Abo
  • Services:
Anzeige
Geldwechselsystem für Münzen
Geldwechselsystem für Münzen (Bild: Travelers Box)

Verlorenes Geld kann wiedergefunden werden

Laut Travelers Box kümmert sich der Kundenservice um solche menschlichen Fehler. In der Regel lässt sich anhand der Währung und der Summe ein Kunde zuordnen, der einen Fehler gemacht hat. Zudem weiß Travelers Box ja, wer bereits die Anleitungsschritte per E-Mail nachvollzogen hat.

Geld verdient Travelers Box durch einen fixen Anteil von 7 Prozent. Laut Travelers Box ist es damit günstiger als die Wechselstuben im Flughafen, was allerdings aufgrund der Masse an Flughäfen und Wechselstuben je Flughafen schwer kontrollierbar ist. Wer wirklich nur Kleinbeträge loswerden will, den wird das aber nicht unbedingt interessieren. Er ist froh, eine Option zu haben und einen Teil seines Geldes zurückzuerhalten.

Anzeige

Nicht alle Münzen werden angenommen

Wer hofft, sämtliches Kleingeld bei den Automaten loszuwerden, wird allerdings enttäuscht. Wirklich kleine Münzen wird man auch dort nicht los. Dafür aber prinzipiell mehrere Münztypen einer Rundreise. In Narita beispielsweise werden zwar vier Währungen entgegengenommen, aber die 1- und 5-Yen-Stücke wird man dort nicht los. Selbiges gilt für Euro, ausgeschlossen sind hier 1-, 2 und 5-Cent-Münzen, US-Dollar (ab dem Quarter) und chinesische RMB/CNY, bei dem die kleinste Einheit verweigert wird.

Die Anzahl der Währungen und auch, welche Währungen ein Automat entgegennimmt, bestimmt übrigens das Umfeld. In Japan, wo derzeit nur ein einzelner Automat als Pilotprojekt aufgestellt wird, geht man beispielsweise auch von Touristen aus, die China mitbesuchen oder in den USA waren. In Singapur, wo ebenfalls Boxen aufgestellt sind, sollen es mittelfristig mehr und andere Währungen werden. Gerade dieser Stadtstaat nimmt zahlreiche Gäste aus sehr vielen Ländern auf, die entsprechend viele Währungen mit sich führen.

Mit der Technik ist es aber nicht möglich, einen einzigen Einwurfschacht für alle Währungen anzubieten. In Narita haben die Automaten deswegen zwei Einwurfschächte für jeweils zwei Währungen. Zudem nimmt der Automat auch Scheine an. Der Hintergedanke hier ist wahrscheinlich, dass Touristen höhere Summen loswerden, so dass Travelers Box nicht nur an Kleinbeträgen verdient. Auch hier gibt es Einschränkungen. Die äußerst seltene 2.000-Yen-Banknote nimmt der Automat beispielsweise nicht an.

 Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschenDie Travelers Box ist noch selten 

eye home zur Startseite
Betatester 07. Dez 2016

Ich bin weder für das Leid der Welt noch für dessen Heilung verantwortlich. Das muss auf...

Kein Kostverächter 06. Dez 2016

Versuch mal in Laos ohne Bargeld klarzukommen. Sobald du Vientiane oder Pakse verlassen...

oderundblau22 05. Dez 2016

Bei Münzen wären 50 % Gebühr auch noch akzeptabel. Das wäre besser, als die Münzen am...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. und 20€ Steam-Guthaben abstauben

Folgen Sie uns
       


  1. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  2. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  3. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  4. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  5. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  6. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  7. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  8. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  9. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  10. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Internet Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt
  2. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln
  3. Apple Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

  1. so etwas kommt raus

    tschaefer | 12:25

  2. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    bk (Golem.de) | 12:19

  3. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    SanderK | 12:18

  4. Re: ist ja ein Lacher gegen die illegalen IPTV...

    sofries | 12:14

  5. Re: "Das Eigenlob Trumps ließ nicht lange auf...

    bk (Golem.de) | 12:09


  1. 12:26

  2. 09:02

  3. 18:53

  4. 17:28

  5. 16:59

  6. 16:21

  7. 16:02

  8. 15:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel