• IT-Karriere:
  • Services:

TS-251B: Qnaps Consumer-NAS hat einen PCIe-Slot

Mit dem TS-251B veröffentlicht Qnap ein NAS für zwei 3,5-Zoll-Festplatten, welches einen PCIe-Slot aufweist. Der eignet sich für Erweiterungskarten mit NVMe/Sata-SSDs, mit WLAN, mit USB 3.1 Gen2 oder mit 10-GBit/s-Ethernet.

Artikel veröffentlicht am ,
TS-251B
TS-251B (Bild: Qnap)

Qnap hat das TS-251B veröffentlicht, das erste Consumer-NAS des Herstellers mit einem PCIe-Slot für Steckkarten. Das Gerät eignet sich für zwei 3,5-Zoll- oder zwei 2,5-Zoll-Festplatten oder -SSDs, es misst 226 x 168 x 105 mm.

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Kupferzell

An der Front befindet sich neben dem Power-Button, diversen Status-LEDs und dem Infrarot-Empfänger noch ein USB-3.0-Type-A-Port. Auf der Rückseite verbaut Qnap zwei Mikrofon-Eingänge, einen Klinkenausgang, ein HDMI 1.4b für 4K-UHD bei 30 Hz, noch einen USB 3.0 plus drei USB 2.0, Gigabit-Ethernet, einen Mono-Lautsprecher für System-Sounds oder Musik und einen 70-mm-Lüfter zur Kühlung.

Im Inneren steckt ein Celeron J3355 (Apollo Lake), das ist ein 14-nm-Dualcore-Chip der Atom-Serie mit bis zu 2,5 GHz. Dazu gibt es zwei SO-DIMM-Bänke für DDR3L-1866-Arbeitsspeicher, maximal sind so 8 GByte möglich. Die integrierte Intel-Grafikeinheit kann zwei 4K-Streams parallel encodieren und per Ethernet oder HDMI an angeschlossene Geräte ausgeben. Das TS-251B eignet sich unter anderem als Plex-Server.

Der PCIe-Gen2x2-Steckplatz kann mit Erweiterungskarten von Qnap bestückt werden: Die QM2-Modelle haben Platz für zwei M.2-2280-Sata-SSDs oder für zwei M.2-2280-NVMe-SSDs samt 10-GBit/s-Ethernet, die U31A2P01-Karte fügt zwei für USB-3.1-Gen2-Type-C-Ports hinzu und die QWA-AC2600 bringt ac-4x4-WLAN mit bis zu 1.733 MBit/s.

Das TS-251B kostet umgerechnet 330 Euro als 2-GByte-Version und etwa 400 Euro als 4-GByte-Modell. Im deutschen Handel sind die Geräte bisher noch nicht verfügbar, im europäischen Ausland hingegen schon. Neben der Hardware legt Qnap dem neuen NAS ein umfangreiches Software-Paket bei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

elknipso 26. Aug 2018

Die Preise sind zu hoch. Da hole ich mir lieber für 300 Euro eine Synology DS218+ und...

elknipso 26. Aug 2018

Exakt so ist es. Aus dem Grund setze ich auch auf fertige Gesamtpakete. Zumal man bei...

elknipso 26. Aug 2018

Wenn Du in einer Diskussion ernst genommen werden möchtest, solltest Du mal an Deiner...

elknipso 26. Aug 2018

Nun ist natürlich die Frage dieses NAS oder doch ein Synology DS218+. Von der Leistung...

Multiplex 23. Aug 2018

@chris1284 Ich habe zu Hause eine Synology NAS DS1817 mit integrierter 10GBe...


Folgen Sie uns
       


Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020)

Golem.de hat im März 2020 die Baustelle der Tesla-Fabrik in Grünheide besucht und Drohnenaufnahmen vom aktuellen Stand des Großprojekts gedreht.

Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020) Video aufrufen
Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
  3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
    Laravel/Telescope
    Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

    Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
    Ein Bericht von Hanno Böck

    1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
    2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
    3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

      •  /