Abo
  • Services:
Anzeige
Beschäftigte bei Globalfoundries: Massenentlassungen trotz Zuwachs in der Branche
Beschäftigte bei Globalfoundries: Massenentlassungen trotz Zuwachs in der Branche (Bild: Globalfoundries)

Trotz Stellenabbau: Erstmals mehr als 1 Million IT-Beschäftigte in Deutschland

Beschäftigte bei Globalfoundries: Massenentlassungen trotz Zuwachs in der Branche
Beschäftigte bei Globalfoundries: Massenentlassungen trotz Zuwachs in der Branche (Bild: Globalfoundries)

Stellenabbau bei Globalfoundries, HP, IBM, SAP und bei der Telefónica, dennoch zählt die ITK-Branche in Deutschland erstmals mehr als 1 Million Beschäftigte. Im laufenden Jahr kommen fast 25.000 neue Jobs dazu, der Abbau der IT-Jobs erfolgt auch erst ab 2016.

Anzeige

Die ITK-Branche in Deutschland beschäftigt erstmals über 1 Million Menschen. Die Unternehmen der Informationstechnologie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik werden Ende des Jahres 1,002 Millionen Mitarbeiter zählen, teilte der IT-Verband Bitkom am 22. Oktober 2015 mit. "Damit sind in den vergangenen fünf Jahren rund 135.000 neue Arbeitsplätze geschaffen worden. Allein im laufenden Jahr kommen fast 25.000 neue Jobs dazu", sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder.

Zugleich wurde in vielen Bereichen Stellenabbau angekündigt, der sich aber nicht mehr in diesem Jahr auswirkt. 800 Mitarbeiter werden bei Globalfoundries in Dresden entlassen. Die konzernweiten Abbaupläne bei Hewlett-Packard bedeuten in Deutschland, dass der Konzern bis zu 1.500 Beschäftigte an einen IT-Dienstleister loswerden will. Zudem entlässt IBM Deutschland Enterprise Application Solutions alle 100 Beschäftigten. Stellenabbau gibt es auch bei SAP. O2/E-Plus bereitet den angekündigten Arbeitsplatzabbau in Callcentern vor.

Wo die Beschäftigtenzahlen sinken

Neue Arbeitsplätze gebe es laut Bitkom ausschließlich in den Unternehmen der Informationstechnologie, auf die 794.000 Beschäftigte entfallen. "Bei den Telekommunikationsanbietern (199.000) und in der Unterhaltungsindustrie (9.000) ist die Beschäftigtenzahl angesichts der wirtschaftlichen Entwicklung rückläufig", erklärte der Branchenverband.

Für die gesamte ITK-Branche hob der Bitkom die Wachstumsprognose für das laufende Jahr 2015 nur leicht an. Der Umsatz mit ITK-Produkten und Diensten soll demnach um 1,9 Prozent auf 156 Milliarden Euro wachsen. Bislang war Bitkom von einem Zuwachs von 1,5 Prozent ausgegangen. Für 2016 erwartet Bitkom für den ITK-Markt nur ein Wachstum um 1,5 Prozent auf 158,4 Milliarden Euro.

Laut Rohleder seien die Gründe ein deutlich besseres Geschäft mit IT-Hardware wie Servern und Halbleitern, ein starkes Umsatzplus bei Smartphones und eine positive Entwicklung bei den Internetzugängen. Mit Wachstumsraten über 5 Prozent liegen die Umsätze mit Endgeräten wie Smartphones (+5,5 Prozent) und Software (+5,4 Prozent) an der Spitze, während die Umsätze mit Telekommunikationsdiensten (-0,3 Prozent) und Unterhaltungselektronik (-3,8 Prozent) rückläufig sind. Besonders die Umsätze mit Sprachdiensten gingen deutlich zurück, sowohl im Festnetz (-7,5 Prozent) als auch im Mobilfunk (-7 Prozent).

Bei der Unterhaltungselektronik ersetzen Smartphones und Tablets Geräte der klassischen Unterhaltungselektronik und der digitalen Consumer Electronics wie den MP3-Player oder einfache Digicams.


eye home zur Startseite
.02 Cents 23. Okt 2015

Handwerk ist ein weiter Bereich - im Prinzip so schwammig wie "ITK" ... Es gibt sicher...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Ratbacher GmbH, Wolfsburg
  4. TKI Automotive GmbH, Ingolstadt, Gaimersheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-47%) 31,99€
  2. (-60%) 15,99€
  3. (-78%) 6,66€

Folgen Sie uns
       


  1. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  2. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  3. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  4. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  5. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  6. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  7. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  8. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich

  9. Voyager 8200 UC

    Plantronics stellt Business-Headset mit Noise Cancelling vor

  10. Nokia 3 im Test

    Smartphone mit Saft, aber ohne Kraft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: Sollen sie Werbeblocker halt aussperren.

    TrollNo1 | 15:44

  2. Re: Nicht mehr Übersicht? Wurgs...

    jake | 15:44

  3. Re: Wirklich bemerkenswert finde ich eigentlich...

    lottikarotti | 15:42

  4. Re: Also hinter der Uni steht dann

    Cerdo | 15:42

  5. Re: AAARGH: wieder 80km/h

    Daem | 15:42


  1. 15:41

  2. 15:16

  3. 14:57

  4. 14:40

  5. 14:26

  6. 13:31

  7. 13:14

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel