Trekker GT: Triumph bringt E-Bike statt Elektromotorrad

Der britische Motorradhersteller Triumph hat ein ungewöhnliches Produkt vorgestellt: das Elektrofahrrad Trekker GT.

Artikel veröffentlicht am ,
Trekker GT
Trekker GT (Bild: Triumph)

Wenn es mit der Elektromobilität noch nicht so ganz klappt, ist vielleicht ein E-Bike genau das Richtige. Das dürfte sich der Motorradhersteller Triumph gedacht haben, als sich das Unternehmen entschied, statt eines Elektromotorrads ein Elektrofahrrad zu entwickeln.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler (m/w/d) ABAP im Umfeld Customer Relationship Management (CRM)
    AOK Systems GmbH, München
  2. Software Entwickler* LabView
    LayTec AG, Berlin
Detailsuche

Das Trekker GT ist mit einem 250-Watt-Mittelmotor ausgerüstet, der Akku mit 504 Wattstunden soll eine Reichweite von 145 km bei niedrigster Unterstützungsstufe erlauben. Beim Motor handelt es sich um den Shimano E6100. Wie gering die Reichweite wird, wenn die volle oder halbe Tretunterstützung erreicht wird, verriet der Hersteller nicht. Den E8035-Akku von Shimano vollständig zu laden, dauert nach Angaben von Triumph ganze 5 Stunden. Der Akku soll selbst nach 1.000 Vollladezyklen noch 60 Prozent seiner Ausgangskapazität aufweisen. Das wäre bei zwei Vollladungen pro Woche eine rechnerische Nutzungsdauer von über neun Jahren.

Elektrofahrrad ohne App

Die Kraftübertragung erfolgt über eine Zehn-Gang-Kettenschaltung von Shimano. Eine App zum Starten oder Kontrollieren des Akkustandes und zur Diebstahlsicherung gibt es nicht.

  • Trekker GT (Bild: Triumph)
  • Trekker GT (Bild: Triumph)
  • Trekker GT (Bild: Triumph)
Trekker GT (Bild: Triumph)

Mit dem nach unten entnehmbaren Akku wiegt das Trekker GT, das über einen Alurahmen verfügt, 24 kg. Die gefederte Paragon-Gabel von Rockshox mit 65 mm Hub soll für ein angenehmes Fahren in der Stadt sorgen. Das 27,5-Zoll-Rad ist mit hydraulischen Scheibenbremsen des Typs Deore M600 von Shimano ausgerüstet, verfügt über eine LED-Beleuchtung und wird mit Schutzblechen und einem angebauten Gepäckhalter verkauft. Es wird in zwei Rahmengrößen angeboten.

Motorräder mit Elektroantrieb noch ohne Durchbruch

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Mit einem Preis ab umgerechnet rund 3.320 Euro ist das Triumph Trekker GT kein billiges E-Bike, sondern liegt im mittleren Preisniveau. Wann das Bike erscheint, ist noch nicht bekannt.

Triumph ist eigentlich eine klassische Motorradmarke, doch auch andere Hersteller dieses Genres haben in der vergangenen Zeit E-Bikes angekündigt. Dazu zählen Harley-Davidson und Ducati.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


jo-1 07. Aug 2020

Hab mir grade ein Nicolai G1 Eboxx mit Rohloff bestellt - ¤ 11 k Hab lange recherchiert...

Hotohori 19. Jun 2020

Was vielleicht daran liegt, das im Artikel von 2x die Woche die Rede ist und nicht alle...

Palerider 18. Jun 2020

A: "Was hast Du am Wochenende gemacht?" B: "Bin Trecker gefahren..." A: "Cool..." Ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 Euro
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /