Fazit

In der Rechenleistung der CPU liegt AMD noch immer weit hinter Intel zurück - dafür ist die Grafik bis zu zweieinhalbmal so schnell. In der für viele Notebookanwender wichtigsten Disziplin, der Akkulaufzeit, hat AMD aber so weit aufgeholt, dass auch Mobilrechner mit AMD-Prozessor nun konkurrenzfähig sind. Das gilt jedoch nur für die Einstiegs- und Mittelklasse, teurer kann der Chiphersteller seine Produkte angesichts der Rechenleistung nicht an die PC-Hersteller verkaufen.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d) Schwerpunkt MS Exchange
    ARNECKE SIBETH DABELSTEIN Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft mbB, Frankfurt am Main, Berlin
  2. Senior Project Manager (m/w/d) für den Bereich Business Process Outsourcing
    nexnet GmbH, Berlin
Detailsuche

Ob es so sinnvoll war, nur zwei Module - und damit vier Integer-Kerne - mit einer GPU zu koppeln, die fast die Hälfte des Chips einnimmt, muss sich langfristig zeigen. Zwar gibt es immer mehr Anwendungen, welche den Grafikkern auch zum Rechnen verwenden, bei Standardaufgaben hat der Anwender allerdings wenig davon. Das gilt auch für Intels Ivy Bridge, wo die Verbesserungen vor allem bei der GPU liegen. Weil die Integration der Grafik in den Prozessor aber nun nicht mehr die Ausnahme, sondern der Normalfall ist, werden sich die Softwarehersteller immer weiter daran anpassen müssen.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • Einzelergebnisse des 3DMark 11 auf dem Trinity-Notebook
  • Cinebench R10 auf dem Trinity-Notebook
  • CPU-Z 1.6 erkennt Trinity bereits.
  • CPU-Z 1.6 erkennt Trinity bereits.
  • CPU-Z 1.6 erkennt Trinity bereits.
  • CPU-Z 1.6 erkennt Trinity bereits.
  • CPU-Z 1.6 erkennt Trinity bereits.
  • CPU-Z 1.6 erkennt Trinity bereits.
  • Die SSD 830 von Samsung wird ausgebremst.
  • Powermark mit zweitgeringster Helligkeit von 100 bis 10 Prozent Ladung
  • Super Pi lastet die Kerne sehr ungleich aus, so dass der Turbo kaum hilft.
  • Für ein 2,2-Kilo-Notebook ist das beachtlich.
  • Das Die von Trinity (Folien: AMD)
  •  
  •  
  •  
  • Der Turbo kann jede Einheit einzeln steuern.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • Diese fünf Trinity-APUs bietet AMD zum Start an.
  • AMDs Prototyp-System. Unter dem AMD-Aufkleber steckt ein Dell-Notebook.
  • Die Handbeschriftung auf der Heatpipe deutet auf den Prototyp-Status hin.
Die Handbeschriftung auf der Heatpipe deutet auf den Prototyp-Status hin.

Da AMD für sein Niveau der Rechenleistung zwei Piledriver-Module braucht - und damit zwei FPU- und SIMD-Einheiten -, sind aber für die angekündigten 17-Watt-Modelle der Trinity-APUs keine allzu guten Leistungen zu erwarten. Hier kommt nur ein Modul zum Einsatz (zwei Integer-Kerne, eine FPU/SIMD), was Intels ULV-Dual-Cores deutlich unterlegen ist.

Die je nach Hersteller Sleekbook oder Ultrathin genannten besonders flachen Rechner, mit denen AMD Intels stark beworbene Ultrabooks kontern will, dürften deutlich langsamer als das Vorbild werden. Den PC-Herstellern bleibt nur, das durch schnelle SSDs und das Design der Geräte zu kaschieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 3 bis 7 Stunden Laufzeit je nach Anwendung
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6


Ampel 03. Jul 2012

Nicht ganz . Mag das zutreffen unter windows ,nicht aber unter Linux. Bedenke das zwar...

nie (Golem.de) 31. Mai 2012

Die Benchmarks sind nicht "falsch", nur verwenden wir neben vielen 64-Bit-Tests - wie...

nie (Golem.de) 15. Mai 2012

Nein, nur mal keine Verdreher einbauen. Danke für den freundlichen Hinweis, wird gleich...

wolfi86 15. Mai 2012

windows freie notebooks kann man z.B. bei Clevo Vertriebspartnern kaufen. Man kann beim...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kaufberatung (2022)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Die Verfügbarkeit von PC-Hardware ist schlecht wie nie, doch ungeachtet der Preise wird gekauft. Wir geben einen Über- und einen Ausblick.
Von Marc Sauter

Kaufberatung (2022): Die richtige CPU und Grafikkarte
Artikel
  1. Microsoft: Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich
    Microsoft
    Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich

    Viele Teile der Community messen schlechtere Werte im Vergleich zu Windows 10, wenn sie Windows 11 auf ihren SSDs verwenden.

  2. Phone Cooler Chroma: Razer stellt externen Lüfter für Smartphones vor
    Phone Cooler Chroma
    Razer stellt externen Lüfter für Smartphones vor

    Der Razer Phone Cooler Chroma soll beim mobilen Spielen den Smartphone-Chip abkühlen - RGB-Beleuchtung natürlich inklusive.

  3. Ubisoft Blue Byte: Anno 1800 muss in die Verlängerung
    Ubisoft Blue Byte
    Anno 1800 muss in die Verlängerung

    Vorerst gibt es kein neues Anno und auch kein Die Siedler: Ubisoft Blue Byte kündigt für 2022 eine vierte Season für Anno 1800 an.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /