Abo
  • Services:

TU Dresden: 5G-Forschung der Telekom geht in Entertain und Hybrid ein

5G kommt erst 2020 und interessiert deshalb momentan wenige Nutzer. Aber die Telekom nutzt die Forschungsergebnisse bereits für mehrere aktuelle Produkte.

Artikel veröffentlicht am ,
Frank Fitzek (links) und Bruno Jacobfeuerborn sprechen über die Pläne 2017.
Frank Fitzek (links) und Bruno Jacobfeuerborn sprechen über die Pläne 2017. (Bild: Deutsche Telekom)

Nach zwölf Monaten Zusammenarbeit ziehen die Deutsche Telekom und das 5G Lab Germany der Technischen Universität Dresden eine erste positive Bilanz. Das gab die Telekom am 7. Dezember 2016 bekannt. Die Kooperation zwischen Universität und Industriepartner bringt demnach bereits konkrete Ergebnisse. So werden erste Forschungsergebnisse bei der Weiterentwicklung von Telekom-Produkten berücksichtigt, wie etwa bei EntertainTV.

Stellenmarkt
  1. Tomra Systems GmbH, Langenfeld
  2. OTTO JUNKER GmbH, Simmerath

Der neue Mobilfunkstandard 5G kommt erst im Jahr 2020. Telekom-Sprecher Christian Fischer sagte Golem.de auf Nachfrage: "Eines der Projekte aus der 5G-Forschung setzt sich mit der Netzwerkkodierung auseinander. Wir gucken uns an, was wir jetzt schon nutzen wollen. Und Entertain ist ein Punkt, wo wir denken, beim Verteilen des Inhouse Entertain Signals durch bestimmte Tricks in der Netzwerkkodierung das Signal sehr viel besser verteilen zu können."

Ein anderer Bereich sei Hybrid Access, wo sich dem IP-TV-Signal mehr Stabilität hinzufügen lasse.

Bündelung von DSL-Anschlüssen mit Nachbarn

Die T-Labs arbeiten nach eigenen Angaben an der Weiterentwicklung in Richtung einer standardisierten Hybrid-Access-Lösung, die überwiegend auf standardisierten Protokollen und Open-Source-Software-Komponenten basiere. Erste Lösungen sind bereits im Laborumfeld erfolgreich getestet worden. Der nächste Schritt ist die Integration in eine TeraStream-Architektur, um die konsistente Nutzung zukünftiger Architekturen sicherzustellen.

Eine weitere Nachfolgeaktivität zu Access Bundling geht über Hybrid hinaus: DSL Community - die Bündelung von DSL-Anschlüssen mit Nachbarn sei ein Ansatz, um Zugangsressourcen effizienter zu nutzen.

Entertain ist das IP-TV Angebot der Telekom. Hybrid bündelt die Datenrate des Festnetzes mit dem Mobilfunk.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 359,99€ (Vergleichspreis ab 437,83€)
  2. (-88%) 2,49€
  3. (-77%) 11,49€
  4. 55,11€ (Bestpreis!)

Ovaron 08. Dez 2016

Nicht "alle anderen". Ein anderer. So wie auch das Konzept von FON? Ich meine, was hat...


Folgen Sie uns
       


Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test

Haartrockner oder doch Lautsprecher? Wir testen Razers Nommo-Chroma-Boxen und tendieren zu Ersterem.

Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
    Datenschutz
    Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

    Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
    2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
    3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

      •  /