Abo
  • Services:
Anzeige
3DMark Ice Storm Unlimited auf einem Intel-Referenz-Smartphone
3DMark Ice Storm Unlimited auf einem Intel-Referenz-Smartphone (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Trotz Einbruch beim PC-Markt: Intel macht mehr Gewinn

3DMark Ice Storm Unlimited auf einem Intel-Referenz-Smartphone
3DMark Ice Storm Unlimited auf einem Intel-Referenz-Smartphone (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Intel macht in schwierigen Zeiten mit 2 Milliarden US-Dollar 3 Prozent mehr Gewinn. Doch die Umsatzprognose ist zuvor um fast eine Milliarde US-Dollar gesenkt worden.

Anzeige

Intel hat in seinem ersten Quartal 2015 den Gewinn um 3 Prozent von 1,9 Milliarden US-Dollar auf 2 Milliarden US-Dollar gesteigert. Das hat der weltgrößte Hersteller für PC-Prozessoren am 14. April 2015 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekanntgegeben. Der Umsatz stagnierte bei 12,8 Milliarden US-Dollar.

Ein zweistelliges Umsatzwachstum habe es in den Sparten Datacenter, IoT und Memory gegeben, was den Rückgang beim PC-Markt ausgeglichen habe, sagte Konzernchef Brian Krzanich. Intel müsse weiter verstärkt daran arbeiten, seine Wachstumsstrategie umzusetzen.

In der Client Computing fiel der Umsatz laut Bericht um 8 Prozent auf 7,4 Milliarden US-Dollar. Bei der Data Center Group wuchs der Umsatz um 19 Prozent, der Bereich erwirtschaftete 3,7 Milliarden US-Dollar. Bei der Sparte Internet of Things Group gab es einen Umsatzanstieg um 11 Prozent auf 533 Millionen US-Dollar. Software and Services verloren 3 Prozent bei einem Umsatz von 534 Millionen US-Dollar.

Für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres hatte der Konzern zuvor die Umsatzprognose deutlich um fast eine Milliarde US-Dollar senken müssen. Die Nachfrage auf dem PC-Markt war erneut eingebrochen. Die beiden IT-Marktforscher Gartner und International Data Corp. hatten ebenfalls einen Rückgang beim PC-Absatz festgestellt und erwarten eine weitere Schwächung.

Intel erklärte bei der Prognose, dass viele kleine und mittelständische Unternehmen länger als erwartet ihre alten Rechner weiterbetrieben und keine neuen Rechner kauften.

Der Konzern hatte zuvor angekündigt, die für Smartphones, Tablets und Modems verantwortliche Sparte mit dem Notebook- und Consumer-Prozessor-Bereich zusammenzulegen. Die Mobile and Communications Group hatte im vergangenen Jahr kaum Umsatz, dafür aber über 4 Milliarden US-Dollar Verlust gemacht.

Intel hatte laut unbestätigten Berichten eine Übernahme des Konkurrenten Altera verhandelt. Die Verhandlungen seien aber gescheitert, weil die Manager sich nach monatelangen Verhandlungen nicht auf einen Preis hätten einigen können. Der Kauf hätte ein Volumen von über 10 Milliarden US-Dollar gehabt. Es wäre der größte Zukauf in der Konzerngeschichte Intels gewesen.


eye home zur Startseite
JouMxyzptlk 15. Apr 2015

Wer mindestens FullHD Videos encodet um sie bei da Tube hochzuschuppern braucht mehr...

plutoniumsulfat 15. Apr 2015

Wäre allerdings trotzdem ein Problem, wenn der Betrieb stillsteht, weils Internet gerade...

david_rieger 15. Apr 2015

Geht das wieder los. Jetzt ist die ganze PC-Plattform schlecht, weil ein paar Anwender...

bla 14. Apr 2015

Bei den unterschiedlichen Produkttypen würde ich Altera aber nicht als Konkurrenten von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Schweinfurt, Schweinfurt
  2. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  3. PTV Group, Karlsruhe
  4. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Lüdenscheid


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)
  2. (u. a. Game of Thrones, Supernatural, The Big Bang Theory)
  3. (u. a. Blade Runner, Inception, Erlösung, Mad Max Fury Road, Creed, Legend of Zarzan)

Folgen Sie uns
       


  1. Radeon Software 17.10.2

    AMD-Treiber beschleunigt Destiny 2 um 50 Prozent

  2. Cray und Microsoft

    Supercomputer in der Azure-Cloud mieten

  3. Wiper Premium J XK

    Mähroboter mit Persönlichkeitsstörung

  4. Fall Creators Update

    Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen

  5. Canon

    Riesiger Bildschirm soll DSLR und Tablet vereinen

  6. Wibotic Powerpad

    Induktions-Drohnenlandeplatz erhöht die Reichweite

  7. Mercedes-Benz Energy

    Elektroauto-Akkus werden zum riesigen Stromnetzspeicher

  8. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  9. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  10. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Re: Problem = Nutzer

    chewbacca0815 | 09:29

  2. Auf Linux migrieren?

    cicero | 09:29

  3. Re: Oder gleich sicher designen

    Bouncy | 09:28

  4. Re: Diese Idee ist völlig in Ordnung in Praxisnah

    otraupe | 09:28

  5. @heise Gleich Google Fit mit in's Visier nehmen

    logged_in | 09:28


  1. 09:35

  2. 09:15

  3. 09:00

  4. 08:23

  5. 07:34

  6. 07:22

  7. 07:11

  8. 18:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel