Abo
  • Services:
Anzeige
Geldwechselsystem für Münzen
Geldwechselsystem für Münzen (Bild: Travelers Box)

Verlorenes Geld kann wiedergefunden werden

Laut Travelers Box kümmert sich der Kundenservice um solche menschlichen Fehler. In der Regel lässt sich anhand der Währung und der Summe ein Kunde zuordnen, der einen Fehler gemacht hat. Zudem weiß Travelers Box ja, wer bereits die Anleitungsschritte per E-Mail nachvollzogen hat.

Geld verdient Travelers Box durch einen fixen Anteil von 7 Prozent. Laut Travelers Box ist es damit günstiger als die Wechselstuben im Flughafen, was allerdings aufgrund der Masse an Flughäfen und Wechselstuben je Flughafen schwer kontrollierbar ist. Wer wirklich nur Kleinbeträge loswerden will, den wird das aber nicht unbedingt interessieren. Er ist froh, eine Option zu haben und einen Teil seines Geldes zurückzuerhalten.

Anzeige

Nicht alle Münzen werden angenommen

Wer hofft, sämtliches Kleingeld bei den Automaten loszuwerden, wird allerdings enttäuscht. Wirklich kleine Münzen wird man auch dort nicht los. Dafür aber prinzipiell mehrere Münztypen einer Rundreise. In Narita beispielsweise werden zwar vier Währungen entgegengenommen, aber die 1- und 5-Yen-Stücke wird man dort nicht los. Selbiges gilt für Euro, ausgeschlossen sind hier 1-, 2 und 5-Cent-Münzen, US-Dollar (ab dem Quarter) und chinesische RMB/CNY, bei dem die kleinste Einheit verweigert wird.

Die Anzahl der Währungen und auch, welche Währungen ein Automat entgegennimmt, bestimmt übrigens das Umfeld. In Japan, wo derzeit nur ein einzelner Automat als Pilotprojekt aufgestellt wird, geht man beispielsweise auch von Touristen aus, die China mitbesuchen oder in den USA waren. In Singapur, wo ebenfalls Boxen aufgestellt sind, sollen es mittelfristig mehr und andere Währungen werden. Gerade dieser Stadtstaat nimmt zahlreiche Gäste aus sehr vielen Ländern auf, die entsprechend viele Währungen mit sich führen.

Mit der Technik ist es aber nicht möglich, einen einzigen Einwurfschacht für alle Währungen anzubieten. In Narita haben die Automaten deswegen zwei Einwurfschächte für jeweils zwei Währungen. Zudem nimmt der Automat auch Scheine an. Der Hintergedanke hier ist wahrscheinlich, dass Touristen höhere Summen loswerden, so dass Travelers Box nicht nur an Kleinbeträgen verdient. Auch hier gibt es Einschränkungen. Die äußerst seltene 2.000-Yen-Banknote nimmt der Automat beispielsweise nicht an.

 Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschenDie Travelers Box ist noch selten 

eye home zur Startseite
Betatester 07. Dez 2016

Ich bin weder für das Leid der Welt noch für dessen Heilung verantwortlich. Das muss auf...

Kein Kostverächter 06. Dez 2016

Versuch mal in Laos ohne Bargeld klarzukommen. Sobald du Vientiane oder Pakse verlassen...

oderundblau22 05. Dez 2016

Bei Münzen wären 50 % Gebühr auch noch akzeptabel. Das wäre besser, als die Münzen am...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Carmeq GmbH, Berlin
  2. über Harvey Nash GmbH, Umland von Hamburg
  3. diva-e Digital Value Enterprise GmbH, München
  4. diva-e Digital Value Enterprise GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 53,99€
  2. 27,99€
  3. 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. SNES Classic Mini

    Nintendo bringt 20 Klassiker und ein neues Spiel

  2. Wahlprogramm

    SPD will 90 Prozent der Gebäude mit Gigabit-Netzen versorgen

  3. Erziehung

    Erst schriftliche Einwilligung, dann Whatsapp für Kinder

  4. Grafikkarte

    Sapphire bringt Radeon RX 470 für Mining

  5. Betrug

    FTTH-Betreiber wehren sich gegen Glasfaser-Werbelügen

  6. Gamescom

    Mehr Fläche, mehr Merkel und mehr Andrang

  7. Anki Cozmo ausprobiert

    Niedlicher Programmieren lernen und spielen

  8. Hyperkonvergenz

    Red Hat präsentiert freie hyperkonvergente Infrastruktur

  9. Deutsche Telekom

    Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

  10. Malware

    Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

Neues iPad Pro im Test: Von der Hardware her ein Laptop
Neues iPad Pro im Test
Von der Hardware her ein Laptop
  1. iFixit iPad Pro 10,5 Zoll intern ein geschrumpftes 12,9 Zoll Modell
  2. Office kostenpflichtig Das iPad Pro 10,5 Zoll ist Microsoft zu groß
  3. Hintergrundbeleuchtung Logitech bringt Hülle mit abnehmbarer Tastatur für iPad Pro

Oneplus Five im Test: Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
Oneplus Five im Test
Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen

  1. Re: Wichtiges Thema aber einmal eine neutrale...

    ArcherV | 21:13

  2. Re: Sieht aus wie ein Surface Pro

    t3st3rst3st | 21:13

  3. Re: SMB?

    Lapje | 21:12

  4. Hoffentlich platzt diese Blase bald....

    McWiesel | 21:11

  5. Re: Den Kunden interessiert das überhaupt nicht....

    Oktavian | 21:11


  1. 19:30

  2. 18:32

  3. 18:15

  4. 18:03

  5. 17:47

  6. 17:29

  7. 17:00

  8. 16:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel