Trotz EU-Milliardenstrafe: Preisportale sehen sich weiter von Google unterdrückt

Auch nach drei Jahren und einer Wettbewerbsstrafe von 2,42 Milliarden Euro gegen Google sei alles beim alten. Google widerspricht.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Shopping auch für Sammler
Google Shopping auch für Sammler (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Die Suchergebnisse bei Google Shopping benachteiligen weiter andere Preisvergleichsdienste. Das ergab eine Studie der Unternehmensberatung Lademann Associates, über die die britische Financial Time berichtet. Die EU-Kommission verhängte im Juni 2017 eine Wettbewerbsstrafe von 2,42 Milliarden Euro gegen Google. Der Internetkonzern ging dagegen in die Berufung.

Stellenmarkt
  1. IT Business Analyst SAP (m/w/d)
    SCHUFA Holding AG, Wiesbaden, Hamburg, Berlin, Bochum
  2. Backend-Entwickler*in|m/w/d
    snabble GmbH, Bonn
Detailsuche

Auch drei Jahre nach Verhängung der Strafe und den Forderungen der Europäischen Kommission bevorzugt Google der Studie zufolge nach wie vor seinen eigenen Produkt- und Preisvergleichsdienst. Thomas Höppner von der Kanzlei Hausfeld und Frank Niels von Lademann Associates haben die Studie vorgelegt, die auf knapp 400 Seiten Googles Compliance Mechanismus und seine Folgen für Produkt- und Preisvergleichsdienste, Verbraucher und Händler untersucht. Die von Höppner verfasste Studie stützt sich laut den Angaben auf empirische Daten, die von 25 europäischen Produkt- und Vergleichsplattform aus 21 europäischen Märkten bereitgestellt wurden.

Ein Google-Sprecher erklärte Golem.de am 1. Oktober 2020 auf Anfrage: "Diese Studie vernachlässigt die Fakten und die Begründung der Europäischen Kommission in der Shopping-Entscheidung. Die Gegenmaßnahmen funktionieren seit bereits drei Jahren erfolgreich, haben Milliarden von Klicks für mehr als 600 Shopping-Vergleichsdienste erzeugt und unterliegen einer intensiven Kontrolle."

Die Suchmaschine benachteilige Konkurrenten bei der Online-Produktsuche und missbrauche seine marktbeherrschende Stellung als Suchmaschinenbetreiber, indem es seinem Preisvergleichsdienst einen unrechtmäßigen Vorteil verschaffe, erklärte die EU-Kommission im Juni 2017. Die für Wettbewerbspolitik zuständige EU-Kommissarin Margrethe Vestager sagte vor drei Jahren, Google habe "seinen eigenen Preisvergleichsdienst in seinen Suchergebnissen ganz oben platziert und Vergleichsdienste der Konkurrenz herabgestuft". In Europa nehmen laut Angaben der Preisportale mehr als 600 Shopping-Vergleichsdienste am Markt teil, die über 1 Billion Ad Impressions und 16 Milliarden Klicks erhalten haben und ihre Partner mit Kunden auf der ganzen Welt in Verbindung bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Alle Teams-Nutzer können nun miteinander schreiben

Private Teams-Nutzer und Mitglieder von Organisationen konnten bisher nicht über Teams kommunizieren. Das ändert Microsoft nun.

Microsoft: Alle Teams-Nutzer können nun miteinander schreiben
Artikel
  1. Windschlüpfriges Elektroauto: Lightyear One fährt bei Kälte und 130 km/h noch 400 km weit
    Windschlüpfriges Elektroauto
    Lightyear One fährt bei Kälte und 130 km/h noch 400 km weit

    Das Elektroauto Lightyear One ist bei 10 Grad Celsius und 130 km/h getestet worden. Trotz des kleinen Akkus liegt die Reichweite bei 400 km.

  2. EU-Kommission: Von der Leyens intransparenter Umgang mit SMS
    EU-Kommission
    Von der Leyens intransparenter Umgang mit SMS

    Per SMS soll von der Leyen einen Milliardendeal mit Pfizer ausgehandelt haben. Doch die SMS will sie nicht herausgeben - obwohl sie müsste.

  3. Kryptowährung: Millionen US-Dollar über Lücke auf Kryptoplattform gestohlen
    Kryptowährung
    Millionen US-Dollar über Lücke auf Kryptoplattform gestohlen

    Hacker haben eine Sicherheitslücke auf der Finanzplattform Qubit ausgenutzt. Das Unternehmen bittet um Rückgabe der Kryptocoins gegen eine Belohnung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u.a. HP Omen 25i 165 Hz 184,90€) • MindStar (u.a. Patriot Viper VPN100 1 TB 99€) • HyperX Streamer Starter Set 67€ • WD BLACK P10 Game Drive 5 TB 111€ • Trust GXT 38 35,99€ • RTX 3080 12GB 1.499€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen [Werbung]
    •  /