• IT-Karriere:
  • Services:

Trekker GT: Triumph bringt E-Bike statt Elektromotorrad

Der britische Motorradhersteller Triumph hat ein ungewöhnliches Produkt vorgestellt: das Elektrofahrrad Trekker GT.

Artikel veröffentlicht am ,
Trekker GT
Trekker GT (Bild: Triumph)

Wenn es mit der Elektromobilität noch nicht so ganz klappt, ist vielleicht ein E-Bike genau das Richtige. Das dürfte sich der Motorradhersteller Triumph gedacht haben, als sich das Unternehmen entschied, statt eines Elektromotorrads ein Elektrofahrrad zu entwickeln.

Stellenmarkt
  1. Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen, Eibenstock-Neidhardtsthal
  2. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg

Das Trekker GT ist mit einem 250-Watt-Mittelmotor ausgerüstet, der Akku mit 504 Wattstunden soll eine Reichweite von 145 km bei niedrigster Unterstützungsstufe erlauben. Beim Motor handelt es sich um den Shimano E6100. Wie gering die Reichweite wird, wenn die volle oder halbe Tretunterstützung erreicht wird, verriet der Hersteller nicht. Den E8035-Akku von Shimano vollständig zu laden, dauert nach Angaben von Triumph ganze 5 Stunden. Der Akku soll selbst nach 1.000 Vollladezyklen noch 60 Prozent seiner Ausgangskapazität aufweisen. Das wäre bei zwei Vollladungen pro Woche eine rechnerische Nutzungsdauer von über neun Jahren.

Elektrofahrrad ohne App

Die Kraftübertragung erfolgt über eine Zehn-Gang-Kettenschaltung von Shimano. Eine App zum Starten oder Kontrollieren des Akkustandes und zur Diebstahlsicherung gibt es nicht.

  • Trekker GT (Bild: Triumph)
  • Trekker GT (Bild: Triumph)
  • Trekker GT (Bild: Triumph)
Trekker GT (Bild: Triumph)

Mit dem nach unten entnehmbaren Akku wiegt das Trekker GT, das über einen Alurahmen verfügt, 24 kg. Die gefederte Paragon-Gabel von Rockshox mit 65 mm Hub soll für ein angenehmes Fahren in der Stadt sorgen. Das 27,5-Zoll-Rad ist mit hydraulischen Scheibenbremsen des Typs Deore M600 von Shimano ausgerüstet, verfügt über eine LED-Beleuchtung und wird mit Schutzblechen und einem angebauten Gepäckhalter verkauft. Es wird in zwei Rahmengrößen angeboten.

Motorräder mit Elektroantrieb noch ohne Durchbruch

Mit einem Preis ab umgerechnet rund 3.320 Euro ist das Triumph Trekker GT kein billiges E-Bike, sondern liegt im mittleren Preisniveau. Wann das Bike erscheint, ist noch nicht bekannt.

Triumph ist eigentlich eine klassische Motorradmarke, doch auch andere Hersteller dieses Genres haben in der vergangenen Zeit E-Bikes angekündigt. Dazu zählen Harley-Davidson und Ducati.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

nicoledos 20. Jun 2020 / Themenstart

Fahrräder sind die Sportwagen des kleinen Konsumenten. Das Hört nicht beim Rad auf...

Hotohori 19. Jun 2020 / Themenstart

Was vielleicht daran liegt, das im Artikel von 2x die Woche die Rede ist und nicht alle...

Palerider 18. Jun 2020 / Themenstart

A: "Was hast Du am Wochenende gemacht?" B: "Bin Trecker gefahren..." A: "Cool..." Ich...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Macbook Air (2020) - Test

Endlich streicht Apple die fehlerhafte Butterfly auch beim Macbook Air. Im Test sind allerdings einige andere Mängel noch vorhanden.

Macbook Air (2020) - Test Video aufrufen
Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Complex Event Processing: Informationen fast in Echtzeit auswerten
    Complex Event Processing
    Informationen fast in Echtzeit auswerten

    Ob autonomes Fahren, Aktienhandel oder Onlineshopping: Soll das Ergebnis gut sein, müssen Informationen quasi in Echtzeit ausgewertet werden. Eine gute Lösung dafür: CEP.
    Von Boris Mayer

    1. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte
    2. mmap Codeanalyse mit sechs Zeilen Bash
    3. Digitale Kultur Demoszene wird finnisches Kulturerbe

      •  /