage gedroht, wenn die Plattform nicht den Betrieb einstellt. Das berichtet das Onlinemagazin Torrentfreak unter Berufung auf ein Schreiben von Youtubes Anwälten an Tubeninja.

Anzeige

Das Herunterladen von Videoinhalten ist nach den Nutzungsbedingungen von Youtube nicht erlaubt, worauf sich die Juristen berufen. Bei Youtube heißt es dazu: "Sie erklären sich damit einverstanden, Zugriff auf Nutzervideos nur in der Form des Streamings und zu keinen anderen Zwecken als der rein persönlichen, nicht-kommerziellen Nutzung, und nur in dem Rahmen zu nehmen, der durch die normale Funktionalität der Dienste vorgegeben und erlaubt ist. 'Streaming' bezeichnet eine gleichzeitige digitale Übertragung des Materials über das Internet durch Youtube auf ein nutzerbetriebenes internetfähiges Endgerät in einer Weise, bei der die Daten für eine Echtzeitansicht bestimmt sind, nicht aber für einen (permanenten oder vorübergehenden) Download, ein Kopieren, ein Speichern oder einen Weitervertrieb durch den Nutzer."

Ein weiterer Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen könne rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen, erklärten die Anwälte. Die Einstellung des Dienstes wird binnen sieben Tagen nach Erhalt des Schreibens gefordert.

Keine Youtube-APIs

Die Betreiber von Tubeninja erklären dagegen, dass sie keine Youtube-APIs verwenden und den Dienst deshalb auch nicht abschalten würden. Die eigenen Nutzungsbedingungen besagten, dass die Anwender für die "Legitimität der Inhalte verantwortlich" seien.

Für den Google-Browser Chrome seien Plugins mit derselben Streamripper-Funktionalität verfügbar. Auch seien Dienste wie Savefrom, Keepvid oder Clipconverter ungefähr seit dem Jahr 2008 online.

Im Jahr 2012 hatte Google bereits von Youtube-mp3.org die Schließung gefordert. Doch die Plattform für das Umwandeln von Videos in MP3-Dateien ist weiterhin online und hat täglich einige Millionen Nutzer.


eye home zur Startseite
Banzu 24. Mär 2017

Also ich nutze jetzt als alternative http://www.ytdl.info. Es befindet sich zwar noch im...

SoniX 03. Jun 2016

Hallo! Sehr nett von dir! Der auf deiner Seite vorhandene link ist zwar nichtmehr...

FreiGeistler 02. Jun 2016

Vertrauensproblem. Man(n) schaut ja nicht nur YouTube Videos im Internet ;-)

dukki 01. Jun 2016

Das mit appdata habe ich gewusst, der Rest war mir neu. Vielen Dank für die neutrale und...

wasabi 01. Jun 2016

Nein, cachen ist kein Vervielfältigen: https://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__44a.html



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Bonn
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Frankfurt am Main
  3. Device Insight GmbH, München
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth


Anzeige
Top-Angebote
  1. 70,02€
  2. 99,90€ + 4,95€ Versand (Vergleichspreis 124€)
  3. 229,00€ zzgl. 5€ Versand (USK 18)

Folgen Sie uns
       


  1. Hauptversammlung

    Rocket Internet will eine Bank sein

  2. Alphabet

    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

  3. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  4. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  5. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  6. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  7. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  8. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Ms MINT

  9. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  10. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Re: Wie wärs mit öffentlichen Verkehrsmitteln?!

    Fotobar | 30.04. 23:51

  2. Re: Top stabile Server Distro

    menno | 30.04. 23:49

  3. Re: Abgehoben

    theonlyone | 30.04. 23:31

  4. Re: 1 Dollar Gehalt

    theonlyone | 30.04. 23:24

  5. Re: Ähnlichkeit...

    User_x | 30.04. 23:12


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel