Abo
  • IT-Karriere:

Tsinghua Unigroup: Chinesischer Chipkonzern kauft in Europa für Milliarden zu

Tsinghua Unigroup hat Linxens, einen französischen Hersteller von Konnektoren für Smartcards, gekauft, der auch in Dresden produziert. Zuvor wurde ein Anteil der deutschen Dialog Semiconductor übernommen.

Artikel veröffentlicht am ,
NXT-L-Produkt von Linxens
NXT-L-Produkt von Linxens (Bild: Linxens)

Der chinesische, staatliche Chiphersteller Tsinghua Unigroup kauft den französischen Hersteller von Konnektoren für Smartcards, Linxens. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf fünf informierte Personen. Der Kaufpreis soll bei 2,6 Milliarden US-Dollar liegen.

Stellenmarkt
  1. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
  2. SCHOTT AG, Mainz

Linxens, mit Hauptsitz in der Nähe von Paris, hat einen Jahresumsatz von 535 Millionen Euro und beschäftigt weltweit 3.500 Menschen an neun Produktionsstandorten, darunter auch in Dresden. Das Unternehmen hat auch Büros in China, Singapur und Thailand.

Der Vertrag, von dem die Quellen sagten, dass er vor über einem Monat unterzeichnet worden sei, ist noch nicht öffentlich bekanntgegeben worden. Die Behörden in Frankreich, Deutschland und die Gewerkschaft des Unternehmens müssen dem Kauf von der Private-Equity-Gruppe CVC Capital Partners noch zustimmen. Es wird laut den Quellen nicht erwartet, dass die Behörden Einwände erheben.

Tsinghua Unigroup größter Aktionär bei Dialog Semiconductor

Vor dem Linxens-Kauf hat die Tsinghua Unigroup eine Beteiligung an der deutschen Dialog Semiconductor erworben, deren Börsenkurs Ende vergangenen Jahres wegen Unsicherheiten mit dem wichtigsten Kunden Apple gefallen war. Es gab mehrere Meldungen aus Industriekreisen, wonach von Apple eigene Chips für eines oder mehrere iPhones entwickelt werden. Der Anteil von 9 Prozent, der über zwei hundertprozentige Tochterfirmen gehalten wird, macht den chinesischen Chiphersteller zum größten Einzelaktionär von Dialog Semiconductor.

Dialog Semiconductor ist Hersteller der Power-Management-Chips (PMIC) für iPhones und macht damit einen Großteil seines Umsatzes. Ein PMIC ist ein vergleichsweise teures und wichtiges Bauteil, da es für das Energiemanagement eines Smartphones (mit)verantwortlich ist. Die Chips können Spannungen wandeln, das Laden des Akkus verwalten oder die Stromquelle wählen, was wichtig für die Laufzeit des Smartphones ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,97€
  2. 107,00€ (Bestpreis!)
  3. 419,00€
  4. 79,00€

Folgen Sie uns
       


E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen

Neue Motoren und mehr Selbstständigkeit für Boschs E-Bike Systems - wir haben uns angesehen, was für 2020 geplant ist.

E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
    Energie
    Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

    Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
    2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
    3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

      •  /