• IT-Karriere:
  • Services:

True wireless: Sony stellt drahtlose Active-Noise-Cancelling-Hörstöpsel vor

Mit dem WF-1000XM3 bringt Sony einen komplett drahtlosen In-Ear-Ohrhöhrer auf den Markt, der dem Active Noise Cancelling (ANC) des großen WH-1000XM3 in nichts nachstehen soll. Der Hörstöpsel hat einen neu entwickelten ANC-Chip und soll dank verbessertem Bluetooth-Chip weniger Verbindungsprobleme haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neuen Bluetooth-Hörstöpsel von Sony
Die neuen Bluetooth-Hörstöpsel von Sony (Bild: Sony)

Sony hat seine neuen Active-Noise-Cancelling-Hörstöpsel WF-1000XM3 vorgestellt. Der Kopfhörer ist komplett drahtlos: Auch zwischen den beiden Hörstöpseln ist kein Kabel angebracht. Sony zufolge soll das Gerät dennoch eine vergleichbar gute Geräuschunterdrückung wie das Over-Ear-Modell WH-1000XM3 bieten - daher wohl auch die Ähnlichkeit in der Bezeichnung.

Stellenmarkt
  1. Parador GmbH & Co. KG, Coesfeld
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Der WF-1000XM3 verwendet zur Geräuschunterdrückung den neu aus dem QN1-Chip des WH-1000XM3 entwickelten QN1e-Chip. Der soll unter anderem weniger Akkuladung beanspruchen. Außengeräusche werden über zwei Außenmikrofone erfasst: Eines befindet sich auf der Außenseite des jeweiligen Stöpsels, das andere auf der Innenseite.

Dank DSEE HX sollen Audioinhalte über den WF-1000XM3 besser klingen. Komprimiertes Material wie beispielsweise MP3-Dateien werden dazu hochskaliert. Auch der QN1e-Chip soll für die Audioqualität eine Rolle spielen. Dank eines neuen Bluetooth-Chips sollen zudem die Latenz sowie die Verbindungsqualität besser sein.

Bedienung über Touch-Flächen

Bedient wird der WF-1000XM3 über Touch-Oberflächen, die in jedem der beiden Ohrstöpsel verbaut sind. Ebenfalls eingebaut ist der Quick-Attention-Modus, den bereits der große WH-1000XM3 hat: Halten Nutzer ihre Hand über den linken Ohrstöpsel, wird die Lautstärke verringert und der Umgebungsmodus eingeschaltet. Dann werden die Geräusche des Umfelds über die Ohrstöpsel wiedergegeben.

  • Neben Cremeweiß ist der Kopfhörer auch in Schwarz erhältlich. (Bild: Sony)
  • Der WF-1000XM3 in Schwarz (Bild: Sony)
  • Sonys neuer Kopfhörer WF-100XM3 hat keine Kabel und kommt mit Noise Cancelling. (Bild: Sony)
  • Die Kopfhörer können in einer Box aufbewahrt und geladen werden. (Bild: Sony)
  • Die Aufbewahrungsbox erlaubt es, die Ohrstöpsel drei Mal aufzuladen. (Bild: Sony)
  • Zehn Minuten Ladezeit sollen für eine Nutzung von 90 Minuten ausreichen. (Bild: Sony)
  • Der WF-1000XM3 wird über Touch-Oberflächen gesteuert. (Bild: Sony)
Sonys neuer Kopfhörer WF-100XM3 hat keine Kabel und kommt mit Noise Cancelling. (Bild: Sony)

Voll aufgeladen soll der neue Hörstöpsel eine Laufzeit von sechs Stunden haben. Die mitgelieferte Akubox kann die beiden Ohrstöpsel zusätzlich drei Mal aufladen, das ergibt eine Gesamtlaufzeit von 24 Stunden. Dabei soll eine zehnminütige Ladezeit für 90 Minuten Wiedergabezeit ausreichen.

Den Preis des WF-1000XM3 gibt Sony mit um die 26.000 Yen an, also umgerechnet ungefähr 215 Euro. Darauf kommen allerdings noch Steuern. In Deutschland kostet der Hörstöpsel 250 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Borderlands 3 38,99€, The Outer Worlds 44,99€)

MickeyKay 09. Jul 2019

Äh... ja? Natürlich? Wer ekelt sich denn bitte NICHT davor? o_O Ja, alles keine schöne...

bennob87 08. Jul 2019

Ganz einfach, du bist nicht die Zielgruppe. Ich versteh den Sinn von SUVs nicht...

randya99 08. Jul 2019

Da gibt es aber auch Unterschiede. Schonmal die Zahnbürste von Xiaomi gesehen? Sieht...

Schuffi 06. Jul 2019

Kann absolut nicht zustimmen. ANC ist keinesfalls mit passiver Geräuschdämpfung...

derdiedas 06. Jul 2019

Oder sie sind Schrott weil die Kopfhörer 6 Monate entladen in der Schublade rumgelegen...


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

    •  /