Travelstar 5K1500: Notebookfestplatte mit 1,5 TByte

Die WD-Tochter HGST kündigt als erster Festplattenhersteller eine Notebookfestplatte im 2,5-Zoll-Format mit 9,5 Millimetern Bauhöhe und einer Speicherkapazität von 1,5 TByte an.

Artikel veröffentlicht am ,
Travelstar 5K1500 mit 1,5 TByte
Travelstar 5K1500 mit 1,5 TByte (Bild: HGST)

HGST, die heute zur Western Digital gehörende ehemalige Festplattensparte von Hitachi, kündigt mit der Travelstar 5K1500 die erste Notebookfestplatte mit 1,5 TByte Speicherkapazität an, die in der Standardbauhöhe von 9,5 mm ausgeführt ist. Dabei arbeitet die 2,5-Zoll-Festplatte mit drei Scheiben (Plattern) und 5.400 Umdrehungen pro Minute.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiter (m/w/d) Digitalisierung
    Stadt Korntal-Münchingen, Korntal-Münchingen
  2. Digital Transformation Manager (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
Detailsuche

Alle Modelle der Serie Travelstar 5K1500 werden mit 32 MByte Cache und einer SATA-Schnittstelle ausgeliefert, die 6 GBit/s unterstützt. Konkrete Angaben zur Geschwindigkeit der Travelstar 5K1500 macht HGST nicht, deutet aber an, dass die neue Platte in den Benchmarks PCMark Vantage und PCMark 7 schneller ist als die derzeit von HGST ausgelieferten Platten mit zwei Scheiben.

HGST will die Travelstar 5K1500 ab Juni 2013 ausliefern. Im dritten Quartal 2013 soll dann ein Enhanced-Availability-Modell folgen, das dann für den Einsatz in Blade-Servern, Netzwerkroutern und anderen Geräten geeignet ist, die rund um die Uhr laufen. Auch eine Variante mit integrierter Verschlüsselung soll dann folgen. Preise für die neuen Notebookfestplatten nannte HGST noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SoniX 22. Mai 2013

Hmm.... Irgendwann werden sie runtergehen müssen. Wenn mal ein grösseres Modell kommt...

Levial 22. Mai 2013

Ne IDE Platte ist natürlich genau so schnell wie eine SSD... Not sure if Troll oder just...

Charles Marlow 21. Mai 2013

Sorry, ich meinte auch 15mm. Habe nicht aufgepasst.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
    Machine Learning
    Die eigene Stimme als TTS-Modell

    Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
    Eine Anleitung von Thorsten Müller

  2. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  3. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /