Abo
  • Services:
Anzeige
Infinity
Infinity (Bild: Disney)

Trotz Infinity: Disney Interactive entlässt 700 Mitarbeiter

Trotz Erfolgen wie Infinity und Wo ist mein Wasser? will die Spiele- und Internetsparte von Disney sparen: Rund 700 Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz - 26 Prozent der Belegschaft.

Anzeige

Der Medienkonzern Disney muss sparen und sein Geschäft neu strukturieren. Deshalb trennt sich die Sparte Interactive, die vor allem für Spiele zuständig ist, von mehr als einem Viertel der Beschäftigen: Nach Angaben von US-Medien wie Variety verlieren 700 Mitarbeiter ihren Job. Büros in den USA, Indien und Südkorea werden geschlossen.

Disney Interactive war jahrelang in den roten Zahlen, es gab mehrmals größere Entlassungswellen. Erst seit kurzem arbeitet die Sparte profitabel, unter anderem dank des mehr als drei Millionen Mal verkauften Infinitys und dank Mobilegames wie "Wo ist mein Wasser?".

Spiele sollen künftig verstärkt von externen Partnern entwickelt werden. Außerdem will die Firma das Geschäft mit den boomenden Mobilegames und dem eher schwächelnden Bereich der Socialgames (etwa auf Facebook) zusammenlegen. Dadurch erhofft sich das Unternehmen die langfristige Rückkehr in die Profitabilität. In den vergangenen Jahren wurden eigene Studios wie Junction Point und Lucas Arts geschlossen, die eher für überzeugte Gamer produziert haben.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Atlas Copco - Synatec GmbH, Stuttgart
  4. medavis GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Drei

    Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11

  2. Microsoft

    Zusatzpaket bringt wichtige Windows-Funktionen für .Net Core

  3. Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300

    Die Schlechtwetter-Kameras

  4. Elektroauto

    Elektrobus stellt neuen Reichweitenrekord auf

  5. Apple

    Xcode 9 bringt Entwicklertools für CoreML und Metal 2

  6. Messenger

    Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz

  7. Smart Glass

    Amazon plant Alexa-Brille

  8. Google

    Das Pixelbook wird ein 1.200-Dollar-Chromebook

  9. Breko

    Bürger sollen 1.500 Euro Prämie für FTTH bekommen

  10. Google

    Neue Pixel-Smartphones und Daydream View geleakt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

  1. Re: Warum diese tendenziösen Artikel?

    johnDOE123 | 13:20

  2. Re: Kontrollzentrum GPS deaktivieren?

    Trollversteher | 13:19

  3. Re: CO2 Ausstoß dieses Akkus bei der Produktion?

    My1 | 13:19

  4. Re: Könnte man bei uns so gar nicht hinstellen.

    Skankhunt42 | 13:18

  5. Re: Backup - My Ass!!

    Walter Plinge | 13:18


  1. 12:59

  2. 12:29

  3. 12:00

  4. 11:32

  5. 11:17

  6. 11:02

  7. 10:47

  8. 10:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel