Trotz Forschungsprogramm: Daimler-Chef rechnet nicht mit autonomen Lkw

Daimler-Trucks-Vorstand Martin Daum hat sich pessimistisch über autonome Lkw geäußert - und das, obwohl sein Unternehmen in diesem Bereich viel forscht, unter anderem in Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,
Mercedes-Benz Future Truck 2025
Mercedes-Benz Future Truck 2025 (Bild: Daimler)

Daimler-Trucks-Chef Martin Daum sieht in naher Zukunft keine autonomen Lkws auf den Straßen fahren. Mit einem baldigen Durchbruch rechne er nicht, sagte Daum laut einem Bericht der Automobilwoche auf dem Auto-Branchentreff CAR-Symposium. Gründe nannte er nicht.

Stellenmarkt
  1. IT-Beratung & Support für Baustellen und Konzernstandorte (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Berlin
  2. Mitarbeiter Arbeitszeitmanagement / Projektleitung (w/m/d)
    Medizinische Einrichtungen des Bezirks Oberpfalz - medbo KU, Regensburg, Parsberg, Wöllershof
Detailsuche

Die Aussage Daums verwundert, denn Daimler testet in den USA ab 2018 das sogenannte Platooning im öffentlichen Straßenverkehr. Dabei kommunizieren die Fahrzeuge per WLAN und verwenden den Assistenten zur Abstandshaltung, den Spurhalteassistenten sowie den Notbremsassistenten. Die Reaktionszeit soll bei 0,2 bis 0,3 Sekunden liegen und damit wesentlich kürzer als die eines menschlichen Fahrers sein.

Auch in Deutschland erprobt Daimler autonom fahrende Lkw. So wird der sogenannte Highway Pilot in einem Mercedes Benz Actros auf deutschen Autobahnen getestet. Golem.de fuhr Ende 2015 in einem solchen Lkw mit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Square Enix: Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt
    Square Enix
    Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt

    E3 2021 Erinnert an Mass Effect, aber mit Humor und Groot: Square Enix will noch 2021 das Solo-Abenteuer Guardians of the Galaxy veröffentlichen.

  3. Bethesda: Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps
    Bethesda
    Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps

    E3 2021 Der Teaser von Starfield lädt zum Knoblen ein, Redfall bietet Blutsauger - und Doom Eternal erhält das Next-Gen-Grafikupdate.

Sharra 09. Feb 2018

Ist das überhaupt mit deutschem Verkehrsrecht zu machen? Halber Tacho in Metern Abstand...

Dwalinn 09. Feb 2018

Also so wie jeder andere (außer vll Musk) in der Branche. Keine Ahnung wie es bei LKWs...

Nullmodem 09. Feb 2018

So ein Käse, die Metro ist nicht autonom sondern fahrerlos. Die wird zentral gesteuert...

thinksimple 09. Feb 2018

Wo soll der Strom herkommen? Was ist mit den Rotbauchunken und dem Wiesenflatterlurch...

knabba 09. Feb 2018

Ganz einfach: Lobby! https://www.heise.de/newsticker/meldung/Autonome-Fahrzeuge...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /