Trump-Entscheidung: USA nehmen Xiaomi von Sperrliste

Nachdem bereits ein US-Gericht der Investitionssperre eine Absage erteilt hatte, sollen sich Xiaomi und die US-Regierung jetzt geeinigt haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Gute Neuigkeiten für Xiaomi
Gute Neuigkeiten für Xiaomi (Bild: Reuters)

Die USA haben den Hersteller Xiaomi von einer Liste genommen, die das Unternehmen als "chinesisches kommunistisches Militärunternehmen" deklariert und Investitionen von US-Bürgern und -Unternehmen untersagt. Das berichtet Bloomberg unter Berufung auf Gerichtsunterlagen.

Stellenmarkt
  1. Referent_in Datenschutz
    Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V., Köln
  2. Bioinformatiker (m/w/d) für die Projektleitung »Whole Genome Sequencing«
    MVZ Martinsried GmbH, Planegg-Martinsried
Detailsuche

Demnach stelle das US-Verteidigungsministerium fest, dass eine Entfernung der Bezeichnung angebracht sei. Die involvierten Parteien haben den Vorgang nicht kommentiert. Den Unterlagen zufolge sollen sich Xiaomi und die US-Regierung darauf geeinigt haben, das Problem ohne weitere Gerichtsverhandlungen zu lösen. Vor dem 20. Mai 2021 soll eine gemeinsame Stellungnahme veröffentlicht werden.

Für Xiaomi hätte der ab November 2021 geltende Investitionsstopp wahrscheinlich massive Auswirkungen gehabt. Unter anderem gehört das US-Unternehmen Qualcomm zu den Investoren bei Xiaomi.

Xiaomi bestreitet Verbindungen zum Militär

Xiaomi hatte stets bestritten, dass es ein Militärunternehmen sei. Welche Belege es für die Entscheidung der damaligen US-Regierung unter Donald Trump gegeben hatte, ist nicht bekannt. Xiaomi hatte im Februar 2021 angekündigt, die US-Regierung wegen der Entscheidung verklagen zu wollen.

Ein Gericht in den USA hatte im März 2021 bereits eine vorübergehende Aussetzung des Banns erwirkt. Richter Rudolph Contreras war sich sicher, dass Xiaomi wieder von der Liste genommen werden würde; in der Zwischenzeit sollte "unwiderruflicher Schaden" vom Unternehmen abgewendet werden.

Xiaomi Mi 11 5G Smartphone + Kopfhörer (6,81" Amoled DotDisplay + AdaptiveSync, 8+128GB, 108MP OIS Triple-Front und 20MP Frontkamera, Dual-5G SIM, Android 11.0, MIUI 12.5) GRAU - [Exklusiv bei Amazon]

An seinen Maßnahmen gegenüber Huawei hat die US-Regierung unter Joseph Biden bislang festgehalten. Anfang Mai 2021 wurde die Executive Order, die Huawei unter ein Embargo stellt, verlängert. Huawei wird weiter als nationales Sicherheitsrisiko für die USA eingestuft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
PC-Hardware
Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
Artikel
  1. Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
    Razer Blade 14 im Test
    Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

    Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Bundesdruckerei: Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet
    Bundesdruckerei
    Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet

    Das digitale Schulzeugnis soll vieles einfacher und sicherer machen, zunächst gehen drei Bundesländer mit IT-Experten in die Erprobung.

  3. Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
    Oberleitungs-Lkw
    Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

    Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
    Ein Bericht von Werner Pluta

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /