Abo
  • Services:
Anzeige
Eine Ziegenart als Namensgeber: das Tahr
Eine Ziegenart als Namensgeber: das Tahr (Bild: Arun Suresh/CC-BY-3.0)

Trusty Tahr: Erste Beta der Ubuntu-Derivate verfügbar

Für die offiziellen Ubuntu-Derivate steht die erste Betaversion des kommenden LTS-Releases 14.04 bereit. Ab sofort werden keine neuen Funktionen mehr eingefügt und nur noch Fehler behoben.

Anzeige

Mit der nun veröffentlichten Beta des kommenden Ubuntu 14.04 LTS alias Trusty Tahr lassen die Entwickler der verschiedenen Teams keine neuen Funktionen mehr zu, sondern entfernen nur noch Fehler. Anders als Ubuntu mit dem Standarddesktop Unity, für das täglich neue Images bereitstehen, folgen die Derivate der Linux-Distribution mit anderen Desktops nach wie vor einem Entwicklungszyklus, der mehrere Vorabversionen vorsieht.

Kubuntu bringt viele Neuigkeiten

Die KDE-Variante von Ubuntu bringt Nutzern nicht nur die Anwendungen 4.12.2 und die länger unterstützten Plasma-Arbeitsflächen 4.11.6, sondern integriert in den Desktop auch viele Neuerungen, die teils noch nicht als stabil gelten.

So ist die Beta des Instant-Messengers KDE Telepathy 0.8 enthalten, die Zugänge gleicher Kontakte nun gruppiert. Für die erst vor wenigen Tagen veröffentlichte neue Version des Plasma-Networkmanager-Applets haben die Entwickler das Feedback vieler User im UI umgesetzt. Mit Muon Discover 2.2 arbeitet das Kubuntu-Team auch daran, die Softwareinstallation weiter zu vereinfachen und zu verbessern.

Andere Desktops und Nutzergruppen

Darüber hinaus steht mit Ubuntu-Gnome die Gnome-Shell 3.10 bereit, die nun auch den klassischen Modus beim Login ermöglicht. Die leichtgewichtigen Desktops LXDE und XFCE wurden in den Distributionen Lubuntu beziehungsweise Xubuntu auf den neuesten Stand gebracht. Zudem haben die Teams ihr Artwork sowie viele Kleinigkeiten überarbeitet.

Die auf spezielle Nutzergruppen ausgerichteten Versionen Edubuntu für Bildungseinrichtungen, Ubuntu Kylin für den chinesischen Markt, Ubuntu Studio für Künstler und Ubuntu-Cloud-Images für Amazons EC2, Openstack oder auch SmartOS stehen ebenfalls als Betaversion zur Verfügung.

Links zu den verschiedenen Abbildern der Beta von Ubuntu 14.04 sind in der Ankündigung zum Download aufgelistet. Die finale Version ist für den 17. April geplant.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 03. Mär 2014

Natürlich ist XFCE Luxus ;-) Allerdings ist OpenBox ein Fenstermanager,XFCE hingegen...

satriani 28. Feb 2014

Ich konnte im Netz dazu nichts finden :/



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Ulm
  2. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, München, Berlin
  3. COSMO CONSULT, Berlin
  4. über Harvey Nash GmbH, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 166€

Folgen Sie uns
       


  1. Airport Guide Robot

    LG lässt den Flughafenroboter los

  2. Biometrische Erkennung

    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

  3. Niantic

    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

  4. Essential Phone

    Rubins Smartphone soll "in den kommenden Wochen" erscheinen

  5. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  6. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  7. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  8. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  9. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  10. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  2. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF Wie TLS abgehört werden könnte
  3. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet

  1. Hyperloop lockt Pseudowissenschaftler an

    Bujin | 22:23

  2. Re: Darum Internetspiele immer nur Isoliert...

    violator | 22:15

  3. Re: Längster Tunnel der Welt:

    menno | 22:09

  4. Re: Einfach Unfähig

    grumbazor | 21:42

  5. Re: Zivilisation

    sg-1 | 21:37


  1. 15:35

  2. 14:30

  3. 13:39

  4. 13:16

  5. 12:43

  6. 11:54

  7. 09:02

  8. 16:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel