TSMC N4: Apple schnappt sich 4-nm-Kapazität für Macs

Der nächste iPhone-Chip soll mit TSMCs N5P entstehen, für Ende 2021 ist die N4-Halbleiterfertigung für Mac-Apple-Silicon geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
N4 ist eine Ableitung von N5.
N4 ist eine Ableitung von N5. (Bild: TSMC)

Apple setzt auch in Zukunft stark auf moderne Fertigungsverfahren und nimmt viel Geld in die Hand, um sich entsprechende Kapazitäten beim weltgrößten Auftragsfertiger TSMC zu sichern: Laut Digitimes lässt Apple in den nächsten Monaten das vermutlich A15 genannte SoC für iPhones mit N5P produzieren, für die übernächste Generation an Mac-Prozessoren mit Apple Silicon wird das noch feinere N4-Verfahren herangezogen.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler:in Java / Selenium / Cloud
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. IT-Systemadministration (m/w/d) im Referat "ADV, Informations- und Kommunikationstechnik, Statistik" ... (m/w/d)
    Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität des Landes Rheinland-Pfalz, Mainz
Detailsuche

Der A14 für iPhones und der M1 (Test) für das Macbook Air sowie den Mac Mini wird mit N5 gefertigt. Bei N5P handelt es sich um eine optimierte Variante, welche die Leistungsaufnahme um 10 Prozent verringern und die Performance um 5 Prozent steigern soll - beides gleichzeitig geht aber nicht. N5 und N5P nutzen extrem ultraviolette Belichtung (EUV) für einige Schichten der Prozessoren.

N4 als Derivat von N5(P)

Zu N4 hat TSMC nur gesagt, dass mehr EUV-Layer genutzt werden und die Design-Rules denen von N5(P) entsprechen. Ein für dieses Verfahren entwickelter Chip soll sich daher vergleichsweise leicht migrieren lassen, um von den ungenannten Vorteilen des Prozesses zu profitieren. Im Herbst 2020 sprach TSMC vom Start der Serienproduktion ab 2022, laut Digitimes soll dieser aber schon im vierten Quartal 2021 erfolgen.

Seit mehreren Jahren schon entwickelt TSMC - genauso wie Samsung Foundry - diverse Abstufungen von bereits existierenden Fertigungsverfahren, so wie N5P und N4. Der nächste große Schritt erfolgt mit N3: Die Performance soll um bis zu 15 Prozent steigen, die Leistungsaufnahme um bis 30 Prozent sinken und der Flächenbedarf verringert sich um bis zu 40 Prozent. Die Risk-Production ist für Ende 2021 angesetzt, die Serienfertigung für Ende 2022.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
GeschwindigkeitLeistungsaufnahmeFläche
N7 vs 16FFplus 60%minus 30%minus 70%
N7P vs N7plus 7%minus 10%keine
N7+ vs N7plus 10%minus 15%minus 20%
N6 vs N7keinekeineminus 18%
N5 vs N7plus 15%minus 30%minus 44%
N5P vs N7plus 20%minus 40%minus 44%
N5P vs N5plus 5%minus 10%keine
N3 vs N5plus 10% bis 15%minus 25% bis 30%minus 41%
TSMC-Verfahren im Vergleich


platoxG 31. Mär 2021

@ikso: Noch so ein Möchtegern-Consultant. "Intel fertigungstechnisch 3 - 5 Jahre hinter...

ms (Golem.de) 30. Mär 2021

Nein, weil siehe Text - zu N4 hat TSMC bisher keine Angaben gemacht.

platoxG 30. Mär 2021

Nein, PPA-Angaben sind bzgl. dem P+P immer ein entweder-oder. Wäre dem nicht so, müsste...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
Von Martin Wolf

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Ikea Åskväder: Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland
    Ikea Åskväder
    Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland

    Die modulare Steckdosenleiste von Ikea ermöglicht viele Anpassungen und wird erstmals auf der Ikea-Webseite gelistet.

  2. Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
    Bald exklusiv bei Disney+
    Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

    Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
    Von Ingo Pakalski

  3. Wochenrückblick: Acht neue Kerne
    Wochenrückblick
    Acht neue Kerne

    Golem.de-Wochenrückblick Qualcomm stellt Chips vor, und wir testen den Fire-TV-Stick: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /