Abo
  • Services:
Anzeige
Honda will autonom elektrisch fahren.
Honda will autonom elektrisch fahren. (Bild: skhakirov/CC-BY-SA 2.0)

Trendwende: Honda setzt auf E-Motor und will Fahrer überflüssig machen

Honda will autonom elektrisch fahren.
Honda will autonom elektrisch fahren. (Bild: skhakirov/CC-BY-SA 2.0)

Honda will beim Elektroauto die Konkurrenten Toyota und Nissan angreifen: In Europa soll der Elektromotor zum Standard werden. Auch beim autonomen Fahren will der drittgrößte japanische Autobauer vorpreschen - allerdings auf seine Weise.

Honda-Chef Takahiro Hachigo hat mit der Vision 2030 Pläne für die nächsten Jahrzehnte des japanischen Autoherstellers vorgestellt. Dazu gehört die breite Einführung von Elektroautos. In China soll das erste Modell 2018 angeboten werden. Das E-Fahrzeug für den Weltmarkt will Honda im Herbst auf der Internationalen Automobilausstellung IAA zeigen. Wann es auf den Markt kommt, ist noch unbekannt. Bis 2025 soll in rund 60 Prozent der Hondas in Europa ein Elektromotor verbaut sein - das schließt Hybridautos mit ein.

Anzeige

Honda präsentierte mit dem Insight 1999 in den USA das erste Hybridfahrzeug mit Verbrennungs- und Elektromotor und mit dem FCX Clarity 2008 das erste Brennstoffzellenauto. Aktuell bietet Honda keine Hybridautos in Europa an.

Hachigo skizzierte nach Angaben von Reuters auch Pläne für Hondas System für automatisiertes Fahren. Bis 2020 sollen Autos entwickelt werden, die auf der Autobahn autonom fahren. Bis 2023 soll es ein System geben, das in der Stadt ohne Fahrerhilfe (Level 4) zurechtkommt.

Honda will die Stufe 4, also das vollautomatisierte Fahren, mit künstlicher Intelligenz erreichen und den menschlichen Fahrer nachahmen. Das System soll nach Angaben des Autoherstellers ohne hochpräzise Karten oder GPS auskommen. Um dies zu erreichen, richtete Honda eine Fachabteilung ein, die Daten aus Unfällen und Beinahezusammenstößen untersucht, um das menschliche Verhalten besser zu verstehen. Viele beteiligte Ingenieure arbeiteten zuvor an den Asimo-Robotern des Unternehmens.

Die Stufen von assistiertem und automatisiertem Fahren sind derweil international nicht einheitlich. Deutsche Hersteller und die Bundesregierung unterscheiden fünf Automatisierungsgrade: assistiertes, teil-, hoch- und vollautomatisiertes sowie autonomes Fahren. Auch das Standardisierungsinstitut SAE kennt fünf Stufen, während die US-Straßenverkehrsbehörde NHTSA nur vier Stufen definiert (PDF). BMW bezieht sich auf ein fünfstufiges System, dessen höchster Grad bedeutet, dass sich ein Auto selbstständig ohne Fahrer durch den Verkehr bewegen kann. Es benötigt nicht einmal ein Lenkrad oder eine Pedale. Honda scheint sich auf das US-System zu beziehen.


eye home zur Startseite
packansack 09. Jun 2017

Habt ihr denn nichts von dem neuen Fast & Furious gelernt?

Arsenal 09. Jun 2017

Leider kann ich meinen fatalen Flüchtigkeitsfehler nicht mehr rückgängig machen.

Dwalinn 09. Jun 2017

Im Text werden Elektrofahrzeuge und Hybridfahrzeuge auf die gleiche stufe gesetzt und da...

wasabi 09. Jun 2017

Deiner Grundkritik mit dem Logo stimme ich zwar zu (und mittlerweile wurde es ja auch...

Nullmodem 09. Jun 2017

Genau. Das ist natürlich ein Riesenunterschied. Zum Glück hat man die Stufen nicht mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI, Efringen-Kirchen
  2. UGW Communication GmbH, Wiesbaden
  3. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Frankfurt am Main
  4. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

  1. Re: Warum sind Ports aufs PCB gelötet?

    bombinho | 21.02. 23:59

  2. Re: Bald kommt UHD+

    Gladiac782 | 21.02. 23:59

  3. Re: Bitte endlich mehr 10Gbit ports am Mainboard

    bombinho | 21.02. 23:58

  4. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    marlborobluefresh | 21.02. 23:57

  5. Re: Einfach folgende News-Vertreiber blocken

    Dino13 | 21.02. 23:52


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel