Abo
  • Services:

Transportministerium: US-Regierung erwägt Telefonierverbot im Flugzeug

Das US-Transportministerium will im Winter eine Gesetzesvorlage zum Telefonieren im Flugzeug vorstellen. Nach einem US-Medienbericht wird das Verbot voraussichtlich aufrechterhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Mitt Romney mit Mobiltelefon im Flugzeug (während des Präsidentschaftswahlkampfes 2012): Passagiere und Flugbeleiter sind gegen Telefonate an Bord.
Mitt Romney mit Mobiltelefon im Flugzeug (während des Präsidentschaftswahlkampfes 2012): Passagiere und Flugbeleiter sind gegen Telefonate an Bord. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Telefonieren im Flugzeug wird in den USA möglicherweise doch weiterhin verboten bleiben: Das US-Verkehrsministerium (Department of Transportation, DOT) erwäge, die Nutzung von Mobiltelefonen während des Fluges nicht zu erlauben, berichtet das Wall Street Journal.

Stellenmarkt
  1. ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Das DOT bereite einen Vermerk über einen Gesetzesvorschlag vor, der im Dezember veröffentlicht werden solle, teilte das DOT der Tageszeitung mit. Zum aktuellen Zeitpunkt sei aber noch nicht klar, wie dieser Vorschlag aussehen werde. Allerdings gibt es Hinweise, dass das Ministerium das Telefonieren in der Luft nicht zulassen wolle: Kathryn Thomson, die Leiterin der Rechtsabteilung des DOT, habe kürzlich gesagt, das Ministerium bereite entsprechende Schritte vor. Auch Minister Anthony Foxx hat sich schon dahingehend geäußert.

Surfen, aber nicht Quasseln?

Dabei scheint es weniger um technische Gründe zu gehen: Seit einigen Jahren testen Fluggesellschaften und Flugzeughersteller, ob die Nutzung elektronischer Geräte tatsächlich einen Einfluss auf die Bordelektronik von Flugzeugen hat. Die US-Regulierungsbehörde (Federal Communications Commission, FCC) will deshalb die Nutzung von Smartphones und anderen Mobilgeräten freigeben. Allerdings hat eine Regelung durch das DOT Vorrang.

Foxx geht es allerdings weniger um das Surfen in der Luft, als vielmehr um das Telefonieren: Er glaube, dass die Mehrheit sowohl die Mitarbeiter der Fluglinien als auch der Passagiere keine Telefongespräche an Bord haben möchte. Umfragen unter US-Flugbegleitern sowie bei Passagieren bestätigen das.

Fluggesellschaften sind gegen Telefonieren

Das sehen übrigens auch die Fluggesellschaften so: Einige haben Ende vergangenen Jahres schon angekündigt, dass sie - unabhängig von der Gesetzeslage - an einem Telefonierverbot festhalten werden. Darunter sind Delta, Virgin America und Southwest Airlines.

Auch die Lufthansa sei nicht gewillt, den Fluggästen unterwegs das Telefonieren zu erlauben, sagte Unternehmenssprecher Michael Lamberty Golem.de im vergangenen Winter. Er verwies darauf, dass auf Langstreckenflügen an Bord der Maschinen Satellitentelefone zur Verfügung stünden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. und Far Cry 5 gratis erhalten
  3. bei Caseking kaufen
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

Neuro-Chef 05. Aug 2014

Genau! Ich Bürger entscheide, dass du nicht telefonieren darfst, sollten wir einmal im...

Prypjat 05. Aug 2014

Weil die Leute bei schlechter Verbindung immer so laut in den Hörer brüllen? Nur Spaß, Du...

Schattenwerk 05. Aug 2014

Was haben die Vorschriften in der Luft mit denen am Boden zutun? Außerdem macht es unterm...

Prypjat 05. Aug 2014

Keinen ... sagt die SuFu. Aber anders herum gab es das schon wie ich herausfinden konnte...

emuuu 05. Aug 2014

Na so lange die Terroristen die Flugzeugeigenen Telefone benutzen ist alles im grünen...


Folgen Sie uns
       


Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo

Nintendo Labo soll mehr sein als eine neue Videospielmarke. Auf dem Anspiel-Event in Hamburg haben wir gebastelt, gespielt und die Funktionsweise von Karton-Klavier bis Robo-Rucksack erkundet.

Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /