Abo
  • IT-Karriere:

Trojaner-Mails: Groupon-Deutschland oder seine Partner gehackt?

Ein Trojaner steckt in gefälschten Zahlungsaufforderungen von Groupon Deutschland und die Angreifer kennen die vollen Namen der Angeschriebenen. Groupon prüft "auf Hochtouren" mögliche Angriffe auf seine Server und die Computer seiner Partner.

Artikel veröffentlicht am ,
Groupon-Hauptsitz in Chicago, Illinois
Groupon-Hauptsitz in Chicago, Illinois (Bild: Frank Polich/Reuters)

Seit Tagen versenden Kriminelle gefälschte Zahlungsaufforderungen im Namen von Groupon, was Befürchtungen der Kunden weckt, das Internetunternehmen oder seine Rabattpartner könnten gehackt worden sein. Den Angreifern liegen der volle Name und die E-Mail-Adresse vor. Im Attachment der E-Mails befindet sich laut Symantec der Schädling Trojan.Ransomlock.P, dessen Gefährlichkeit als "sehr hoch" bewertet wird.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim

Ein Leser berichtete Golem.de: "Ich verwende privat eine Catch-All-Adresse mit Namen des Dienstanbieters als Präfix und eindeutigem Token in der Adresse, so dass meine E-Mail-Adresse pro Service einmalig ist. Da ich diese Adresse ausschließlich bei Groupon verwendet habe, muss dort ein Datenleak vorliegen."

Eine Sprecherin von Groupon-Deutschland erklärte Golem.de: "Das Thema wird momentan intern auf Hochtouren überprüft. Wir nehmen diese Thematik sehr ernst und untersuchen den Sachverhalt in den zuständigen Fachabteilungen sowie zudem mögliche externe Angriffe auf die Computer unserer Endkunden. Wichtig festzuhalten ist hierbei, dass ganz augenscheinlich nicht alle Betroffenen auch Groupon-Kunden sind oder sich mit der E-Mail-Adresse bei uns registriert haben, über die sie die Spam-Mail erhielten."

Der Angriff mit Trojan.Ransomlock.P sperrt den Computer und fordert von den Opfern eine Freischaltgebühr, um das Gerät wieder nutzen zu können.

Der Angriff selbst ist nicht sonderlich gut gemacht. Der Text der Zahlungsaufforderung enthält viele Rechtschreibfehler und eine E-Mail-Adresse von einer italienischen Top-Level-Domain, die mit Groupon in keiner Verbindung steht, kann nur unerfahrene Nutzer täuschen. Groupon hat seine Nutzer vor dem Öffnen des Attachments gewarnt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 269,90€

nanos 10. Mär 2013

Als ich die Mail bekommen habe (07.03.2013 - 20:37), haben erst 4/48 Scanner bei...

nanos 10. Mär 2013

@laposte.net

nanos 10. Mär 2013

Also, die Mail, die ich bekommen habe war bis auf "Rabat" und ein Komma in einem sehr...

PhilSt 09. Mär 2013

Also ich nutze den Dienstleister "eigener server"...

elgooG 09. Mär 2013

Auch hier das selbe Problem. Ich erstelle auch für bestimmte Dienste Email-Adressen...


Folgen Sie uns
       


Atari Portfolio angesehen

Der Atari Portfolio war einer der ersten Palmtop-Computer der Welt - und ist auch 30 Jahre später noch ein interessanter Teil der Computergeschichte. Golem.de hat sich den Mini-PC im Retrotest angeschaut.

Atari Portfolio angesehen Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /