Abo
  • IT-Karriere:

Trips: Googles Reise-App jetzt offiziell in Deutschland verfügbar

Vier Monate nach der Veröffentlichung in den USA bietet Google seine Reise-App Trips jetzt auch offiziell in Deutschland für iOS und Android an. Die Anwendung sammelt Informationen zu anstehenden Reisen und bietet eine umfangreiche Tagesplan-Funktion.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit Google Trips lassen sich einfach individuelle Tagespläne erstellen.
Mit Google Trips lassen sich einfach individuelle Tagespläne erstellen. (Bild: Google)

Google hat seine Reise-App Trips offiziell in Deutschland veröffentlicht. Die App, die den Nutzer bei seinen Reisen unterstützen soll, kann für Android und für iOS heruntergeladen werden. Trips bündelt vorhandene Informationen zu anstehenden Reisen, die die App in den Gmail-Nachrichten des Nutzers findet. Bisher konnte die App nur inoffiziell für Android als APK heruntergeladen werden.

Stellenmarkt
  1. Gasunie Deutschland Transport Services GmbH, Hannover
  2. INIT Group, Karlsruhe

Anwendern stehen in Trips ihre Hotelreservierungen und Flugdaten auf einen Blick zur Verfügung. Dies funktioniert allerdings nur, wenn die jeweiligen E-Mails mit den Unterlagen über ein Gmail-Konto laufen - mit anderen Mailanbietern funktioniert Trips nicht. Die Übersichtfunktion gleicht der aus Googles E-Mail-Client-Inbox.

  • Die Tagesausflug-Funktion eignet sich gut für Sightseeing-Touren, wenn wenig Zeit vorhanden ist. (Bild: Google)
  • Google Trips zeigt Informationen zu geplanten Reisen an. (Bild: Google)
  • Nutzer können aus verschiedenen vorgefertigten Tagestouren wählen oder eine eigene erstellen. (Bild: Google)
  • Die individuellen Daten sammelt Google Trips aus den E-Mails des Nutzers. (Bild: Google)
Google Trips zeigt Informationen zu geplanten Reisen an. (Bild: Google)

Trips ergänzt die reinen Reiseinformationen allerdings noch mit Infos zum Reiseziel. Wer beispielsweise nach Rom fliegt, findet so nicht nur seine Flug- und Hotelinformationen in Trips, sondern auch Ausflugstipps, Restaurantempfehlungen, Informationen zum öffentlichen Nahverkehr und Einkaufstipps. Alternativ zu den automatisch zusammengestellten Informationen können Nutzer auch nach Reisezielen suchen und bereits mit ihren Planungen beginnen.

Praktischer Tagestourenplaner

Interessant finden wir die "Day plans"-Funktion für Tagesausflüge. Hier können Nutzer entweder aus einer Auswahl an vorgefertigten Tagestouren wählen oder sich ihren Ausflug selbst erstellen. Dabei wählt der Nutzer einen Ausgangspunkt für seine Tour und die Zeit, die ihm zur Verfügung steht - ein ganzer Tag, nur der Vormittag oder nur der Nachmittag.

Anschließend wird ihm ein erster Ausflug vorgeschlagen, der - je nach verfügbarer Zeit - umliegende Sehenswürdigkeiten einschließt. Über eine Schaltfläche in der unteren rechten Ecke lassen sich verschiedene Vorschläge durchschalten. Hat der Nutzer mehrere Orte, die er unbedingt sehen möchte, kann er diese pinnen und in den Routenvorschlag einbeziehen lassen.

Google Trips ist kostenlos und kann aus dem Play Store und dem App Store heruntergeladen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  2. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)

timo.w.strauss 21. Sep 2016

hat zwar auch seine Probleme und Tücken, aber ist ordenlich und hat keinen Spam.

toraxx 21. Sep 2016

"Vier Monate nach der Veröffentlichung in den USA bietet..." Das ist Unfug/Unwahr/Falsch...


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

    •  /