Abo
  • Services:

Trojaner-Mails: Groupon-Deutschland oder seine Partner gehackt?

Ein Trojaner steckt in gefälschten Zahlungsaufforderungen von Groupon Deutschland und die Angreifer kennen die vollen Namen der Angeschriebenen. Groupon prüft "auf Hochtouren" mögliche Angriffe auf seine Server und die Computer seiner Partner.

Artikel veröffentlicht am ,
Groupon-Hauptsitz in Chicago, Illinois
Groupon-Hauptsitz in Chicago, Illinois (Bild: Frank Polich/Reuters)

Seit Tagen versenden Kriminelle gefälschte Zahlungsaufforderungen im Namen von Groupon, was Befürchtungen der Kunden weckt, das Internetunternehmen oder seine Rabattpartner könnten gehackt worden sein. Den Angreifern liegen der volle Name und die E-Mail-Adresse vor. Im Attachment der E-Mails befindet sich laut Symantec der Schädling Trojan.Ransomlock.P, dessen Gefährlichkeit als "sehr hoch" bewertet wird.

Stellenmarkt
  1. Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH, Neuss
  2. UNION TANK Eckstein GmbH & Co. KG, Kleinostheim bei Frankfurt am Main

Ein Leser berichtete Golem.de: "Ich verwende privat eine Catch-All-Adresse mit Namen des Dienstanbieters als Präfix und eindeutigem Token in der Adresse, so dass meine E-Mail-Adresse pro Service einmalig ist. Da ich diese Adresse ausschließlich bei Groupon verwendet habe, muss dort ein Datenleak vorliegen."

Eine Sprecherin von Groupon-Deutschland erklärte Golem.de: "Das Thema wird momentan intern auf Hochtouren überprüft. Wir nehmen diese Thematik sehr ernst und untersuchen den Sachverhalt in den zuständigen Fachabteilungen sowie zudem mögliche externe Angriffe auf die Computer unserer Endkunden. Wichtig festzuhalten ist hierbei, dass ganz augenscheinlich nicht alle Betroffenen auch Groupon-Kunden sind oder sich mit der E-Mail-Adresse bei uns registriert haben, über die sie die Spam-Mail erhielten."

Der Angriff mit Trojan.Ransomlock.P sperrt den Computer und fordert von den Opfern eine Freischaltgebühr, um das Gerät wieder nutzen zu können.

Der Angriff selbst ist nicht sonderlich gut gemacht. Der Text der Zahlungsaufforderung enthält viele Rechtschreibfehler und eine E-Mail-Adresse von einer italienischen Top-Level-Domain, die mit Groupon in keiner Verbindung steht, kann nur unerfahrene Nutzer täuschen. Groupon hat seine Nutzer vor dem Öffnen des Attachments gewarnt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

nanos 10. Mär 2013

Als ich die Mail bekommen habe (07.03.2013 - 20:37), haben erst 4/48 Scanner bei...

nanos 10. Mär 2013

@laposte.net

nanos 10. Mär 2013

Also, die Mail, die ich bekommen habe war bis auf "Rabat" und ein Komma in einem sehr...

PhilSt 09. Mär 2013

Also ich nutze den Dienstleister "eigener server"...

elgooG 09. Mär 2013

Auch hier das selbe Problem. Ich erstelle auch für bestimmte Dienste Email-Adressen...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /