Abo
  • Services:

Travelstar 5K1500: Notebookfestplatte mit 1,5 TByte

Die WD-Tochter HGST kündigt als erster Festplattenhersteller eine Notebookfestplatte im 2,5-Zoll-Format mit 9,5 Millimetern Bauhöhe und einer Speicherkapazität von 1,5 TByte an.

Artikel veröffentlicht am ,
Travelstar 5K1500 mit 1,5 TByte
Travelstar 5K1500 mit 1,5 TByte (Bild: HGST)

HGST, die heute zur Western Digital gehörende ehemalige Festplattensparte von Hitachi, kündigt mit der Travelstar 5K1500 die erste Notebookfestplatte mit 1,5 TByte Speicherkapazität an, die in der Standardbauhöhe von 9,5 mm ausgeführt ist. Dabei arbeitet die 2,5-Zoll-Festplatte mit drei Scheiben (Plattern) und 5.400 Umdrehungen pro Minute.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Alle Modelle der Serie Travelstar 5K1500 werden mit 32 MByte Cache und einer SATA-Schnittstelle ausgeliefert, die 6 GBit/s unterstützt. Konkrete Angaben zur Geschwindigkeit der Travelstar 5K1500 macht HGST nicht, deutet aber an, dass die neue Platte in den Benchmarks PCMark Vantage und PCMark 7 schneller ist als die derzeit von HGST ausgelieferten Platten mit zwei Scheiben.

HGST will die Travelstar 5K1500 ab Juni 2013 ausliefern. Im dritten Quartal 2013 soll dann ein Enhanced-Availability-Modell folgen, das dann für den Einsatz in Blade-Servern, Netzwerkroutern und anderen Geräten geeignet ist, die rund um die Uhr laufen. Auch eine Variante mit integrierter Verschlüsselung soll dann folgen. Preise für die neuen Notebookfestplatten nannte HGST noch nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

SoniX 22. Mai 2013

Hmm.... Irgendwann werden sie runtergehen müssen. Wenn mal ein grösseres Modell kommt...

Levial 22. Mai 2013

Ne IDE Platte ist natürlich genau so schnell wie eine SSD... Not sure if Troll oder just...

Charles Marlow 21. Mai 2013

Sorry, ich meinte auch 15mm. Habe nicht aufgepasst.


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /