Abo
  • Services:
Anzeige
Trickey
Trickey (Bild: Kickstarter)

Trickey: Tastatur zum Zusammenpuzzeln

Trickey
Trickey (Bild: Kickstarter)

Wer nur wenige Tasten benötigt, kann sich mit Trickey eine eigene Tastatur zusammenstellen - falls die Kickstarter-Kampagne erfolgreich ist.

Anzeige

Für manche Anwendungen werden nur wenige Tasten benötigt und eine normale Tastatur stört da nur. Für solche Spezialanwendungen haben die Entwickler von Trickey ihre Tastatur entwickelt, die in der Grundform gerade einmal bis zu sechs Tasten hat. Über Kickstarter sammeln sie nun Geld für die weitere Entwicklung und Produktion.

Der Anwender kann nicht nur die Belegung und die Beschriftung der Tastenkuppen ändern, sondern die Tasten auch selbst einstecken. Dabei ist die Matrix vorgegeben. Auf einer Trickey-Basis lassen sich maximal sechs Tasten in zwei Reihen anbringen. Da die Trickeys jedoch an allen Seiten Kontakte haben, können auch mehrere davon verknüpft werden. Allerdings sollten aufgrund von Latenzeffekten nicht so viele Tasten wie bei einer normalen Tastatur miteinander verbunden werden, raten die Entwickler.

  • Trickey (Bild: Kickstarter)
  • Trickey-Konfigurationssoftware (Bild: Kickstarter)
  • Druck-Software für die Trickey-Tastenkappen (Bild: Kickstarter)
  • Trickey (Bild: Kickstarter)
Trickey (Bild: Kickstarter)

Die Tastenkappen sind durchsichtig. Ein Programm zum Ausdrucken neuer Papierbeschriftungen, die von innen eingesteckt werden, ist in Entwicklung. Genauso verhält es sich mit der Software zum Belegen der Tasten. Die Entwickler heben hervor, dass es auch möglich ist, ganze Tastenkombinationen auf eine einzelne Taste zu legen. Das dürfte nicht nur Spieler ansprechen, sondern auch andere Nutzer, die beispielsweise mit Bildbearbeitung oder Videoschnitt zu tun haben.

Das Start-Trickey hat einen Micro-USB-Anschluss, über den auch die Stromversorgung der Tastatur erfolgt. Trickey entstand aus einem Studentenprojekt an der Universität Tokio. Die Finanzierung soll über Kickstarter erfolgen: Über die Crodwfunding-Plattform wollen die Macher 30.000 US-Dollar sammeln. Ein Trickey soll rund 140 US-Dollar inklusive sechs Tasten und einer Ersatztaste kosten. Die Auslieferung soll im September 2015 erfolgen, doch bislang wurden erst etwa 11.000 US-Dollar zugesagt. Die Kampagne läuft allerdings auch noch bis zum 10. Mai 2015.


eye home zur Startseite
Mr.Alarma 17. Mär 2015

Irgendwie komm ich mir jetzt blöd vor... Ich dachte cool eine Tastatur zum selber...

__destruct() 17. Mär 2015

Ein solches Ding im Artikel ist dick, sieht reichlich hässlich aus, es gibt es nur mit 6...

widardd 17. Mär 2015

Wenn du einmal dabei bist, kannst du mir gleich noch die Teraflops von Tablet und...

Phreeze 16. Mär 2015

Totgeburt

Dwalinn 16. Mär 2015

Das ist wirklich gut, in einen anderen thread habe ich sowas für gut 500$ gesehen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadt Esslingen am Neckar, Esslingen am Neckar
  2. thyssenkrupp AG, Duisburg
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  2. 24,49€
  3. 44,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  2. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  3. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  4. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  5. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  6. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  7. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  8. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  9. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  10. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr
  2. Asus Tinker Board im Test Buntes Lotterielos rechnet schnell

Quantencomputer: Was sind diese Qubits?
Quantencomputer
Was sind diese Qubits?
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter
  3. Quantencomputer Bosonen statt Qubits

HTC U11 im Hands on: HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
HTC U11 im Hands on
HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
  1. HTC Vive Virtual Reality im Monatsabo
  2. Sense Companion HTCs digitaler Assistent ist verfügbar
  3. HTC U Ultra im Test Neues Gehäuse, kleines Display, bekannte Kamera

  1. Egal was, am Ende sitzt man eh dort.

    Bizzi | 05:16

  2. Re: LTI = Lifetime Insurance

    SzSch | 05:12

  3. Nächstes Jahr um die Zeit...

    maverick1977 | 04:58

  4. Re: Aus Windows wird doch noch ein ordentliches...

    dvdged3 | 04:29

  5. So dass man die GEZ-Gebühren auch noch eintreiben...

    __destruct() | 04:13


  1. 00:01

  2. 18:45

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:37

  7. 15:01

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel