Abo
  • IT-Karriere:

Trekstor: E-Scooter mit Wechselakku vorgestellt

Trekstor hat mit dem EG40610 einen kleinen E-Scooter vorgestellt, dessen Akku der Nutzer zum Aufladen ausbauen kann. So muss nicht das gesamte Fahrzeug transportiert werden. Der Akku soll in 4,5 Stunden aufgeladen werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Trekstor EG40610
Trekstor EG40610 (Bild: Trekstor)

Der Trekstor EG40610 ist ein kompakter E-Scooter mit einem Akku zum Austauschen. Der für den Straßenverkehr in Deutschland zugelassene E-Tretroller ist mit einem kleinen Motor mit 350 Watt ausgerüstet. Mit dem Akku im Holm schaffe das Modell eine Reichweite von 20 km, teilte der Hersteller mit.

Stellenmarkt
  1. WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG, Klingenberg
  2. Landeshauptstadt München, München

Die Zuladung beträgt in diesem Fall 70 kg, gefahren wurde auf einer trockenen Asphaltfahrbahn ohne Steigung, bei Windstille und einer Außentemperatur von 25 Grad Celsius sowie 60 Prozent Luftfeuchtigkeit.

Das Fahrzeug misst 105, 6 x 42 x 116, 6 cm im fahrbereiten Zustand und 105,6 x 42 x 45 cm, wenn es zusammengeklappt ist. Es hat wie vorgeschrieben zwei Bremsen.

Der EG40610 kann Personen bis zu einem Gewicht von 120 kg transportieren. Er ist mit 10 Zoll großen Luftreifen ausgerüstet und wiegt mit Akku etwa 14,2 kg. Der Roller soll Ende Oktober 2019 für rund 600 Euro in den Handel kommen.

Wer weniger ausgeben will, kann sich den Trekstor EG3078 ohne herausnehmbaren Akku ansehen. Dieser kostet 500 Euro und hat einen etwas größeren Akku mit einer Reichweite von 25 km. Das Gewicht liegt bei 14,1 kg. Bei diesem Modell werden 8,5 Zoll große Gummireifen verbaut.

Für beide E-Scooter muss eine Versicherungsplakette erworben und an den Fahrzeugen befestigt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G502 Hero für 44€ und G903 für 79€ und diverse TV-, Audio-, Computer- und...
  2. (heute u. a. Samsung-TVs der RU8009-Reihe und Gaming-Stühle)
  3. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  4. 79€

Christian72D 12. Sep 2019 / Themenstart

Die alle nicht zugelassen sind, außerdem: woher nimmst du diese Zahl? Von Unfällen redet...

chefin 10. Sep 2019 / Themenstart

Höchstwahrscheinlich. 4,50 erscheint mir extrem wenig. Ein Mitarbeiter den ich dafür...

chefin 10. Sep 2019 / Themenstart

Das stimmt nur bedingt. Wenn ich sehr viel Leistung mit sehr wenig Gewicht kombiniere...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
    IT-Studium
    Kein Abitur? Kein Problem!

    Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
    Von Tarek Barkouni

    1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
    2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

    FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
    FX Tec Pro 1 im Hands on
    Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

    Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
    2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
    3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

      •  /