Trenching: Leerrohre nutzen, statt neu darüber zu verlegen

Das Überbauen mit Trenching ist für Gemeinden ein reales Problem. Auch bei der Wartung unter der Glasfaser entstehen mehr Kosten.

Artikel veröffentlicht am ,
Trenching der Deutschen Telekom im Einsatz
Trenching der Deutschen Telekom im Einsatz (Bild: Deutsche Telekom)

Netzbetreiber verlegten Glasfaser mit Trenching neu, während darunter freie Leerrohre unbenutzt blieben. Das sagte Stefan Sauer (CDU), Mitglied des Bundestags-Ausschusses Digitale Agenda am 23. März 2021 während der Veranstaltung VATM Virtuell. "Ich weiß aus meiner Zeit als Bürgermeister, dass Netzbetreiber Glasfaser neu verlegen, während darunter Leerrohre leer bleiben", berichtete Sauer.

Stellenmarkt
  1. JavaScript-Entwickler (m/w/d)
    tangro software components GmbH, Heidelberg
  2. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter Verfahrensadministration (w/m/d)
    Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
Detailsuche

Um das zu vermeiden, müsse genau offengelegt werden, "wo Leerrohre verlegt sind, wobei die Kleinigkeit, wer sie gebaut hat, weniger bedeutend ist", betonte Sauer mit Blick auf einen schnelleren FTTH-Ausbau in Deutschland.

Ein tatsächlicher Nachteil von Trenching sei, dass darunter liegende Versorgungsleitungen im Wartungsfall schwerer zu erreichen seien. "Hier muss Handschachten zum Einsatz kommen und das kommt tatsächlich teurer", sagte Sauer. Wer die Mehrkosten übernimmt, sei weiter ungeklärt.

Mit Vectoring viel Zeit verloren

Laut Norbert Westfal, Sprecher der Geschäftsführung des Netzbetreibers Ewe Tel, ist der alternative Ausbau "kein Allheilmittel, in den Städten wird man sehr viel klassisch bauen müssen".

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    4. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Deutschland habe mit dem Vectoring von Kupfer "Zeit verloren, das müssen wir aufholen", betonte Sauer und auch Westfal erklärte, dass beim Glasfaserausbau wertvolle Zeit mit Vectoring verloren wurde. Es sei wichtig, die künftige "Glasfaserregulierung gut zu machen. Wo immer Glasfaser liegt, muss Open Access ins Gesetz." Beim Übergang von Kupfer zu Glas sei ein Migrationskonzept gefragt, das der Branche Stabilität bringe.

David Zimmer, Präsident des VATM und Geschäftsführer der Deutsche Glasfaser erklärte, dass der eigenwirtschaftliche Ausbau Vorrang vor dem geförderten haben müsse. "Förderung sollte es nur da geben, wo es eigenwirtschaftlich nicht geht." Sonst habe die Branche keine dauerhafte Planungssicherheit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


/mecki78 24. Mär 2021

Hätte man die ursprünglichen Pläne der deutschen Bundespost damals umgesetzt, wären bis...

schnedan 24. Mär 2021

mit welchem Meßgerät ermittelst du denn den Jitter?

schnedan 24. Mär 2021

"Vermutlich hast du also die eigentliche Messung gar nicht mitbekommen" Möglich, aber...

senf.dazu 24. Mär 2021

Tja Techniken wie Trenching, Erdrakete, Spülbohrung, Kabelpflug sind sicher schon ne...

Oktavian 24. Mär 2021

So kompliziert, dass die Telekom, Vodafone, KD, DG, die Stadtwerke und Co. es nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
Artikel
  1. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  2. World of Tanks: Schwarzenegger spielt Weihnachts-Panzer
    World of Tanks
    Schwarzenegger spielt Weihnachts-Panzer

    Sonst noch was? Was am 1. Dezember 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
    Razer Zephyr im Test
    Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

    Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /