Abo
  • IT-Karriere:

TSMC: Taiwanischer Auftragsfertiger darf Fab in China bauen

Die taiwanische Ökonomiebehörde hat dem Auftragsfertiger ihr Okay gegeben: TSMC kann wie geplant eine neue Fab in der Volksrepublik China bauen. Die Auflagen der Regierung sind jedoch streng.

Artikel veröffentlicht am ,
300-Millimeter-Wafer
300-Millimeter-Wafer (Bild: TSMC)

Der taiwanische Auftragsfertiger TSMC hat bekanntgegeben, sich mit der taiwanischen Ökonomiebehörde (Ministry of Economic Affairs) über den Bau einer neuen Halbleiterfabrik auf dem chinesischen Festland geeinigt zu haben. Die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company darf dort die geplante Fab bauen, in der Wafer mit 300 mm Durchmesser mit 16FF-Technik belichtet werden. Die taiwanische Regierung stellte allerdings mehrere Regeln auf.

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn

Wie die EE Times berichtet, gestattet die Ökonomiebehörde dem Auftragsfertiger maximal drei Fabs in der Volksrepublik China. Eine davon steht in Songjiang, einem Bezirk von Schanghai, und die zweite wird die neue in Nanjing in Ostchina. Um die eigene, führende Position im Halbleitergeschäft nicht zu gefährden, darf in der Nanjing-Fab erst losgelegt werden, wenn die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company in Taiwan schon mit dem 10FF-Prozess begonnen hat. Der Auftragsfertiger geht davon aus, ab dem zweiten Halbjahr 2018 das 16FF-Verfahren in Serie in China anlaufen lassen zu können. Der geplante Waferausstoß soll 20.000 Stück pro Monat betragen.

Die TSMC spricht von Projektkosten von bis zu drei Milliarden US-Dollar, eine Milliarde davon will die Ökonomiebehörde beisteuern. TSMCs Chairman Morris Chang sagte: "In Anbetracht des schnell wachsenden, chinesischen Halbleitermarktes haben wir beschlossen, eine 300-mm-Fab und ein Design Center in China zu errichten, um enger mit unseren Kunden arbeiten zu können." Der Auftragsfertiger bewegt sich auf einem schmalen Grat, da die eigene Regierung den technischen Vorsprung lieber im eigenen Land behalten, andererseits der TSMC die Gewinne im Ausland nicht nehmen möchte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)

Signal77 04. Feb 2016

Weißt Du, woran man einen guten Fachmann erkennt? In dem er sein Fachgebiet erläutern...

gema_k@cken 04. Feb 2016

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/20/Rainbow-diagram-ROYGBIV.PNG...


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    •  /