Abo
  • Services:

Travis Kalanick: Uber bekommt 14 Geschäftsführer

Einer geht und viele kommen: Eine Gruppe von Geschäftsführern wird den Fahrdienst Uber leiten, während Travis Kalanick beurlaubt ist. Ob das klappt, ist nicht klar.

Artikel veröffentlicht am ,
Fahrdienst Uber (Symbolbild): 57 Beschwerden werden noch untersucht.
Fahrdienst Uber (Symbolbild): 57 Beschwerden werden noch untersucht. (Bild: David Ramos/Getty Images)

Der Fahrdienst Uber wird künftig von einem Komitee geleitet. Es besteht aus 14 Mitgliedern der bisherigen Geschäftsführung, die bisher eine Ebene unter Gründer und Chef Travis Kalanick standen. Kalanick selbst verlässt Uber auf unbestimmte Zeit, sein engster Vertrauter Emil Michael hat gekündigt.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. PARI Pharma GmbH, Gräfelfing, Gilching, Weilheim

Das hatte Yahoo Finance von drei Quellen aus dem Uber-Umfeld erfahren. Ein Sprecher des Unternehmens bestätigte dem Nachrichtendienst den Führungswechsel. Die neuen Chefs sind die bisherigen Bereichsleiter, die etwa für Technik, Finanzen oder für geografische Regionen zuständig sind.

Travis Kalanick nimmt eine Auszeit

Uber-Chef Kalanick hatte Anfang der Woche bekanntgegeben, dass er das Unternehmen bis auf weiteres verlasse. Grund sind zum einen die Vorfälle im Unternehmen, zum anderen der plötzliche Tod seiner Mutter Ende Mai.

Wie lange das 14-köpfige Gremium Uber leiten wird, ist unklar. Ob diese Lösung funktioniert, scheint nicht gesichert: Einer der Informanten sagte Yahoo Finance, Kalanick habe stets die Entscheidungen im Unternehmen getroffen, und jeder Mitarbeiter habe auf sein Ja oder Nein gewartet.

Kalanicks temporäre Demission war eine Empfehlung der Kommission, die die Fälle von Belästigung, Diskriminierung und Mobbing bei Uber untersucht hatte. Die Ermittler um den US-Justizministers Eric Holder hatten über 200 Beschwerden über Fehlverhalten untersucht und ihren Bericht Anfang der Woche präsentiert. In der Vorwoche hatte Uber bereits 20 Mitarbeitern gekündigt und weitere verwarnt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,55€
  2. 49,86€
  3. 5,99€

Poison Nuke 15. Jun 2017

du bist gerade der einzige hier, der sich für einen Experten in Sachen "Forenexperten...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch Active - Hands on

Samsungs neue Smartwatch Galaxy Watch Active richtet sich an sportliche Nutzer. Auf eine drehbare Lünette wie bei den Vorgängermodellen müssen Käufer aber verzichten.

Samsung Galaxy Watch Active - Hands on Video aufrufen
Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

    •  /