Trotz Elektroautos: Porsche will auf E-Fuels nicht verzichten

Porsche will Elektroautos verkaufen, sich aber nicht vom Verbrennungsmotor trennen. Das Unternehmen setzt auf E-Fuels.

Artikel veröffentlicht am ,
Porsche 911 GT3
Porsche 911 GT3 (Bild: Porsche)

Porsche will zweigleisig in die Zukunft fahren. Neben Elektrosportwagen will das Unternehmen weiter auf Verbrenner setzen. "Der Fokus liegt auf der Elektrifizierung unserer Modelle. Hier stellen wir uns breit und technologisch führend auf", sagte Porsche-Vorstandschef Oliver Blume dem Handelsblatt.

Stellenmarkt
  1. IT Security Analyst (m/w/d)
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. Inhouse Project Manager (w/m/d) Assistent & "rechte Hand" der Geschäftsführung
    über R2 Consulting GmbH, Gelsenkirchen
Detailsuche

Fahrzeuge wie der 911er sollen jedoch weiterhin mit einem Verbrennungsmotor ausgerüstet werden. "E-Fuels besitzen sektorübergreifend großes Potenzial und wir sehen uns als Pionier für diese Technologie", ergänzte Blume.

Porsche und der kroatische Elektro-Sportwagenspezialist Rimac übernehmen von Volkswagen die Marke Bugatti im Rahmen eines Joint Ventures, das Bugatti-Rimac heißen wird. Der Porsche-Chef hofft, dass in diesem Joint Venture Spitzentechnologie entwickelt werde, die er dann in der eigenen Serienproduktion einsetzen könne.

Porsche baut zudem ein eigenes Ladenetz auf. Auch die Volkswagen-Tochter Audi arbeitet an so einem Konzept und stellte kürzlich die erste eigene Ladestation vor.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

"Unseren Kunden wollen wir durch eigene Ladestationen ein Premiumangebot machen. Von der Anzahl her geht es eher um wenige, im Bereich von etwa 100 Ladestationen", sagte er.

Dabei soll es mehrere Stufen geben, die Premium-Ladestationen beinhalten ein Restaurant, in dem die Zeit überbrückt werden kann, bis der Akku wieder voll ist.

Elektromobilität: Grundlagen und Praxis

Ganz neu sind die Pläne nicht. Im März 2021 deutete Blume bereits an, eigene Schnellladestationen aufbauen zu wollen. Diese sollen zwischen sechs und zwölf Ladepunkte beinhalten und eine Ladeleistung von 350 kW und mehr anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7 5700G im Test
AMDs 5700X-Ersatz ist unser Gaming-Liebling

Acht Zen-3-Kerne, integrierte Vega-Grafik, niedriger Preis: Der Ryzen 7 5700G macht zwar vieles richtig, hat aber gewisse I/O-Nachteile.
Ein Test von Marc Sauter

Ryzen 7 5700G im Test: AMDs 5700X-Ersatz ist unser Gaming-Liebling
Artikel
  1. Hack: Ransomware verhindert Impftermine in italienischer Gemeinde
    Hack
    Ransomware verhindert Impftermine in italienischer Gemeinde

    Nach dem Hack eines Internetportals können keine Impftermine mehr gebucht werden. Laut Staatsanwaltschaft führt die Spur nach Deutschland.

  2. Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
    Victorian Big Battery
    Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

    Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

  3. Youtube: Selbstgebauter 3D-Drucker arbeitet kopfüber
    Youtube
    Selbstgebauter 3D-Drucker arbeitet kopfüber

    Ein Youtuber baut einen ungewöhnlichen 3D-Drucker. Der Positron druckt auf dem Kopf stehend. Das macht ihn kompakt, so dass er in eine Tasche passt.

Dwalinn 07. Jul 2021 / Themenstart

Du hast schon recht, man kann in Afrika Wasserstoff produzieren und das direkt oder als...

Weitsicht0711 06. Jul 2021 / Themenstart

Danke :)

Labbm 06. Jul 2021 / Themenstart

Das Argument kann man eher in die Nachteile Ecke schieben.

Knuspermaus 06. Jul 2021 / Themenstart

... hätte hier zu Lande kaum so viele Autos verkauf, wenn er das Tankstellennetz nicht...

mxcd 06. Jul 2021 / Themenstart

Kollaps hmmnaja - die Folgen sind halt unterschiedlich schwer, je nach Grad der...

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /