Abo
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Die Trutzbox ist direkt beim Hersteller für 319 Euro erhältlich, darin enthalten sind die Dienstleistungen für E-Mail und Updates der Filterlisten für ein Jahr. Wer mehr als fünf Mailadressen braucht, zahlt für jede weitere Adresse 12 Euro pro Jahr. Wer die Mini-PCIe-WLAN-Karte und die zugehörigen Antennen haben will, zahlt dafür noch einmal 40 Euro.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Weinsberg
  2. Hays AG, Berlin

Die Lieferzeit beträgt nach Angaben im Webshop derzeit 2 bis 3 Wochen, zu den genannten Preisen kommen noch 6 oder 9 Euro Versandkosten hinzu. Wer das Dienstleistungspaket nach einem Jahr erneut abonnieren will, zahlt dafür 60 Euro pro Jahr - ein fairer Preis.

Fazit

Das Gerät macht einen ausgereiften Eindruck auf uns, und ermöglicht ein spurenarmes Surfen im Netz, ohne, dass der eigene Rechner intensiv angepasst werden muss. Damit eignet sich das Gerät zum Beispiel für Familien, bei denen der Privat-Admin nicht alle Geräte dauerhaft mit neuen Tools versorgen möchte. Dass bei der Konfiguration alle Passwörter im Klartext angezeigt werden, finden wir nicht optimal. Hier will Comidio aber nachbessern.

Das Gerät kann auch eine sinnvolle Ergänzung in einem Haushalt mit vielen "smarten" Geräten sein, die möglicherweise unerwünschte Verbindungen nach außen aufbauen. Hier könnte es allerdings beim Einsatz verschlüsselter Verbindungen zu Problemen kommen, wenn kein manueller Import von Zertifikaten vorgesehen ist.

Sorgfältig abgewogen werden sollte hingegen die Man-In-The-Middle-Funktion des Gerätes. Denn letztlich wird der geschützte Traffic aller Teilnehmer durch das Gerät analysiert. Immerhin bekommen Nutzer dies durch das Trutzbox-Symbol deutlich mitgeteilt. Der von uns beobachtete Fehler bei Signal könnte Nutzer verwirrt zurücklassen. Gut finden wir die einfach zu konfigurierenden Ausnahmeregeln für einzelne Webseiten, deren Traffic durch das Gerät dann nicht mehr angetastet wird.

Nach wie vor weitgehend überflüssig finden wir den Clam-AV-Virenscanner. Gefallen hat uns hingegen der integrierte XMPP-Server. Damit können auch Laien ohne größere Vorkenntnisse eine eigene XMPP-Infrastruktur betreiben - und das auf dem eigenen Server. Die Stromkosten dürften sich dank des stromsparenden Designs in Grenzen halten.

Insgesamt bestätigt sich auch bei einer detaillierten Analyse unser positiver Eindruck von der Trutzbox. Im Vergleich zum vergangenen Jahr wurde die Software sinnvoll weiterentwickelt, nur an einigen Stellen könnten Funktionen noch besser erklärt werden. Wer auf der Suche nach einer Privacy-Box ist und die etwa 350 Euro ausgeben mag, macht mit der Trutzbox wohl nichts falsch.

 Eingebauter XMPP-Server
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Dual DT 210 Plattenspieler 77,00€ statt 111,99€)
  2. (heute u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer, NZXT H700i Gehäuse, HP Notebook)
  3. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  4. ab 119,99€

pitsch 24. Jun 2017

aha. schwer zu finden, aber immerhin... https://comidio.de/einsatz-von-open-source...

Apfelbrot 24. Apr 2017

Dann installiert man halt entsprechende Addons, wo ist das Problem? Browser...

narfomat 21. Apr 2017

also meine tante ist nicht kompetent genug, das zu erkennen... denk mal drüber...

blamnork 18. Apr 2017

Sehr geehrter peterb98, ich freue mich, dass Sie von der Box so überzeugt sind...

megazocker 14. Apr 2017

man kann sogar bei per "Snort Oinkmaster Code" für 30 $ brandneue Updates erwerden (mind...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

    •  /