Tropico 5: Espionage mit El Presidente

Spione im Südseeparadies: Eine Kampagne mit dem Schwerpunkt auf Geheimdienst- und Agententätigkeiten soll Espionage werden, die zweite große Erweiterung für Tropico 5.

Artikel veröffentlicht am ,
Tropico 5: Espionage
Tropico 5: Espionage (Bild: Kalypso Media)

Das Entwicklerstudio Kalypso Media will am 28. Mai 2015 eine Erweiterung namens Espionage für sein Aufbauspiel Tropico 5 veröffentlichen. In deren Kampagne "Der maltesische Tukan" erwarten den Spieler als El Presidente sechs Missionen, in denen es gilt, einen Schatz vor ausländischen Agenten zu beschützen. Manipulationen, Revolten und Sabotageaktionen sollen vor allem erfahrene Südseediktatoren vor neue Herausforderungen stellen.

Stellenmarkt
  1. Junior PHP Entwickler (m/w/d)
    Sport-Tiedje GmbH, Schleswig
  2. IT-Systemadminstrator (m/w/d)
    VIVAVIS AG, Bochum, Ettlingen, Koblenz (Home-Office möglich)
Detailsuche

Die sollen sie unter anderem mit neun neuen Einrichtungen bewältigen. Etwa mit Kontrollpunkten, an denen feindliche Agenten gefasst werden können. Diese dürfen dann im ebenfalls neuen Kerker einsitzen. Die Ausbildung eigener Spione ist die Aufgabe der Spionageakademie. Die dort ausgebildeten Schlapphüte ermöglichen die Beschaffung von Kapital oder von Technologien aus dem Ausland. Anschläge auf das Inselparadies verhindert die Errichtung eines Informationsministeriums - durch Überwachung aller Bürger.

  • Tropico 5: Espionage (Bild: Kalypso Media)
  • Tropico 5: Espionage (Bild: Kalypso Media)
  • Tropico 5: Espionage (Bild: Kalypso Media)
  • Tropico 5: Espionage (Bild: Kalypso Media)
  • Tropico 5: Espionage (Bild: Kalypso Media)
  • Tropico 5: Espionage (Bild: Kalypso Media)
  • Tropico 5: Espionage (Bild: Kalypso Media)
  • Tropico 5: Espionage (Bild: Kalypso Media)
  • Tropico 5: Espionage (Bild: Kalypso Media)
  • Tropico 5: Espionage (Bild: Kalypso Media)
  • Tropico 5: Espionage (Bild: Kalypso Media)
Tropico 5: Espionage (Bild: Kalypso Media)

Zu der Erweiterung sollen vier neue Inselkarten gehören, die auch im Sandbox- und Multiplayermodus verfügbar sind. Espionage soll vorerst für die Windows-, OS-X- und Linux-Version von Tropico 5 erscheinen und rund 20 Euro kosten. Umsetzungen für die Playstation 4 und die Xbox 360 soll es später geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyrcle Phone 2.0
Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
Artikel
  1. A New Beginning: Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt
    A New Beginning
    Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt

    Rund 22 Jahre nach dem Start des ersten Teils gibt es die Ankündigung von Outcast 2 für Xbox Series X/S, Playstation 5 und Windows-PC.

  2. Bundesinnenministerium: Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert
    Bundesinnenministerium
    Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert

    Meldebescheinigungen oder Baugenehmigungen warten weiter auf die Digitalisierung.

  3. Smartphones: Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen
    Smartphones
    Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen

    Das Handelsembargo der USA gegen Huawei zeigt Wirkung, wenn auch anders als geplant.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /