Abo
  • Services:

Trendnet: WLAN-Stick mit IEEE 802.11ac

Trendnet hat mit dem TEW-804UB - AC 600 einen USB-Adapter mit WLAN vorgestellt, der den Übertragungsstandard IEEE 802.11ac mit einer maximalen Bruttodatenrate von 433 MBit pro Sekunde unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
Trendnet TEW-804UB
Trendnet TEW-804UB (Bild: Trendnet)

Der neue WLAN-USB-Stick von Trendnet kann mit Netzwerken nach IEEE 802.11ac Kontakt aufnehmen und soll dabei laut Hersteller maximale Datenraten von 433 MBit pro Sekunde erreichen.

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  2. Hanseatisches Personalkontor, Frankfurt am Main

Der "TEW-804UB AC600 Dual Band Wireless USB Adapter" ist kompatibel mit Windows und Mac OS X und ermöglicht Rechnern mit diesen Betriebssystemen, mit den bislang schnellsten WLAN-Netzen zu kommunizieren. Der Stick kann auch Datenverbindungen über WLAN-n (bis zu 150 MBit/s) herstellen. Den Energiebedarf gibt der Hersteller mit 224 mA an.

Wer will, kann über Wi-Fi Protected Setup (WPS) auf Knopfdruck die Verbindung zwischen WLAN-Geräten herstellen, die diesen Standard unterstützen.

Der Stick misst 38 x 19 x 8 mm und wiegt 5 Gramm. Der Trendnet TEW-804UB soll rund 40 Euro kosten und ab sofort erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 39,90 Euro, das Gerät ist bereits lieferbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1.299,00€

Anonymer Nutzer 25. Okt 2013

Die Garantie wird nicht zerschmettert, dass ganze wird einfach über "Ethernet to WLAN...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
    3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

      •  /