Abo
  • Services:
Anzeige
Aus dem früheren Sortiment von Weltbild.de
Aus dem früheren Sortiment von Weltbild.de (Bild: Verlag Blue Panther Books)

Trotz Schlampeninternat: Weltbild.de wird doch nicht verkauft

Aus dem früheren Sortiment von Weltbild.de
Aus dem früheren Sortiment von Weltbild.de (Bild: Verlag Blue Panther Books)

Wegen 2.500 erotischer Buchtitel im Onlineshop wollte die katholische Kirche den Weltbild-Verlag verkaufen. Der Papst empörte sich persönlich. Jetzt wird doch nicht verkauft.

Die Verlagsgruppe Weltbild wird nicht verkauft, sondern von der katholischen Kirche in anderer Rechtsform weitergeführt. Laut einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung sind sich die Gesellschafter, zwölf katholische Bistümer, der Verband der Diözesen Deutschlands (VDD) und die Soldatenseelsorge Berlin, am 27. Juni 2012 darüber einig geworden, die Anteile an der Verlagsgruppe auf eine noch zu gründende kirchliche Stiftung öffentlichen Rechts zu übertragen. Das Augsburger Medienunternehmen gehört zu 100 Prozent der katholischen Kirche.

Anzeige

Die Gewinne des Unternehmens würden in "gemeinnützige, kulturelle und kirchliche Zwecke" gehen. Grund für die Verkaufsankündigung waren Erotiktitel im Sortiment des Unternehmens. So wurden im Onlineshop Weltbild.de erotische Romane des Verlags Blue Panther Books wie "Schlampen-Internat" und "Anwaltshure" angeboten. 2.500 Sextitel sollen laut Buchreport über den Onlineshop bestellbar gewesen sein.

Der Aufsichtsrat des Medien- und Versandunternehmens, das mit 1,6 Milliarden Euro Umsatz, rund 6.400 Arbeitsplätzen und mehr als drei Millionen Kunden zu den größten seiner Art in Europa zählt, wurde am Mittwoch über die Entscheidung in Kenntnis gesetzt, dass nicht verkauft wird.

Mit dem Beschluss hätten die Bischöfe ihren Beschluss vom vergangenen November endgültig aufgegeben, die Verlagsgruppe zu verkaufen, so die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Die deutsche Bischofskonferenz begründete den Verkauf im Jahr 2011: "Es ist der Geschäftsführung nicht gelungen, die internetgestützte Verbreitung sowie die Produktion von Medien, die den ideellen Zielen der Gesellschafter widersprechen, im eigenen Bereich beziehungsweise im Bereich der Unternehmensbeteiligungen hinreichend zu unterbinden." Papst Benedikt XVI. nahm auch darauf Bezug, als er erklärte, es sei an der Zeit, Prostitution und die "Verbreitung von Material erotischen oder pornografischen Inhalts, gerade auch über das Internet, energisch einzuschränken", so das christliche Medienmagazin Pro.


eye home zur Startseite
lisgoem8 02. Jul 2012

Hintergrund Ich könnte ja mal erzählen was man so in den inoffiziellen Geschichtsbüchern...

azeu 01. Jul 2012

Jesus stieg vom Himmel und schmiss den Papst aus dem Vatikan.

azeu 01. Jul 2012

das scheint ja auch der Sinn einer geistlichen Institution zu sein, das Anhäufen von...

Youssarian 01. Jul 2012

Wenn Du "siamesische Zwillinge" schriebest, wäre es sogar "syntactically correct". ;-)

Youssarian 01. Jul 2012

Dein Wort in Gottes Ohr!


Handelskraft - Das E-Commerce und Social-Commerce-Blog / 29. Jun 2012

Um Himmels Willen – Weltbild Verlagsgruppe wird doch nicht verkauft



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadt Esslingen am Neckar, Esslingen am Neckar
  2. Rhomberg Gruppe, Bregenz (Österreich)
  3. Läpple Dienstleistungsgesellschaft mbH, Heilbronn, Teublitz
  4. Bosch Rexroth AG, Stuttgart-Bad Cannstatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Nintendo Handhelds und Spiele, Harry Potter und Mittelerde Blu-rays, Objektive, Lenovo...
  2. 315,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  2. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield

  3. Ghostscript

    Vertragsverletzung in GPL-Klage wird nicht entschieden

  4. Atos

    Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

  5. HTTPS

    Let's Encrypt bringt Wildcard-Zertifikate

  6. Turi Create 4.0

    Apple macht KI-Framework zur Bilderkennung quelloffen

  7. LG 32UD99-W im Test

    Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR

  8. Jailbreak

    Googles Sicherheitsteam hackt mal wieder das iPhone

  9. Asus Rog Strix

    Notebooks mit 120-Hz-Display für LoL und Pubg vorgestellt

  10. Raumfahrt

    SpaceX schickt gebrauchtes Gespann zur ISS



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Sysinternals-Werkzeug Microsoft stellt Procdump für Linux vor
  2. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  3. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  1. Re: Unfassbarer Lärm konventioneller Busse

    chewbacca0815 | 15:34

  2. Re: Halb OT: Serie "Mars" auf Netflix

    Fears313 | 15:33

  3. Im Prinzip wie der 27UD88-W nur eben größer und...

    Askaaron | 15:31

  4. Re: Jailbreak für Android

    a user | 15:28

  5. Re: Also falls jemand angezeigt wurde, hat sich...

    hihp | 15:28


  1. 15:09

  2. 14:44

  3. 13:48

  4. 13:43

  5. 13:32

  6. 13:07

  7. 12:05

  8. 11:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel