Abo
  • Services:

Trendnet: WLAN-Stick mit IEEE 802.11ac

Trendnet hat mit dem TEW-804UB - AC 600 einen USB-Adapter mit WLAN vorgestellt, der den Übertragungsstandard IEEE 802.11ac mit einer maximalen Bruttodatenrate von 433 MBit pro Sekunde unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
Trendnet TEW-804UB
Trendnet TEW-804UB (Bild: Trendnet)

Der neue WLAN-USB-Stick von Trendnet kann mit Netzwerken nach IEEE 802.11ac Kontakt aufnehmen und soll dabei laut Hersteller maximale Datenraten von 433 MBit pro Sekunde erreichen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Braunschweig
  2. Hays AG, Mannheim

Der "TEW-804UB AC600 Dual Band Wireless USB Adapter" ist kompatibel mit Windows und Mac OS X und ermöglicht Rechnern mit diesen Betriebssystemen, mit den bislang schnellsten WLAN-Netzen zu kommunizieren. Der Stick kann auch Datenverbindungen über WLAN-n (bis zu 150 MBit/s) herstellen. Den Energiebedarf gibt der Hersteller mit 224 mA an.

Wer will, kann über Wi-Fi Protected Setup (WPS) auf Knopfdruck die Verbindung zwischen WLAN-Geräten herstellen, die diesen Standard unterstützen.

Der Stick misst 38 x 19 x 8 mm und wiegt 5 Gramm. Der Trendnet TEW-804UB soll rund 40 Euro kosten und ab sofort erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 39,90 Euro, das Gerät ist bereits lieferbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. 59,79€ inkl. Rabatt

Anonymer Nutzer 25. Okt 2013

Die Garantie wird nicht zerschmettert, dass ganze wird einfach über "Ethernet to WLAN...


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /